Dressurstar Jessica von Bredow-Werndl: Das bedeutet mir Erfolg

Kurz bevor wehorse-Trainerin Jessica von Bredow-Werndl mit Dalera BB in der Weltcup-Kür in Neumünster mit sensationellen 89,64% siegen konnte und eine neue persönliche Bestleistung aufgestellte, war sie bei Christian Kröber im wehorse-Podcast zu Gast. Hier spricht die sympathische Dressurreiterin aus Aubenhausen bei München über ihr Erfolgsgeheimnis, ihren Weg in den Spitzensport und über ihr Ausbildungskonzept, mit dem sie es schafft, ihre Pferde auf den Punkt fit und hoch motiviert zu haben.

Der internationale Durchbruch ließ für Jessica von Bredow-Werndl nach ersten vielversprechenden Erfolgen im Junioren und Junge Reiter Bereich auf sich warten. Mit 25 stellte sie sich selbst die Frage: Ist der Spitzensport wirklich was für mich? Erfahre, welchen entscheidenden Tipp ein Biathlet für sie hatte und wie ihr der Sprung auf die Überholspur gelang. 

Ein besonderes Pferd in Jessica von Bredow-Werndls Karriere war der KWPN-Hengst Unee. Als er zu ihr in den Stall kam, war er nicht der Fleißigste. Kaum einer glaubte daran, dass er es in den Spitzensport schaffen würde. “Ich hab mir so eingebildet, dass ich es mit ihm schaffe, dass er für mich über sich hinausgewachsen ist.” Jessica von Bredow-Werndl berichtet im Podcast, wie sie es geschafft hat den Hengst auf ihre Seite zu bringen. 

Erfahre mehr über Jessica von Bredow-Werndl und ihre Trainingsphilosophie in ihren Lernvideos!