Claudia Butry

...
Claudia Butry
Begründerin des Konzepts
"Neues Reiten"

Ganzheitliche Dressurausbildung und Bewegungslehre für Reiter

"Die Losgelassenheit des Pferdes fängt beim Reiter an."

Claudia Butry ist eine Ausbilderin, die den Blick über den Tellerrand nicht scheut. Vielleicht waren es ihre eigenen ersten Reiterfahrungen als Kind auf Bauernpferden in Honduras, die sie heute so aufgeschlossen gegenüber verschiedenen Lehren machen.

Modernste Kenntnisse aus der Wissenschaft verbunden mit klassischer Reitlehre zeichnen den Unterricht von Claudia Butry aus. Denn sie ist nicht nur Trainerin A Leistungssport, sie ist ebenfalls ausgebildete Bewegungstrainerin EM (nach Eckart Meyners), Neuroathletic Trainerin (Neuro Rider by Marc Nölke) sowie qualifizierter OsteoConcept Coach nach Welter-Böller. Regelmäßig bildet sie sich in Trainingseinheiten, unter anderem bei Anja Beran, weiter. All diese umfangreichen Erfahrungen aus ihrem Reiter- und Trainerleben hat Claudia Butry in dem 2019 erschienenen Buch "Ein ganzes Pferdeleben in unseren Händen" zusammengefasst.

Reitunterricht mit garantierten Aha-Erlebnissen: Ihre Reitschüler begeistert Claudia Butry mit einleuchtenden Erklärungen und individuellen Strategien. "Was spürst du?" oder "Wie fühlt dein Pferd sich gerade an?" sind Schlüsselfragen in ihrem Reitunterricht. Denn ihre Mission ist es, Reiter zu ermutigen, selbstständig Probleme zu erkennen und zu lösen. Pferdegerechtes Reiten ebenso wie Gesunderhaltung, Leichtigkeit und Harmonie zwischen Pferd und Reiter sind ihr täglicher Ansporn.

"Aufmerksamkeit, Sensibilität und Einfühlungsvermögen sind für mich die elementaren Bausteine bei der Arbeit mit Reiter und Pferd. Um Schwierigkeiten in der Harmonie zwischen beiden auflösen zu können, arbeite ich im Sinne der klassischen Reitkunst am Sitz, dem Verständnis der Reitlehre, der Motivation und der Kommunikation zwischen Reiter und Pferd."

Die frühere Redakteurin arbeitet heute mit Reitern und Pferden verschiedener Altersstufen und Ausbildungsgrade. Sie führt Sitzschulungen und Dressurkurse durch und teilt ihr Wissen in Vorträge in Deutschland, Schweiz, Österreich, Belgien und den Niederlanden. Auch dabei präsentiert Claudia Butry sich vielseitig: Neben dem Reiten stehen klassische Boden- und Handarbeit sowie Stangengymnastik auf dem Programm.

...
...
...

Ähnliche Videos

Die gelungene Parade Teil 1: Technik und Gefühl

Reinhart Koblitz

Die gelungene Parade ist der Schlüssel zu gutem Reiten und basiert auf dem richtigen Zusammenspiel der Hilfen. Keine andere Lektion wird so oft angewendet und ist gleichzeitig mit so viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 00:16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Andreas Busacker arbeitet mit 4-jährigem Hengst an Takt und Losgelassenheit

Ingrid Klimke

Ingrid Klimke und ihr Mann Andreas Busacker zeigen, wie sie den jungen Hengst Danaro darin unterstützen, sich mehr auf die Reiterhilfen zu konzentrieren, einen gleichmäßigen Takt zu finden und sich in allen drei Gangarten losgelassen zu bewegen.

Dauer: 00:09:15 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen, das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 00:08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es, mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 00:16:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 2

Anja Beran

In diesem zweiten Teil der Videoreihe wird die Entwicklung des Korrekturpferdes Flamingo zunächst nach knapp drei und noch einmal nach sieben Monaten Ausbildung bei Anja Beran gezeigt. Deutliche Veränderungen sind sichtbar. Manuel Jorge de Oliveira und Dr. Gerd Heuschmann kommentieren wichtige Aspekte der Ausbildung.

Dauer: 00:13:32 Minuten

Hier geht es zum Video

Videos von Claudia Butry

Neues Reiten Teil 10: Pferde optimal lösen

Claudia Butry

Worauf musst du in der Lösungsphase achten, wenn dein Pferd noch keine konstante Anlehnung hält? Claudia Butry zeigt dir mit dem Korrekturpferd Romy eine Strategie, mit der Romy es schafft, die Verbindung zum Gebiss zufrieden anzunehmen.

Dauer: 00:13:54 Minuten

Hier geht es zum Video

Neues Reiten Teil 9: Drehsitz

Claudia Butry

Wenn du Wendungen reiten willst, brauchst du den Drehsitz. Claudia Butry erklärt dir in diesem Video, wie er funktioniert, wo deine Hüfte und deine Schultern hingehören. Sie zeigt dir außerdem, wie du häufige Fehler vermeidest. 

