...

Vom Sitzen zum Einwirken Teil 3: Entwicklung der Einwirkung I

Dr. Britta Schöffmann

Das Einrahmen des Pferdes in die Reiterhilfen, das "an den Zügel reiten", gelingt erst, wenn der Reiter unabhängig von seiner Hand ausbalanciert sitzen kann und die einzelnen Hilfen bereits relativ gut beherrscht. Der Gebrauch eines geeigneten Hilfszügels kann in dieser Phase sinnvoll sein, um Pferd und Reiter zu entlasten. Das Ziel muss aber immer die Entwicklung der Einwirkung und damit das Überflüssigmachen des Hilfszügels sein.

Dauer: 15:12 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Timing der Hilfen: Geschlossene Übergänge ohne Herausheben

Uta Gräf

Kennst du das Problem: Dein Pferd macht sich im Übergang im Rücken fest und hebt sich heraus? Deine Übergänge sind nicht geschlossen? Das kann am Timing deiner Hilfen liegen! Uta Gräf zeigt dir in diesem Video mit der sympathischen Stute Hermine, wie du dein Timing verbessern und dein Pferd zu sauberen Übergängen führen kannst.

Dauer: 06:11 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Handarbeit mit der HSH-Methode Teil 3: Erste Leinenarbeit

Fritz Stahlecker

In diesem Video demonstriert Fritz Stahlecker, wie das junge Pferd behutsam an die Leinen gewöhnt wird. Schaue dir an, wie du dich mit deim Pferd vom ersten Antreten bis hin zu den Seitengängen vorarbeitest.

Dauer: 21:05 Minuten

Hier geht es zum Video

...

10 Wege zum besseren Tölt Teil 1: Eintölten junger Pferde

Walter Feldmann

Der Tölt ist für viele eine faszinierende Gangart – man sitzt bequemer als im Trab, bewegt sich dennoch schneller fort als im Schritt. Schwieriger als das Reiten im Tölt ist das Eintölten, für das eine Menge Gefühl und Routine gefragt ist. Walter Feldmann demonstriert im Video, wie er jungen Pferden das Tölten beibringt.

Dauer: 07:01 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Degni Shael Teil 4: Seitengänge, Schritt-Galopp-Übergänge & Spanischer Schritt

Anja Beran

Die Ausbildung des jungen Achal Tekkiners von Anja Beran geht weiter! Schau dir in diesem Video an, wie die bekannte Ausbilderin der klassischen Dressur seine Seitengänge festigt, an den Schritt-Galopp-Übergängen arbeitet und den Spanischen Schritt beginnt. Ein Video, das viele Tipps für deine Arbeit zu Hause bereithält.

Dauer: 24:33 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Balance in der Bewegung Teil 5: Den Rahmen der Hilfengebung nutzen

Die Balance spielt für eine feine und effektive Hilfengebung eine entscheidende Rolle. Dieses Video mit der erfahrenen Reiterin und Trainerin Susanne von Dietze demonstriert, wie du den Rahmen der Hilfengebung nutzen kannst, um die Balance deines Pferdes zu fühlen und zu unterstützen.

Dauer: 05:07 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Grundkurs Springen Teil 6: Mit Gymnastikreihen Distanzen lernen

Eva Deimel

Wie komme ich passend zum Sprung? Eine der am meisten gestellten Fragen, wenn es ans Springreiten geht. Eva Deimel zeigt dir in diesem Video mit Schülerin Lea einen praktischen Übungsaufbau, der dir hilft, Distanzen auf geraden und gebogenen Linien abschätzen zu lernen.

Dauer: 21:23 Minuten

Hier geht es zum Video

...

High Noon Teil 11: Nach 7 Jahren Ausbildung – Lektionen der hohen Schule & Springreiten

Philippe Karl

Philippe Karl und der Hannoveraner-Wallach High Noon sind zu einem vertrauensvollen Team zusammengewachsen. Dieses abschließende Video der Serie zeigt die Fortschritte des Rappens sowohl in den hohen Lektionen als auch im Springreiten. Die vielseitige und schonende Ausbildung hat sich ausgezahlt: Es ist eine Freude, den beiden beim Reiten zuzuschauen!

