Reitunterricht gestalten: Sitzübungen aus der Bewegungslehre



https://cdn.wehorse.com/video/video/image/big/200230-3_longe_biig.jpg 2015-05-20T00:00:00+02:00

Reiten ist einzigartig und mit keiner anderen Sportart zu vergleichen. Reiter benötigen ein ausgeprägtes Bewegungsgefühl und ein gutes Gleichgewichtsempfinden, um ein harmonisches Zusammenwirken mit dem Pferd zu erwirken.

Als Anfänger beginnt man für gewöhnlich an der Longe, um sich zunächst nur auf sich selbst konzentrieren zu können und einen sicheren und stabilen Sitz zu erlernen. Aber auch fortgeschrittene Reiter profitieren von regelmäßigen Sitzschulungen.

Gezielte Übungen aus der Bewegungslehre von Eckart Meyners, die leicht vom Sattel aus durchgeführt werden können, helfen dem Reitschüler ein besseres Gefühl für die Bewegung des Pferdes zu entwickeln, die Korrekturen des Reitlehrers besser umsetzen zu können und einen unabhängigen Sitz und genaue Hilfengebung zu erarbeiten.

Eckart Meyners

Eckart Meyners war 38 Jahre Dozent für Sportpädagogik an der Universität Lüneburg und befasst sich seit Jahrzehnten mit dem Thema Bewegungslehre beim Reiten. Er schult Reiter, Ausbilder und Richter der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und gibt weltweit Kurse.

> mehr

wehorse Videotipps

Kommunikation im Roundpen

Anna Twinney

Eine klare Kommunikation zwischen Mensch und Pferd ist der Grundstein für jedes erfolgreiche Training. Verhaltensspezialistin Anna Twinney gibt in diesem Video Einblicke in die natürliche Sprache der Pferde.

Dauer: 21:03 Minuten

Hier geht es zum Video

Zirkusschule Teil 5: Plié, Kompliment & Hinlegen

Bea Borelle

Für den gelungenen Start oder Abschluss einer Zirkusvorstellung dürfen Plié und Kompliment nicht fehlen. Aber auch als Dehnübung für die Oberlinie nach dem Reiten oder Beschäftigung für lernwillige Pferde eignet sich das „Verbeugen“ sehr gut. Beherrscht Ihr Pferd diese Übungen, bereitet selbst das Hinlegen keine großen Schwierigkeiten mehr.

Dauer: 19:18 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressurtraining mit jungem Vielseitigkeitspferd - Verbesserung des Trabs

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Trakehner Wallach Parmenides ist ein großrahmiger Vielseitigkeitstyp, dessen Stärken beim Springen und im Gelände liegen. Sein Trab ist wenig ausdrucksvoll, lässt sich aber durch richtiges Gymnastizieren und Geraderichten deutlich verbessern.

Dauer: 11:46 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 2: Übergänge in der Praxis

Reinhart Koblitz

Korrektes Reiten geschieht „von hinten nach vorne“, wie man so schön sagt. Reinhart Koblitz zeigt in diesem Video, was genau das in der Praxis und vor allem für das Reiten von halben und ganzen Paraden bedeutet.

Dauer: 19:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Sitzfehler - Einknicken in der Hüfte

Elaine Butler

Ein häufiger Sitzfehler ist das Einknicken in der Hüfte. Vor allem im Galopp auf dem Zirkel oder in den Seitengängen wird das Einknicken sichtbar und zum Problem für die korrekte Einwirkung auf das Pferd. Elaine Butler erklärt, wie dieser meist unbewusste Sitzfehler effektiv korrigiert werden kann.

Dauer: 15:07 Minuten

Hier geht es zum Video