Spanisch Reiten: Travers und Traversale



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/1/0/1/1/de/images/cover.jpg 2020-05-04T00:00:00+02:00

Hat dein Pferd Schenkelweichen und Schulterherein verstanden, kannst du mit den nächsten Lektionen beginnen: Travers und Traversale. In der spanischen Reiterei bleiben diese Seitengänge nicht nur den weit ausgebildeten Pferden vorbehalten, sondern zählen zur Grundausbildung. Ellen Graepel verdeutlicht in diesem Video, warum auch ein gut gerittenes Freizeitpferd von diesen Lektionen profitiert.

Die verschiedenen Ausbildungsstadien werden in diesem Video anhand zweier Pferde demonstriert. Denn je nach Ausbildungsstand des Pferdes solltest du Intensität und Ausführung der Lektionen anpassen. Erfahre in diesem Video, worauf du achten solltest. Ehe Travers und Traversale sogar einhändig geritten gelingen, braucht es vorallem eins: Geduld. Mit diesem Video begleitet Ellen Graepel dich auf dem Weg zu feinfühlig gerittenen Lektionen.

Im Zuge dieses Ausbildungsschritts zeigt Ellen Graepel dir außerdem, wie sie ihre Pferde von der Serreta (dem spanischen Kappzaum) auf ein Gebiss umstellt. Bitte beachte: Die Serreta gehört ausschließlich in die Hände eines sehr erfahrenen Ausbilders.

Du lernst in diesem Video:

  • Die Funktion der Traversale
  • Lerne, wie du die Schwierigkeit der Seitengänge steigern kannst
  • Darauf solltest du achten, wenn du die Traversale reitest

Ähnliche Videos

Geraderichtende Arbeit und Übungen zur vermehrten Lastaufnahme der Hinterhand

Olaf Müller

Püppi ist eine 9-jährige Warmblutstute, die vom Typ her fast barock wirkt und einen sehr beweglichen Körper hat. Sie neigt dazu, vor den Reiterhilfen wegzulaufen. Durch die Kombination verschiedener Seitengänge und das vermehrte Schließen durch halbe Tritte verliert die Stute ihre anfängliche Vorderlastigkeit und konzentriert sich besser auf ihren Reiter.

Dauer: 00:08:37 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen, das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 00:08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

High Noon Teil 4: Seitengänge & Vorbereitung auf fliegende Galoppwechsel

Philippe Karl

Philippe Karl setzt mit High Noon die Arbeit an der korrekten Dehnung fort und verbessert mit Seitengängen seine Biegsamkeit und die Mobilität der Vor- und Hinterhand. Der Reitmeister weiß für jede Lektion eine effiziente Herangehensweise und demonstriert seine Arbeit an den Traversalen und die Vorbereitung auf den fliegenden Galoppwechsel.

Dauer: 00:25:20 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 7: Gymnastizierung durch kombinierte Seitengänge

Philippe Karl

Nichts gymnastiziert das Pferd besser als Seitengänge. Man kann Schulterherein, Travers, Renvers und Konter-Schulterherein in fließenden Übergängen miteinander kombinieren. Daraus ergibt sich eine hervorragende Möglichkeit, mit der Balance des Pferdes zu spielen. Das Pferd wird beweglicher und geschmeidiger und es lernt, auf die reiterlichen Hilfen prompt zu reagieren.

Dauer: 00:10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Arbeit am langen Zügel Teil 3: Seitengänge, Versammlung & Spanischer Schritt

Saskia Gunzer

Analog zur Ausbildung unter dem Reiter spielen auch bei der Arbeit am langen Zügel die Seitengänge eine entscheidende Rolle für die Gymnastizierung. Saskia Gunzer zeigt, wie sie am langen Zügel die verschiedenen Seitengänge, Piaffe, Passage und den Spanischen Schritt erarbeitet.

Dauer: 00:25:46 Minuten

Hier geht es zum Video