Dauer: 23:23 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Gangpferde hier bei uns

Walter Feldmann

Neben Schritt, Trab und Galopp haben sie die Veranlagung für noch eine oder sogar zwei Gangarten mehr: Gangpferde. Obwohl sie diese Gangvielfalt vereint, sind die einzelnen Rassen doch sehr unterschiedlich. Dieses Video mit Gangpferde-Papst Walter Feldmann gibt dir einen unterhaltsamen Überblick und stellt alle Besonderheiten vor.

Dauer: 55:51 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Vom Sitzen zum Einwirken Teil 2: Abstimmung der Hilfen

Dr. Britta Schöffmann

Jede Reiterhilfe für sich muss stimmig und eindeutig sein - sie wirkt aber selten allein, sondern immer im Konzert mit den anderen Hilfen. Gelingt es dem Reiter, seine Hilfen aufeinander abzustimmen, kann er sein Pferd in einen Rahmen bringen. Das ist die Voraussetzung für verschleißarmes und pferdefreundliches Reiten und für eine immer unsichtbarere Einwirkung!

Dauer: 09:15 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Handarbeit mit der HSH-Methode Teil 2: Erste Übungen - Anhalten, Stehen & Rückwärts

Fritz Stahlecker

Fritz Stahlecker demonstriert in diesem Video die ersten Schritte der HSH-Methode am Boden. Sein Hengst lernt, auf Kommando stehen zu bleiben, die Hinterbeine selbstständig zu korrigieren und kontrolliert rückwärts zu treten. Lege mit diesen Übungen den Grundstein einer sicheren und guten Ausbildung deines Pferdes!

Dauer: 12:05 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Balance in der Bewegung Teil 4: Vielseitige und vielfältige Ausbildung

Dieses Video erinnert an eine der wichtigsten Grundlagen einer guten Ausbildung: Ein Dressurreiter sollte nicht nur Dressur reiten und nicht immer auf die gleiche Art und Weise. Susanne von Dietze zeigt Disziplinen übergreifende Übungen, die jedes Pferd und jeden Reiter zu einer vielseitigen und vielfältigen Basis führen.

Dauer: 04:21 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Schulterherein: Die ersten Schritte

Ingrid Klimke

Der Seitengang Schulterherein ist bekannt als „Allzweck-Lektion“, die dir und deinem Pferd beim Lösen vieler Reitprobleme helfen kann. Also keine falsche Scheu: Schulterherein kannst du auch mit dem jungen Pferd erarbeiten. Wie du beginnst, zeigt Ingrid Klimke dir in diesem Video.

Dauer: 06:38 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Seitengänge richtig reiten: Schenkelweichen und Schulterherein

Anja Beran

Die renommierte Ausbilderin Anja Beran erklärt in diesem Video die Grundlagen zwei der wichtigsten Seitengänge: des Schenkelweichens und des Schulterhereins. Das richtige Verständnis und die korrekte Hilfengebung sind ausschlaggebend, um die gewünschte Gymnastizierung zu erreichen.

Dauer: 8:23 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Timing der Hilfen: Fliegende Wechsel

Uta Gräf

Mit Feriado arbeitet Uta Gräf in diesem Video an den fliegenden Wechseln. Besonders wichtig ist ihr dabei das Timing der Hilfen. Schau dir an, wie Uta durch die richtigen Reaktionen im passenden Moment einen feinen fliegenden Wechsel erarbeitet.

Dauer: 04:25 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Handarbeit mit der HSH-Methode Teil 1: Zäumen und satteln

Fritz Stahlecker

Fritz Stahlecker bildete mit Hilfe seiner Hand-Sattel-Hand-Methode junge, rohe Pferde bis zur schweren Klasse aus. Im ersten Video erklärt er dir die wichtigsten Grundlagen seiner Methode und zeigt mit dem Hengst Mataré das erste Aufzäumen und Satteln.

