Grundkommunikation am Boden: Pferde spielerisch bewegen



Dauer: 17:19 Minuten

http://storage.pferdiathek.tv/video/image/big/200850-2_marlie_biig.jpg 2016-01-06T00:00:00+01:00

Wolfgang Marlie ist langjähriger Ausbilder und Reitlehrer. Besonderen Wert legt er auf ein harmonisches Miteinander: das Reiten beginnt mit einer gesunden und vertrauten Beziehung zu seinem Pferd.

Pferde sind Fluchttiere, sie suchen nach Zugehörigkeit und Sicherheit. In diesem Video erinnert Wolfgang Marlie an die Grundlagen des Pferdeverhaltens und erklärt mit dem Spiel aus Distanz und Nähe eine Übung, mit der jeder das Vertrauensverhältnis zu seinem Pferd verbessern kann - manchmal schon in wenigen Minuten.

Liebevoll aber konsequent wird das Pferd abwechselnd durch Treiben auf einen Platz verwiesen oder durch Pausen in die Ruhe eingeladen. Wichtig ist dabei die Arbeit ohne Strick - erst das Gefühl in der Not flüchten zu können gibt dem Pferd die Ruhe zu bleiben. Die Übung ist ein effektiver Schritt auf dem Weg ein Sicherheit bietender und geschätzter Partner für sein Pferd zu werden.

Themen: Bodenarbeit, Kommunikation, Verhalten, Körpersprache

Wolfgang Marlie

Seit mehr als 50 Jahren führt er die Reiterpension Marlie in Scharbeutz an der Ostsee. Dort eröffnen sein Team und er ihren Gästen neue Wege zu einer vertrauensvollen Verständigung mit Pferden. Sein Handwerk lernte Wolfgang Marlie unter anderem bei Größen der Reitkunst wie Egon von Neindorff.

> mehr

wehorse Videotipps

Mit lösender Arbeit zu innerer und äußerer Losgelassenheit

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Andreas Busacker arbeitet mit 4-jährigem Hengst an Takt und Losgelassenheit

Ingrid Klimke

Ingrid Klimke und ihr Mann Andreas Busacker zeigen, wie sie den jungen Hengst Danaro darin unterstützen, sich mehr auf die Reiterhilfen zu konzentrieren, einen gleichmäßigen Takt zu finden und sich in allen drei Gangarten losgelassen zu bewegen.

Dauer: 09:15 Minuten

Hier geht es zum Video

Erste Springgymnastik für das 4-jährige Pferd

Ingrid Klimke

Eine abwechslungsreiche und vielseitige Ausbildung ist gerade für junge Pferde wichtig, um sie an viele verschiedene Situationen zu gewöhnen. Die Springgymnastik eignet sich hervorragend für den Aufbau der Muskulatur und zur Motivation beim Training, unabhängig davon in welcher Disziplin das Pferd später geritten werden soll.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 1: Technik und Gefühl

Reinhart Koblitz

Die gelungene Parade ist der Schlüssel zu gutem Reiten und basiert auf dem richtigen Zusammenspiel der Hilfen. Keine andere Lektion wird so oft angewendet und ist gleichzeitig mit so viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video