Was macht eigentlich ... Le Noir?



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/1/0/5/0/de/images/cover.jpg 2020-04-03T00:00:00+02:00

Sobald er das Viereck betritt, zieht er alle in seinen Bann: Le Noir. Der traumhafte Hengst, mit dem Uta Gräf ihre größten Erfolge feierte. Zusammen bestritten sie internationale Turniere, waren siegreich in zahlreichen Grand Prix und standen auf der Longlist für Olympia. 2015 verabschiedete Uta ihr Erfolgspferd aus dem Sport. In diesem Video erhältst du einen exklusiven Einblick in das "Ruhestandsleben" von Le Noir.

Auf weitläufigen Wiesen präsentiert der Hengst sich munter und voller Lebensfreude. Zu seinem aktiven Ruhestand gehört aber auch die Langzügelarbeit mit Stefan Schneider. Zusammen unternehmen die beiden Ausflüge ins Gelände oder begeistern noch immer das Publikum auf Messen und Shows. Beobachte die beiden in diesem Video: Du wirst kaum glauben können, dass Le Noir zum Zeitpunkt dieser Aufnahmen 18 Jahre alt war.

"Ich habe ihm und seinen Besitzern Hans und Christiane Herzog so viel zu verdanken. Wir alle freuen uns jeden Tag, dass wir ihn haben!", sagt Uta Gräf mit einem Lächeln im Gesicht. Und wenn man sich Le Noir in diesem Video so anschaut, meint man, dass auch er sich freut, Uta und Stefan zu haben.

Du lernst in diesem Video:

  • So verbringt Le Noir seinen Ruhestand
  • Gemeinsam Spaß haben auch nach Beendigung der Turnierkarriere
  • Warum Langzügelarbeit den 18-jährigen Le Noir fit hält

Uta Gräf

Uta Gräf hat sich durch ihre feine Reitweise in der internationalen Szene einen Namen gemacht. Durch ihre ungewöhnliche Kombination anspruchsvoller Dressurreiterei mit naturnaher Pferdehaltung steht sie Patin für eine sich verändernde Einstellung zum Pferd und zum Dressursport.

> mehr

Ähnliche Videos

Training des 20-jährigen Pferdes: Lösen und den Rücken zum Schwingen bringen

Christoph Hess

"Das ist das Reiten, das Pferde gesund erhält!" So beschreibt Christoph Hess die in diesem Video demonstrierte Lösungsphase von Julia und ihrem 20-jährigen Dali. Dabei gibt der Trainer viele praktische Tipps und vermittelt wichtiges Hintergrundwissen, wie auch du dein älteres Pferd mit Freude lösen und gymnastizieren kannst.

Dauer: 00:15:20 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 2: Longieren als wichtiger Teil der Ausbildung

Philippe Karl

Das Longieren ist für Philippe Karl nicht nur eine Art, um sein Pferd aufzuwärmen und zu lösen, es ist vielmehr eine gute Möglichkeit, es an die Hilfen zu gewöhnen und zu gymnastizieren. Hilfszügel und starres „In-der-Runde-gehen“ lehnt er ab.

Dauer: 00:07:28 Minuten

Hier geht es zum Video

Pferdefütterung: Alte Pferde und ihr veränderter Bedarf

Conny Röhm

Mit dem Alter verändern sich die Bedürfnisse deines Pferdes. Das stellt auch veränderte Ansprüche an die Fütterung deines alten Pferdes. Lerne von Conny Röhm, was du beachten musst und wie du dein Pferd möglichst lange gesund hältst.

Dauer: 00:05:49 Minuten

Hier geht es zum Video

Just Paul Folge 2: Viel Abwechslung für das junge Pferd

Ingrid Klimke

In dieser Filmreihe kannst du hautnah miterleben, wie die Olympiasiegerin Ingrid Klimke den jungen Wallach Just Paul über einen Zeitraum von zwei Jahren ausbildet und zu einem motivierten, zuverlässigen Partner macht. Ein abwechslungsreicher Trainingsplan, der das junge Pferd schon frühzeitig an verschiedene Alltagssituationen gewöhnt ohne es zu überfordern, ist wichtig für die gesunde und erfolgreiche Entwicklung junger Pferde.

Dauer: 00:09:32 Minuten

Hier geht es zum Video

Training des 16-jährigen Pferdes: Weiterführende Galopparbeit

Christoph Hess

Weiterführende Galopparbeit mit Traversalen, Arbeitspirouetten und fliegenden Galoppwechseln klingt anstrengend, bereitet dem erfahrenen Dali aber noch immer Freude! Warum dieses Training sich nicht nur als Turniervorbereitung eignet und wie du den positiven Arbeitseifer deines Pferdes erhältst, siehst du in diesem Video.

Dauer: 00:11:34 Minuten

Hier geht es zum Video