Dauer: 24:27 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Tellington-TTouch-Training für Pferde: TTouch For You

Linda Tellington-Jones

Der TTouch von Linda Tellington-Jones eignet sich nicht nur hervorragend für Pferde, Hunde, Katzen und Wildtiere, sondern auch für Menschen. Die erfahrene Trainerin zeigt dir in diesem Video, mit welchen drei „magischen“ TTouches du dir selbst etwas Gutes tun und dich entspannen kannst.

Dauer: 12:30 Minuten

Hier geht es zum Video

...

High Noon Teil 10: Nach 7 Jahren Ausbildung - Lösende Arbeit

Philippe Karl

Wir machen einen Zeitsprung und sehen den Hannoveraner High Noon ab Teil 10 sieben Jahre nach seiner Ankunft bei Philippe Karl. Der französische Reitmeister zeigt die Entwicklung des sympathischen Wallachs und mit ihm einen Querschnitt durch die zentralen Elemente der Ausbildung in Légèreté – angefangen mit der lösenden Arbeit an der Longe und unter dem Sattel.

Dauer: Minuten

Hier geht es zum Video

...

Balance in der Bewegung Teil 3: Hilfengebung in Balance

Nur wenn der Reiter in Balance sitzt und einwirkt, kann er dem Pferd mit seinen Hilfen einen Rahmen geben, in dem es seine Balance in allen drei Bewegungsdimensionen entfalten kann. Susanne von Dietze zeigt im Video, worauf es bei einer feinen und nahezu unsichtbaren Hilfengebung ankommt.

Dauer: 07:09 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Dressur im Detail Teil 6: Rückwärtsrichten

Dr. Reiner Klimke

Beim Rückwärtsrichten kommen viele Anforderungen zusammen: Durchlässigkeit, Gehorsam, geschlossenes Stehen und williges Rückwärtstreten. Dressurlegende Dr. Reiner Klimke zeigt die Essenz der Lektion und erklärt die richtige Hilfengebung.

Dauer: Minuten

Hier geht es zum Video

...

Vom Sitzen zum Einwirken Teil 1: (Dressur)-Sitz – von Linien, Senkrechten und Reiterhilfen

Dr. Britta Schöffmann

In diesem ersten Teil der Serie "Sitzen und Einwirken" werden kurz die unterschiedlichen Sitzformen aufgezeigt, bevor es dann vertiefend um den Dressursitz und seine Besonderheiten geht. Dabei zeigt Dr. Britta Schöffmann, warum ein ausbalancierter Sitz die Grundlage einer funktionierenden Einwirkung ist und wie daraus die unterschiedlichen Reiterhilfen überhaupt erst gegeben werden können.

Dauer: 15:21 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Grundkurs Springen Teil 5: Rhythmus entwickeln mit Bodenstangen

Eva Deimel

Distanzen richtig abzuschätzen ist die große Kunst im Springparcours. Die erste Voraussetzung dafür ist, seinen Rhythmus zu finden und zu kennen. Springtrainerin Eva Deimel zeigt dir mit Schülerin Lea eine Übung mit Bodenstangen, die du unbedingt beherrschen solltest, bevor du an das Parcoursreiten denkst.

Dauer: 19:33 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Tellington-TTouch-Training für Pferde: Hilfe für berührungsscheue Pferde

Linda Tellington-Jones

Es ist gar nicht selten, dass Pferde sich ungern an den Ohren, im Genickbereich oder am Maul berühren lassen. Auch Reitsponystute Estefania zeigt diese Probleme. Linda Tellington-Jones und Besitzerin Josefine wenden verschiedene TTouches an, damit die Stute die Angst vor Berührungen überwindet und den Kopf beim Auftrensen nicht mehr wegzieht. 

Dauer: 12:49 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Dressur im Detail Teil 5: Galopparbeit

Dr. Reiner Klimke

Die Galopparbeit im Fokus bei Dressurlegende Dr. Reiner Klimke: Von den Übergängen über das Zulegen bis zu den einfachen Galoppwechseln auf Schlangenlinien erklärt er die korrekte Hilfengebung. Mit Hilfe seiner Tochter Ingrid Klimke zeigt er nicht nur wie die Lektionen aussehen müssen, sondern auch typische Fehler.

