Warum sich die Frage im Titel mit ja und nein beantworten lässt, erfährst du in diesem Artikel. Wenn man die Rasse „Isländer“ erwähnt, hat wohl jeder Reiter erst einmal ein Bild vor Augen: Manche denken an volle,...
Schritt ist nur was für Anfänger? Schrittreiten muss man nur junge Pferde zu Beginn der Ausbildung? Der Schritt ist nur zum Aufwärmen da? Auf alle drei Fragen gibt es ein deutliches, großgeschriebenes NEIN! Bei vielen Reitern hat...
Das Schulterherein ist ein gutes Beispiel dafür, dass die Lektionen, die wir unseren Pferden beibringen, für SIE da sind und nicht für uns. Nicht umsonst wird das Schulterherein häufig als „Allzweck-Waffe“ oder „Aspirin der Lektionen“ bezeichnet. Es...
Der fliegende Wechsel ist eine fortgeschrittene Lektion, die ab der Klasse M abgefragt wird. Bei einem gut ausgebildeten Reiter-Pferd-Paar kann er herrlich spielerisch und leichtfüßig aussehen. Der Weg zum eigenen, fehlerfreien fliegenden Wechsel ist allerdings alles andere...
Manche verbinden sie mit bestimmten Ausbildern, andere hören den Begriff von ihrem Reitlehrer, wieder andere ordnen sie dem Barockreiten zu: die klassische Dressur. Was hat es damit wirklich auf sich? Ist sie eine eigene Disziplin oder Reitweise?...
Überall hört und liest man es: „Die Hilfengebung soll feiner werden“, „Das Pferd mit den Hilfen einrahmen“, „Die Hilfen kommen nicht durch“, „Das Pferd an den Hilfen haben“. Aber denkt man im gleichen Augenblick auch genau darüber...
Die riesige Auswahl an unterschiedlichen Zäumungen kann den Reiter von heute schon mal überfordern. Es gibt sie in allen möglichen Ausführungen, Formen und Zusammensetzungen. Wie findet man da die richtige für sein Pferd und worauf kommt es...
Was für ein Jahr! Vom neuen Namen über spannende Filmdrehs mit unseren Superstars, neue wehorse-Trainer und spektakuläre neue Themen bis zu vier DVD-Starts, die es in sich haben – wir haben die Highlights des wehorse-Jahres 2018 für...
Es gibt kaum eine wichtigere Grundlage beim Reiten als eine korrekte Anlehnung. Nicht umsonst bildet sie zusammen mit Takt und Losgelassenheit die drei ersten Punkte der Ausbildungsskala. Man denke jetzt aber nicht, dass die Anlehnung nur für...
Wer träumte als Pferdemädchen nicht davon, mit dem Pony zur Schule zu reiten? Für Linda Tellington-Jones war das schon im Alter von vier Jahren Realität. Sie begann sehr früh damit, besondere Verbindungen zu Pferden aufzubauen. Sie ritt bereits in ihrer Jugend...
Dressur, Gelände, Springen. Drei Disziplinen, die die ganze Bandbreite von Pferd und Reiter fordern. Für sie braucht es nicht nur Eleganz und Ausdruck, sondern auch Kraft und Ausdauer, Geschicklichkeit und Mut. Nicht umsonst wird die Vielseitigkeit auch als Krone der...
Erinnere dich an Folgendes: Ein Pferd spürt ganz genau, wenn eine Fliege auf seinem Rücken entlang krabbelt. Stell dir jetzt vor, wie viel dein Pferd fühlt, wenn du – mit deutlich mehr Gewicht – auf seinem Rücken sitzt! Für dein...
Ohne Stellung keine Biegung, ohne Biegung keine Gymnastizierung. Unabhängig von der Disziplin benötigst du eine korrekte Stellung und Biegung für jedes gute und das Pferd fördernde Reiten. In der Dressur basiert ein Großteil der Lektionen darauf, beim Springen wären geschmeidige und...
Weit mehr als ein Wegschmeißen der Zügel am Ende der Reitstunde: Ein richtig gerittenes Zügel-aus-der-Hand-kauen-lassen eignet sich optimal, um die innere und äußere Losgelassenheit deines Pferdes zu überprüfen und hat sich bei vielen Top-Reitern, wie zum Beispiel den wehorse-Trainern...
#wehorsewednesday - heutiges Thema: Die ganze Parade Die ganze Parade führt immer zum Halten. Das Anhalten ist eine Lektion, die man scheinbar gleich zu Beginn lernt. Egal ob man blutiger Reitanfänger ist, ob man ein junges Pferd das...
#wehorsewednesday: Working Equitation – so verbesserst du mit der traditionellen Arbeitsreitweise dein Reittraining Working Equitation - die in Südeuropa entstandene, traditionelle Arbeitsreitweise scheint in aller Munde zu sein und das nicht nur bei spezialisierten Working Equitation-Reitern, sondern auch...
#wehorsewednesday - heutiges Thema: Aussitzen „Mein Pferd lässt sich im Trab nicht sitzen“ oder „Aussitzen ist einfach nur anstrengend und unbequem“ sind Aussagen, die man in Reitschulen, im Stall oder unter Reiterfreunden häufig hört. Natürlich gibt es, wie...
#wehorsewednesday - heutiges Thema: Losgelassenheit Die Losgelassenheit des Pferdes ist eine der wichtigsten Bedingungen für den Erfolg der gesamten Ausbildung. Egal ob Gangpferde-, Western- oder Dressurreiter: Losgelassenheit ermöglicht das harmonische Reiten und sollte immer ein Thema sein. ❓ Könntest du...
#wehorsewednesday - heutiges Thema: Der ReitersitzEr ist wichtig, vielseitig, wandelbar, entscheidend, manchmal schwierig, er kann stabil oder flexibel, sicher oder wackelig, steif oder federnd, harmonisch oder kontraproduktiv sein. Der Reitersitz hat unglaublich viele Facetten und wir Reiter...
#wehorsewednesday - heutiges Thema: Mitteltrab Einfach auf der Diagonalen zulegen und etwas mehr treiben, dann klappt das schon mit dem Mitteltrab? So einfach ist es nicht und das ist auch nicht der Sinn der Lektion. 🔄 Oft hört man es so...