#37 Frage an Ingrid Klimke: Was kann ich gegen die Schiefe meines Pferdes tun?

Jedes Pferd ist schief, hat eine natürliche Schiefe, das wissen ambitionierte Reiter. Die Seite, zu der es sich natürlicherweise verstärkt biegt, ist die hohle Seite, diejenige, die sich dadurch eher dehnt, ist die Zwangsseite. Doch was tun mit diesem Wissen? Eine Zuschauerin, Lisa, hat genau diese Frage an Ingrid Klimke gestellt. Kluge Frage, also haben wir sie direkt weitergeleitet!

"Wie soll ich die hohle Seite und die Zwangsseite meines Pferdes trainieren?"

Was die hohle Seite und was die Zwangsseite ist, haben wir übrigens hier genau im Magazin erklärt. 

Die wichtigsten Infos zum schnellen Nachlesen:

  • Mit der Schokoladenseite, der guten Seite des Pferdes, beginnen. 
  • Das Pferd geschmeidig machen durch Übergänge und übertreten lassen.
  • Darauf achten, dass Du in diesen Übungsabläufen mit dem inneren Schenkel an die ruhige äußere Hand treibst.
  • Auf der Zwangsseite darauf achten, dass das Pferd die innere Hand nicht als Stütze benutzt. 
  • Um das zu verhindern, helfen zum Beispiel Übergänge an der kurzen Seite oder Volten, die an die offene Zirkelseite angeschlossen werden.
  • Hervorragende Übung: Die Acht.

    Diese Acht kann man sich wie zwei aneinandergehängte Volten vorstellen. Die Figur entspricht dem aus dem Zirkel wechseln, es ist aber nicht festgelegt, wo sie geritten wird und wie groß. Von einer acht-Meter-Volte bis zur Zirkelgröße ist je nach Ausbildungsstand alles denkbar. Je kleiner, desto schwieriger für’s Pferd und seine Balance!

Mehr über die Schiefe des Pferdes lernen

Zum Thema "Die natürliche Schiefe des Pferdes" findest Du übrigens auf wehorse sehr viele Infos! In diesem Artikel erklären wir kostenlos im Magazin genau, was die Begriffe "hohle Seite" oder "Zwangsseite" bedeuten. Noch besser verständlich wird es durch diesen Lehrfilm von Anja Beran, weil Du im Film sehen kannst, wie sich die Bewegung durch die Schiefe verändert, die Balance sich verschiebt.

Stelle eine Frage an Ingrid Klimke

Dir gefallen die Videobotschaften von Ingrid Klimke? Du kannst auch selbst mal fragen! Jeder unserer Zuschauer hat die Gelegenheit, direkt an Ingrid Klimke eine Frage zu richten. Fülle dazu einfach dieses Formular aus. Wir suchen regelmäßig Fragen aus und Ingrid Klimke beantwortet sie. 

Die Reitmeisterin erzählte zum Beispiel schon an dieser Stelle, welchen Ausgleichssport sie selbst nutzt, was der Reiter tun kann, wenn das Pferd sich von der Kulisse beeindrucken lässt oder wie man das Pferd vor den Schenkel bekommt. Wie man nach einer Pause wieder Muskulatur aufbaut, hat sie ebenso schon hier im Magazin beantwortet. Diese Videonachrichten sind immer kostenlos in unserem wehorse-Blog zu sehen.

Wer ganze Ausbildungsvideos mit Ingrid Klimke sehen möchte, um tiefer in die Materie einzusteigen, ist mit einer Mitgliedschaft bei uns, wehorse, gut beraten. Dort findet Ihr mehr als 100 Lerneinheiten mit Ingrid Klimke!

Jetzt Anmelden!