Pferdeliebe von Anfang an Teil 6: Pferdefarben kunterbunt



Dauer: 10:20 Minuten

http://storage.pferdiathek.tv/video/image/big/300180_06_pferdeliebe_von_anfang_an_pferdefarben_kunterbunt_big.jpg 2018-03-16T00:00:00+01:00
Pferdefarbenkorb
Im ersten Spiel - „Pferdefarbenkorb“ - bekommt jedes Kind ein Bild mit einem Pferd einer bestimmten Farbe. Wenn alle erkannt haben, welche Pferdefarbe vor ihnen liegt, wird durchgetauscht. Die gesamte Anleitung des Spiels bekommst du in diesem Video.
 
„Bunt, bunt, bunt, sind alle meine Ponys“
Das Lied „Bunt, bunt, bunt, sind alle meine Kleider...“ kennt wohl jedes Kind. Wir spielen es mit Pferdefarben. „Bunt, bunt, bunt, sind alle meine Ponys“ ertönt es und es gilt, schnell die richtige Farbe zu finden. Schau dir an, wie die Kinder der Ponyschule es machen und singe fleißig mit!
 
„Schoko, Schoko, welche Fahne weht heute?“
Die Pferdefarben können Kinder auf viele verschiedene Arten lernen. Eine weitere zeigt Nicole Holland-Nell mit dem Spiel „Schoko, Schoko, welche Fahne weht heute?“. Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Wissen sind gefragt - da macht jedes Kind gerne mit.
 
 
Dein Kind lernt in diesem Video:
 
  • die verschiedenen Pferdefarben kennen
  • wie die Farben, die es schon kennt, als Pferdefarben genannt werden
  • mit welchen Spielen es die Pferdefarben zusammen mit Freunden ganz schnell lernen kann

Nicole Holland-Nell

Nicole Holland-Nell ist ausgebildete Erzieherin, Reitpädagogin und Trainerin C Reiten. Mit dem 2011 gegründeten Team Pony Concept® erfüllte sich die zweifache Mutter den Wunsch nach der Verbreitung eines kindgerechten, pädagogisch wertvollen und zugleich reitsport-fachlich kompetenten Kinderreitunterrichts, der auch die Kleinsten in ihrer Pferdebegeisterung abholt.

> mehr

wehorse Videotipps

Mit lösender Arbeit zu innerer und äußerer Losgelassenheit

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Arbeit mit Reitschülerin Laura an der Hilfengebung

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Saint Ledger steht noch ganz am Anfang seiner Ausbildung. In dieser Unterrichtseinheit geht es vor allem um die Gewöhnung an die Hilfen und das Erreichen der Losgelassenheit auf einem fremden Dressurplatz.

Dauer: 09:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Körpersprache des Reiters Teil 5: Einseitige Gewichtshilfen

Marlies Fischer-Zillinger

Sowohl beim Reiten von Seitengängen, als auch in der Galopparbeit spricht man von der einseitigen Hilfengebung. Das heißt aber nicht, dass die jeweils andere Körperseite des Reiters passiv bleibt. Das Verhältnis der Einwirkung von innerem und äußerem Gesäßknochen muss stimmig sein.

Dauer: 15:39 Minuten

Hier geht es zum Video

Das 6-Punkte Übungs- und Aufwärmprogramm im Sattel

Eckart Meyners

Ruckende Hände, Probleme beim Aussitzen oder eine unruhige Schenkellage müssen nicht sein. Bewegungsexperte Eckart Meyners hat das 6-Punkte Übungs- und Aufwärmprogramm im Sattel entwickelt, mit dem Reiter sich vom Pferd aus optimal auf die Trainingseinheit vorbereiten können.

Dauer: 17:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Längsbiegung Teil 3: Zirkel, Volten, Schlangenlinien

Dr. Britta Schöffmann

Längsbiegung begleitet die gesamte Ausbildung. Schon in den biegenden Basislektionen lernen Pferd und Reiter die wichtige Bedeutung von Reiterhilfen und Reaktionen. Sehen Sie hier, worauf es ankommt, warum eine Bewegungsvorstellung so wichtig ist und wie man Biegearbeit mit Übergängen kombiniert.

Dauer: 17:55 Minuten

Hier geht es zum Video