Spanisch Reiten: Schenkelweichen und Schulterherein



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/1/0/1/0/de/images/cover.jpg 2020-05-04T00:00:00+02:00

Du möchtest wissen, wie die verschiedenen Seitengänge korrekt geritten werden? Damit bist du nicht allein! In diesem Video erklärt Ellen Graepel, wie du sie mit deinem Pferd erarbeiten kannst und worauf du bei der Hilfengebung in den einzelnen Lektionen achten solltest.

Seitengänge sind eine gute Übung um das Pferd zu gymnastizieren und auf die versammelnden Lektionen vorzubereiten. Wichtig ist, dass die Schenkel-, Gewichts- und Zügelhilfe präzise und korrekt aufeinander abgestimmt werden. Wie du diese Hilfen korrekt einsetzt und welche Unterschiede es bei den Seitengängen gibt, erfährst du in dem Video.

Ellen Graepel reitet in diesem Video mit einer Kombination aus Serreta (dem spanischen Kappzaum) und Gebiss. Bitte beachte: Die Serreta gehört ausschließlich in die Hände eines sehr erfahrenen Ausbilders.

Du lernst in diesem Video:

  • Der Unterschied zwischen einem Schulterherein und Schenkelweichen
  • Die richtige Hilfengebung für die Seitengänge
  • Voraussetzungen für gelungene Seitengänge

Ähnliche Videos

Die Körpersprache des Reiters Teil 3: Leichttraben und Aussitzen

Marlies Fischer-Zillinger

Häufige Fehler beim Leichttraben sind unruhige Unterschenkel und Hände, die das Pferd in seiner Bewegungsmöglichkeit einschränken. Auch beim Aussitzen wirkt sich ein unruhiger Sitz oder eine unbewegliche Hüfte negativ auf das Pferd aus. Verschiedene Übungen im Sattel und am Boden helfen, Wahrnehmung und Gleichgewicht des Reiters zu verbessern.

Dauer: 00:19:39 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 5: Vom richtigen Angaloppieren, über fliegende Wechsel zur Pirouette

Philippe Karl

Vom theoretischen Verständnis bis zur Praxis erklärt Philippe Karl genau, wie das Pferd das Angaloppieren sicher erlernt. Dazu nutzt er verschiedene Hufschlagfiguren und Seitengänge. Bei den ersten fliegenden Wechseln lässt der französische Ausbilder das Pferd interessanterweise vom Handgalopp in den Außengalopp springen. Voraussetzung für die Pirouettenarbeit ist schon eine sehr hohe Versammlungsfähigkeit des Pferdes.

Dauer: 00:21:19 Minuten

Hier geht es zum Video

Seitengänge Teil 5: Traversalen vom Sattel aus erklärt

Dr. Britta Schöffmann

Traversalen im Trab, im Galopp, einfach geritten oder mit Richtungswechsel – es gibt viele Möglichkeiten, diesen Seitengang zu absolvieren. Im Sattel von Ribery zeigt Britta Schöffmann, worauf es ankommt und welche Fehler passieren können.

Dauer: 00:17:29 Minuten

Hier geht es zum Video

Längsbiegung Teil 1: Stellung erfragen, anwenden, korrigieren

Dr. Britta Schöffmann

Stellung gibt es nicht nur in einigen Lektionen und im Galopp, sie ist auch Grundlage jeglicher (Längs)Biegung. Das Video zeigt, was Stellung ist, welche Hilfen nötig sind, was im Pferdehals passiert und welche Übungen es gibt. Außerdem gibt Britta Schöffmann Tipps, wie sich eingeschränkte Genickbeweglichkeit vom Sattel aus korrigieren lässt.

Dauer: 00:23:03 Minuten

Hier geht es zum Video

Reitunterricht gestalten: Sitzübungen aus der Bewegungslehre

Eckart Meyners

Ob für Reitanfänger oder Fortgeschrittene, Kinder oder Erwachsene, an der Longe oder beim Abteilungsreiten: Einige Übungen aus der Bewegungslehre von Eckart Meyners lassen sich zur Sitzschulung gut in den Reitunterricht einbinden.

Dauer: 00:11:01 Minuten

Hier geht es zum Video