Dauer: 07:41 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Timing der Hilfen: Vorausschauend reiten & präzise einwirken

Uta Gräf

Wann du welche Hilfe gibst, ist entscheidend für dein Pferd und für die Lektion, die du gerade reitest. Die erfolgreiche Dressurreiterin Uta Gräf erklärt dir in diesem Video vom Sattel aus, in welchem Moment sie welche Hilfe einsetzt und warum. Lerne, vorausschauend zu reiten und das richtige Gefühl für das so wichtige Timing der Hilfen zu entwickeln!

Dauer: 3:49 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Balance in der Bewegung Teil 2: Effektive Sitzübungen an der Longe

Diese Übungen an der Longe verbessern den Reitersitz bei regelmäßigem Üben enorm – und zwar bei Anfängern und Profis. Bei den meisten Reitern schleichen sich mit der Zeit blockierende Bewegungen oder Schiefen ein, denen man mit den richtigen Übungen entgegenwirken kann. Die Erfolge beim Reiten stellen sich sofort ein.

Dauer: 21:23 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Kurzkehrt: Vorbereitende Übungen & Grundlagen

Ingrid Klimke

Möchtest du deinem Pferd die Kurzkehrtwendung beibringen? Oder sie auf einem erfahrenen Pferd endlich richtig reiten? Ingrid Klimke zeigt dir in diesem Video mit der Stute Donnalucata die Voraussetzungen, hilfreiche vorbereitende Übungen und die ersten Versuche einer korrekten Kurzkehrtwendung.

Dauer: 8:41 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Amazing Grace Teil 1: Korrekte Anlehnung und Geraderichtung nach klassischen Grundsätzen

Anja Beran

Die Stute Amazing Grace kam als unberechenbares, schreckhaftes und schwieriges Pferd zu Anja Beran. Mit viel Geduld gelang es, ihr Vertrauen zurückzugewinnen, um sie nun Schritt für Schritt nach klassischen Grundsätzen auszubilden. Schau dir die Entwicklung dieser besonderen Stute an und hole dir wichtige Tipps zur Grundausbildung.

Dauer: 18:20 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Der Weg zu einer korrekten Anlehnung

Ingrid Klimke

Mit der Stute Siena arbeitet Olympiasiegerin Ingrid Klimke in diesem Video an Takt, Losgelassenheit und an dem Zug zur Hand – alles Kriterien für eine konstante und korrekte Anlehnung. Zuerst muss sie aber das „Gespenst“ im Busch besiegen.

Dauer: 12:35 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Natural Horsemanship verstehen Teil 22: Freies Spielen mit dem Pferd

Jenny Wild & Peer Claßen

Im Finale der Natural-Horsemanship-Serie zeigen dir Jenny und Peer, wie du alle bisher gelernten Übungen im freien Spielen vereinen, variieren und kombinieren kannst. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Hole dir alle Inspirationen im Video.

Dauer: 8:43 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Fit wie Hoy Teil 6: Beispiel-Training

Bettina Hoy

Mit den Fit-wie-Hoy-Trainingsvideos hast du zahlreiche Übungen an die Hand bekommen, mit denen du deinen Reitersitz nachhaltig verbessern kannst. Jetzt kommt es auf die Routine und das regelmäßige Trainieren an! Dieses Video zeigt dir, wie du dir deinen eigenen Trainingsplan zusammenbauen kannst und motiviert bleibst!

Dauer: 12:11 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Tellington-TTouch-Training für Pferde: Reiten ohne Sattel und mit Halsring

Linda Tellington-Jones

Macht dir das Reiten mit Halsring auf dem blanken Pferderücken Spaß? Dann schau dir diesen Film von Linda Tellington-Jones an. Sie reitet den Wallach Heinrich und erklärt, wie du ohne Sattel stabil und ohne zu stören auf dem Pferd sitzt und den Halsring richtig einsetzt.