Dauer: 00:08:15 Minuten

Hier geht es zum Video

Neues Reiten Teil 8: Spanntritte lösen

Claudia Butry

Bei zu viel Anpannung neigen manche Pferde dazu, in hohen, kurzen Tritten, ähnlich einer Passage, zu traben. Die Folge: das Pferd schwingt nicht mehr reell über den Rücken. Claudia Butry erklärt in diesem Video, was du tun kannst. 

Dauer: 00:06:15 Minuten

Hier geht es zum Video

Neues Reiten Teil 7: Natürliche Schiefe

Claudia Butry

Jedes Pferd hat eine natürliche Schiefe. Mit guter Dressurarbeit möchtest du diese ausgleichen und dein Pferd geraderichten, um es gesunderhaltend trainieren zu können. Claudia Butry und ihre Schülerin zeigen dir mehrere Übungen, um die Schiefe schon während der Lösungsphase zu korrigieren.

Dauer: 00:16:54 Minuten

Hier geht es zum Video

Neues Reiten Teil 6: Takt und richtiges Tempo im Trab finden

Claudia Butry

Wie finde ich den perfekten Takt im Trab? Claudia Butry entwickelt mit ihrer Schülerin Strategien, wie sie mit ihrer Haflingerstute in ein gleichmäßiges Trabtempo findet. 

Dauer: 00:10:15 Minuten

Hier geht es zum Video

Neues Reiten Teil 5: In der Lösungsphase der natürlichen Schiefe entgegenwirken

Claudia Butry

Schon während der Lösungsphase kannst du individuell auf Schwachstellen deines Pferdes eingehen und sie gezielt verbessern. Bei Haflingerstute Ria ist es die stark ausgeprägte natürliche Schiefe und ihr wenig schwingender Rücken. Dem wirkt Claudia Butry in dieser Unterrichtseinheit mit verschiedenen Seitengängen entgegen. Schaue es dir an; Vielleicht ist das auch der richtige Weg für dein Pferd?

Dauer: 00:17:04 Minuten

Hier geht es zum Video

Neues Reiten Teil 4: Übergänge aus dem Sitz heraus reiten

Claudia Butry

Mit feinen Paraden und unabhängig vom Zügel - so wollen wir Übergänge reiten. Lass dir von Claudia Butry zeigen, wie dir die inneren Bilder ihrer "Schwimmertechnik" oder "Plustertechnik" auf dem Weg dorthin helfen. Du wirst sensibler für deinen Körper und deine Einwirkungen, aber auch für die Reaktionen deines Pferdes.

Dauer: 00:14:37 Minuten

Hier geht es zum Video

Neues Reiten Teil 3: Leichttraben neu durchdacht

Claudia Butry

Beim Leichttraben können mehr Reiterfehler passieren, als du vielleicht denkst! Claudia Butry und ihre Reitschülerin demonstrieren eindrucksvoll, was alles schieflaufen kann und wie sich Sitzfehler unmittelbar auf das Pferd auswirken. Schaue es dir an, du wirst dein Leichttraben ganz neu betrachten.

Dauer: 00:09:15 Minuten

Hier geht es zum Video

Neues Reiten Teil 2: Lösungsphase vom Boden aus und im Sattel

Claudia Butry

Die 9-jährige Stute Kitara ist zu Beginn einer Reiteinheit oft etwas steif und wird daher zuerst an der Hand gelöst. Sieh dir an, mit welchen Übungen Claudia Butry der Stute hilft, locker zu werden und nach und nach durch den Körper zu schwingen.

Dauer: 00:13:12 Minuten

Hier geht es zum Video

Neues Reiten Teil 1: Die Philosophie

Claudia Butry

Fühlen lernen - sowohl sich selbst als auch sein Pferd - ist der elementare Kern in der Trainingsphilosophie von Claudia Butry. Welches Konzept sie daraus für ihren Unterricht entwickelt hat, stellt sie dir in diesem Video vor.

Dauer: 00:03:12 Minuten

Hier geht es zum Video

Ähnliche Videos

Die gelungene Parade Teil 1: Technik und Gefühl

Reinhart Koblitz

Die gelungene Parade ist der Schlüssel zu gutem Reiten und basiert auf dem richtigen Zusammenspiel der Hilfen. Keine andere Lektion wird so oft angewendet und ist gleichzeitig mit so viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 00:16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Andreas Busacker arbeitet mit 4-jährigem Hengst an Takt und Losgelassenheit

Ingrid Klimke

Ingrid Klimke und ihr Mann Andreas Busacker zeigen, wie sie den jungen Hengst Danaro darin unterstützen, sich mehr auf die Reiterhilfen zu konzentrieren, einen gleichmäßigen Takt zu finden und sich in allen drei Gangarten losgelassen zu bewegen.

Dauer: 00:09:15 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen, das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 00:08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es, mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 00:16:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 2

Anja Beran

In diesem zweiten Teil der Videoreihe wird die Entwicklung des Korrekturpferdes Flamingo zunächst nach knapp drei und noch einmal nach sieben Monaten Ausbildung bei Anja Beran gezeigt. Deutliche Veränderungen sind sichtbar. Manuel Jorge de Oliveira und Dr. Gerd Heuschmann kommentieren wichtige Aspekte der Ausbildung.

Dauer: 00:13:32 Minuten

Hier geht es zum Video