Kinder reiten im Gelände Teil 5: Ausreiten



Dauer: 20:25 Minuten

http://storage.pferdiathek.tv/video/image/big/300110_05_kinder_reiten_im_gelaende_ausreiten_big.jpg 2017-12-02T00:00:00+01:00

Ausreiten macht Spaß! Hier lernst du von anderen Kindern. Annelie und Ina zeigen dir, wie du Gamaschen an die Ponybeine machst und  warum eine Schutzweste nützlich ist. Vor dem Ausritt erklärt Reitlehrerin Malin die Verkehrsregeln und wie du sicher in der Gruppe ausreitest.

„Im Gelände wird immer leichtgetrabt, das ist schonender für die Ponys und auch für die Reiter angenehmer als im Trab auszusitzen. So ein Ausritt im Schritt, Trab und Galopp kann eine Stunde oder länger dauern, je nachdem, wie fit die Reiter und die Ponys sind. Es macht viel Spaß, egal ob man auf bekannten Wegen reitet oder auch neue Strecken erkundet.“

Was muss dein Pony im Gelände können? Auf welchen Wegen darfst du reiten? Wie sitzt du richtig beim Hoch- und Herunterreiten? Wie überquerst du mit der Gruppe eine Straße? Komm mit und schau zu!
 
 
In diesem Video lernst du:
 
  • die richtige Ausrüstung

  • das Handzeichen zum Durchparieren

  • den Ablauf eines Ausritts

 

Themen: Ausreiten in der Gruppe, Gamaschen, Schutzweste, Ablauf des Ausritts, Verkehrsregeln, Leichttraben, Sicherheitssitz

Malin Hansen-Hotopp macht Kinder fit fürs Geländereiten. Die bis Klasse S erfolgreiche Vielseitigkeitsreiterin, Europameisterin der jungen Reiter und FN-Trainerin A widmet sich voller Elan der Ausbildung junger Reiter und Pferde. Die studierte Landwirtin mit Pferdebetrieb in Mecklenburg-Vorpommern ist Mutter dreier Söhne und weiß genau, wie man Kinder mit Teamgeist und Sachverstand motiviert und anleitet.

Malin Hansen-Hotopp

Malin Hansen-Hotopp reitet Vielseitigkeit und nimmt erfolgreich an nationalen und internationalen Wettbewerben teil. Mit 18 Jahren wurde sie Europameisterin der jungen Reiter. Die studierte Landwirtin mit Pferdebetrieb in Mecklenburg-Vorpommern und Mutter dreier Söhne macht junge Reiter mit viel Spaß und Sachverstand fit für die Vielseitigkeit.

> mehr

wehorse Videotipps

Mit lösender Arbeit zu innerer und äußerer Losgelassenheit

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Reitunterricht gestalten: Sitzübungen aus der Bewegungslehre

Eckart Meyners

Ob für Reitanfänger oder Fortgeschrittene, Kinder oder Erwachsene, an der Longe oder beim Abteilungsreiten, einige Übungen aus der Bewegungslehre von Eckart Meyners lassen sich zur Sitzschulung gut in den Reitunterricht einbinden.

Dauer: 11:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Körpersprache des Reiters Teil 5: Einseitige Gewichtshilfen

Marlies Fischer-Zillinger

Sowohl beim Reiten von Seitengängen, als auch in der Galopparbeit spricht man von der einseitigen Hilfengebung. Das heißt aber nicht, dass die jeweils andere Körperseite des Reiters passiv bleibt. Das Verhältnis der Einwirkung von innerem und äußerem Gesäßknochen muss stimmig sein.

Dauer: 15:39 Minuten

Hier geht es zum Video

Sitzschule für Springreiter

Karsten Huck

Ein unabhängiger, stabiler Sitz im Gleichgewicht ist eine der Voraussetzungen für sicheres und harmonisches Reiten. Sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Reiter profitieren von diesen Übungen an der Longe, mit denen die Balance in der Bewegung und über dem Sprung geschult werden.

Dauer: 15:54 Minuten

Hier geht es zum Video

Sitzschule nach der Wanless-Methode

Elaine Butler

Die Wanless-Methode befasst sich detailliert mit dem Reitersitz und der Einwirkung des Reiters auf das Pferd. Lernpsychologie und verständliche Erklärungen, die dem Reiter helfen, Korrekturen richtig umzusetzen, spielen dabei eine wichtige Rolle.

Dauer: 18:48 Minuten

Hier geht es zum Video