Dauer: 08:27 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Dressur im Detail Teil 4: Hinterhandwendung und Kurzkehrt

Dr. Reiner Klimke

Kennst du den Unterschied zwischen einer Hinterhandwendung und einem Kurzkehrt? Weißt du, wie du die richtigen Hilfen gibst und welche Fehler du unbedingt vermeiden solltest? Dr. Reiner Klimke zeigt es dir ganz genau in diesem Video – mit der Analyse von Zeitlupenaufnahmen.

Dauer: 6:51 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Balance in der Bewegung Teil 1: Rhythmus, Balance und Losgelassenheit im Reitersitz

Das Schema eines korrekten Sitzes kennt fast jeder Reiter. In der Bewegung beim Reiten ist es aber gar nicht so einfach, das Zusammenspiel aller Hilfen in einem harmonisch angepassten Sitz zu vereinen. Susanne von Dietze zeigt in diesem Video gängige Sitzfehler, wie man sie bearbeitet und langfristig zu Rhythmus, Balance und Losgelassenheit im Sitz kommt.

Dauer: 16:16 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Effektive Hilfen: Schenkelweichen & Traversale

Uta Gräf

„In allen Seitengängen muss man ein Gefühl dafür bekommen, wann man wie viele Hilfen gibt“, erklärt Uta Gräf gleich zu Beginn. Wie du beim Schenkelweichen und bei der Traversale deine Hilfen verfeinern kannst, warum treiben nicht schieben bedeutet und woher du weißt, was zu viel und zu wenig ist, zeigt die erfolgreiche Dressurreiterin dir im Video.

Dauer: 5:38 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Fit wie Hoy Teil 5: Übungen für effektive Gewichtshilfen

Bettina Hoy

Man kann gar nicht ohne Gewichtshilfen reiten. Das Pferd merkt jede Gewichtsverlagerung auf seinem Rücken und doch wird dem bewussten Üben von effektiven Gewichtshilfen oft zu wenig Bedeutung beigemessen. Mit diesem Video mit Vielseitigkeitsstar Bettina Hoy kannst du es besser machen: Trainiere deine Körperbeherrschung und lasse deine Gewichtshilfen für dein Pferd klarer und angenehmer werden!

Dauer: 22:13 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Natural Horsemanship verstehen Teil 21: Freies Spielen – vorbereitende Übungen

Jenny Wild & Peer Claßen

Mit diesem Video kommst du dem freien Spielen mit deinem Pferd einen großen Schritt näher. Jenny zeigt dir im Video, wie du deinem Pferd beibringen kannst, auch ohne Seil bei dir zu bleiben und dir zu folgen. Diese zwei Übungen bilden den Kern der Vorbereitung.

Dauer: 14:32 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Stellung & Biegung: Geschmeidigkeit und Anlehnung verbessern

Ingrid Klimke

Stellung und Biegung sind DIE Basis für gymnastizierendes Reiten. In diesem Video demonstriert Olympiasiegerin Ingrid Klimke, wie sie beides mit dem jungen Pferd erarbeitet. Egal ob Schlangenlinien, Volten oder Seitengänge – Stellung und Biegung hängen immer auch mit halben Paraden und mit einer korrekten Anlehnung zusammen.

Dauer: 10:50 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Rücksicht auf den Reiterrücken Teil 3: Tipps für das tägliche Training

Wie bleibt man dran? Wie entwickelt man Routinen im täglichen Training, die ein rückenfreundliches Reiten fördern? In diesem Video bekommst du Übungen, die genau dafür dienen. Sie zeigen dir, wie du in der Lösungsphase, beim Dressur-, Spring- und Geländereiten zu einem Reiten kommst, das deinen Rücken schont – und den deines Pferdes gleich mit!

Dauer: 8:29 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Zügel-aus-der-Hand-kauen-lassen: Eine häufig unterschätzte Lektion

Uta Gräf

Dass „Zügel-aus-der-Hand-kauen-lassen“ (ZadHkl) mehr ist, als das bloße Hingeben der Zügel, erkennt man in diesem Video mit Uta Gräf auf Anhieb. Am Beispiel zweier Pferde mit unterschiedlichem Ausbildungsstand erklärt und zeigt sie dir Schritt für Schritt, wie ZadHkl wirklich aussehen soll und wie du dahin kommst, es richtig zu reiten.

