Andreas Hausberger

...
Andreas Hausberger
Oberbereiter der Spanischen Hofreitschule

Schwerpunkte: Klassische Ausbildung, Spanische Hofreitschule

"Es ist der schönste Beruf, den ich mir vorstellen kann. Für uns in der Spanischen Hofreitschule ist das eigentlich kein Job, sondern unser Leben."

Andreas Hausberger wurde 1965 in Amstetten in Niederösterreich geboren und hatte als Sohn eines Pferdezüchters von klein auf eine Beziehung zu Pferden. Im Jahr 1984 wurde Andreas Hausberger bei dem strengen Auswahlverfahren der Spanischen Hofreitschule als Eleve angenommen.

„Es gibt immer sehr viele Bewerber, denn die Spanische Hofreitschule nimmt nur alle zwei Jahre drei Reitschüler, sogenannte Eleven, auf. Und wenn man dann genommen wird, ist es noch viel schwerer, dabei zu bleiben. 80 Prozent der Eleven müssen in den ersten Jahren wieder gehen.“

Der Österreicher gehörte zu den 20 Prozent, die bleiben durften. Andreas Hausberger erlernte die klassische Dressur und wurde nach der selbstständigen Ausbildung eines jungen Hengstes 1993 zum Bereiter ernannt. 2007 folgte der Aufstieg zum Oberbereiter und seit 2012 ist Andreas Hausberger schwerpunktmäßig für die Leitung und Weiterentwicklung des Trainingszentrums am Heldenberg zuständig.

Zusätzlich ist der Reitmeister staatlich geprüfter Spezialtrainer für Dressur und unterrichtet nicht nur in Österreich, sondern international, unter anderem in Deutschland, in Frankreich, in den USA, in Südafrika und in Australien. Zu Andreas Hausbergers Schülern gehören Jessica von Bredow-Werndl, die Mannschafts-Bronzemedaillengewinnerin bei den Europameisterschaften in Aachen 2015, sowie Patrizia Bottani, Mitglied der Schweizer Olympiamannschaft.

Andreas Hausbergers zweite Leidenschaft ist das Erlernen von unterschiedlichen Sprachen, um bei seinen Reisen die Menschen und Länder besser kennenlernen zu können. Neben Deutsch und Englisch spricht er zum Beispiel Arabisch.

...
...

Ähnliche Videos

Ausbildung an der Hand Teil 3: Piaffe

Karin Hess-Müller

Die Piaffe verlangt ein hohes Maß an Versammlung und Feinabstimmung zwischen Mensch und Pferd. Vom Boden aus lässt sich diese Lektion stressfrei und mit Leichtigkeit erarbeiten und für das Training unter dem Sattel vorbereiten.

Dauer: 00:18:00 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 2

Anja Beran

In diesem zweiten Teil der Videoreihe wird die Entwicklung des Korrekturpferdes Flamingo zunächst nach knapp drei und noch einmal nach sieben Monaten Ausbildung bei Anja Beran gezeigt. Deutliche Veränderungen sind sichtbar. Manuel Jorge de Oliveira und Dr. Gerd Heuschmann kommentieren wichtige Aspekte der Ausbildung.

Dauer: 00:13:32 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen, das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 00:08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 1

Anja Beran

In dieser Videoreihe wird die besondere Entwicklung des Westfalen-Wallachs Flamingo über einen Zeitraum von vier Jahren dokumentiert. Dieser erste Teil zeigt den 8-jährigen Wallach kurz nachdem er nach einer längeren Weidepause zu Anja Beran und ihrem Team kam.

Dauer: 00:11:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 1: Basisübungen

Karin Hess-Müller

Durch die Arbeit an der Hand können viele Lektionen mühelos und stressfrei unabhängig von Alter und Ausbildungsstand des Pferdes vorbereitet und erlernt werden. Das schafft Abwechslung, motiviert und vertieft die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd.

Dauer: 00:20:30 Minuten

Hier geht es zum Video

Videos von Andreas Hausberger

Handarbeit in der klassischen Dressur

Andreas Hausberger

Die Handarbeit ist ein wichtiger Bestandteil der klassischen Dressurausbildung und eignet sich hervorragend für das Heranführen des Pferdes an Lektionen wie die Piaffe. Andreas Hausberger, Oberbereiter der Spanischen Hofreitschule, erklärt in diesem Video, worauf es für eine korrekte und förderliche Ausführung ankommt und wie man die Trainingseinheiten an den jeweiligen Ausbildungsstand des Pferdes anpasst.

Dauer: 00:26:58 Minuten

Hier geht es zum Video

Ähnliche Videos

Ausbildung an der Hand Teil 3: Piaffe

Karin Hess-Müller

Die Piaffe verlangt ein hohes Maß an Versammlung und Feinabstimmung zwischen Mensch und Pferd. Vom Boden aus lässt sich diese Lektion stressfrei und mit Leichtigkeit erarbeiten und für das Training unter dem Sattel vorbereiten.

Dauer: 00:18:00 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 2

Anja Beran

In diesem zweiten Teil der Videoreihe wird die Entwicklung des Korrekturpferdes Flamingo zunächst nach knapp drei und noch einmal nach sieben Monaten Ausbildung bei Anja Beran gezeigt. Deutliche Veränderungen sind sichtbar. Manuel Jorge de Oliveira und Dr. Gerd Heuschmann kommentieren wichtige Aspekte der Ausbildung.

Dauer: 00:13:32 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen, das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 00:08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 1

Anja Beran

In dieser Videoreihe wird die besondere Entwicklung des Westfalen-Wallachs Flamingo über einen Zeitraum von vier Jahren dokumentiert. Dieser erste Teil zeigt den 8-jährigen Wallach kurz nachdem er nach einer längeren Weidepause zu Anja Beran und ihrem Team kam.

Dauer: 00:11:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 1: Basisübungen

Karin Hess-Müller

Durch die Arbeit an der Hand können viele Lektionen mühelos und stressfrei unabhängig von Alter und Ausbildungsstand des Pferdes vorbereitet und erlernt werden. Das schafft Abwechslung, motiviert und vertieft die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd.

Dauer: 00:20:30 Minuten

Hier geht es zum Video