Dauer: 16:31 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Fit wie Hoy Teil 4: Übungen für einen ausbalancierten leichten Sitz

Bettina Hoy

Die Beschaffenheit deines leichten Sitzes entscheidet nicht nur über deine Sicherheit beim Springen und im Gelände, sie beeinflusst auch die Losgelassenheit und Balance deines Pferdes. Bettina Hoy zeigt dir in diesem Video Fitnessübungen, mit denen du deinen leichten Sitz revolutionieren kannst.

Dauer: 36:04 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Tellington-TTouch-Training für Pferde: Aufgerollte-Python-TTouch

Linda Tellington-Jones

Wenn du deinem Pferd zu einem besseren Körpergefühl und zu mehr Koordination verhelfen möchtest, probiere den Aufgerollten-Python-TTouch. Er besteht aus zwei TTouches, die miteinander kombiniert werden und deren Wirkungen sich sehr gut ergänzen.

Dauer: 02:09 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Die erste Weltmeisterschaft der Vierzugfahrer 1972 in Münster

Die erste Weltmeisterschaft der Vierspänner mitzuerleben - das wäre was gewesen? Kein Problem! Dieses Video aus dem Jahr 1972 nimmt dich mit in die damalige Welt des Fahrsports - von Friesen-Gespannen aus den Niederlanden bis zum Vierspänner der Queen. Wer Weltmeister wurde? Sieh selbst!

Dauer: 28:57 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Doppellonge Teil 2: Weiterführende Arbeit in Dressur, Springen & Fahren

Wilfried Gehrmann

Die Arbeit mit der Doppellonge hat nicht nur viele Vorteile für das Reiten, sondern ist auch sehr vielseitig einsetzbar. Der „Doppellongenpapst“ Wilfried Gehrmann zeigt dir im Video, wie du nach der Gewöhnung in Dressur, Springen, Fahren und mit Korrekturpferden weiterarbeiten kannst.

Dauer: 23:48 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Natural Horsemanship verstehen Teil 20: Parcours

Jenny Wild & Peer Claßen

Fast wie ein Spielplatz für dein Pferd - und vielleicht auch für dich? Mit einem Parcours aus verschiedenen Hindernissen am Boden kannst du deine bisher gelernten Übungen noch einmal überprüfen und an Feinheiten arbeiten. Jenny und Peer zeigen dir im Video, wie es gehen kann.

Dauer: 11:05 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Effektive Hilfen: Mit wenig Aufwand mühelos reiten können

Uta Gräf

Möchten wir das nicht alle: Mit so wenig Einwirkung wie möglich und scheinbar unsichtbaren Hilfen mit unserem Pferd harmonisch durch das Viereck schweben. Wie aber erreicht man eine effektive Hilfengebung? Uta Gräf zeigt dir in diesem Video, wie sie die Stute Hermine so ausbildet, dass sie mit wenig Aufwand in der Hilfengebung mühelos geritten werden kann.

Dauer: 11:18 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Fit wie Hoy Teil 3: Übungen für gelungene Paraden

Bettina Hoy

Richtige halbe Paraden reiten zu können, ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für harmonisches Reiten. Die eigene Fitness und das Ansteuern bestimmter Körperpartien zu einem genauen Zeitpunkt sind dafür entscheidend. Bettina Hoy zeigt dir im Video, mit welchen Übungen du gezielt auf wirklich gelungene Paraden hintrainieren kannst.

Dauer: 27:32 Minuten

Hier geht es zum Video

...

Rücksicht auf den Reiterrücken Teil 2: Übungen für den Reiter

Dem Rücken kommt beim Reitersitz eine besondere Rolle zu - er muss abdämpfen, stabilisieren, mobilisieren, ausbalancieren und koordinieren. Mit gezielten Übungen kann der Reiter nicht nur seinen gesamten Sitz und seine Einwirkung verbessern, sondern auch seinen Rücken schonen und optimal auf die Anforderungen im Sattel vorbereiten.

Dauer: 16:10 Minuten

Hier geht es zum Video