Motivation für Dressurpferde: Motivierende Faktoren für dein Pferd



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/1/0/5/5/de/images/cover.jpg 2020-04-27T00:00:00+02:00

Richard Hinrichs ist einer der bekanntesten Vertreter der klassischen Reitkunst in Deutschland. Neben dem korrekten Reiten gelten aber auch Motivation und Vertrauen als Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Reiter und Pferd. Lerne, wie du dein Pferd motivieren und belohnen kannst.

Das Motivieren des Pferdes beginnt bereits im Stall. Dieses kann dann durch eine positive Arbeitsatmosphäre oder auch das Reiten in einer Gruppe verstärkt werden. Warum sich das Reiten in einer Gruppe positiv auf das Pferd auswirkt und wie du dein Gefühl hinsichtlich der Bewegungsfreude des Pferdes schulen kannst, lernst du dem Video.

Außerdem erfährst du, wie du positives Verhalten bestärken kannst. Ein Lob kann zum Beispiel über die Stimme oder über eine Pause vermittelt werden. Als grundlegende Voraussetzung bleibt jedoch die natürliche Bedürfnisbefriedigung des Pferdes. Ein Pferd, welches sich nicht frei und unbeschwert auf einer Weide bewegen darf, ist langfristig auch nicht leistungsfähig.

Du lernst in diesem Video:

  • Eine positive Arbeitsatmosphäre als Voraussetzung für Motivation
  • Lerne, wie das Pferd mit der Stimmhilfe belohnt und korrigiert wird
  • Eine gesteigerte Aufmerksamkeit durch das Reiten von Übergängen
  • Erfahre, wie natürliches Verhalten in Leistung übersetzt wird

Richard Hinrichs

Er ist einer der bekanntesten Vertreter der klassischen Reitkunst in Deutschland. Richard Hinrichs bildet Pferde an der Hand und unter dem Sattel aus und unterrichtet Schüler in der klassischen Reiterei bis zur Hohen Schule.

> mehr

Ähnliche Videos

Natural Horsemanship verstehen Teil 8: Pferde-ABC - du bist nicht gemeint

Jenny Wild & Peer Claßen

Wir möchten, dass unser Pferd auf feine Signale von uns hört, auf manche Dinge, die wir tun, soll es allerdings auch nicht reagieren. Jenny und Peer zeigen dir in diesem Video, wie du dein Pferd desensibilisieren und es zum Beispiel an furchteinflößende Gegenstände, Geräusche oder schnelle Bewegungen gewöhnen kannst.

Dauer: 00:23:49 Minuten

Hier geht es zum Video

So lernen Pferde Reiterhilfen, Teil 2: Lerntheorie - Gewöhnung/Konditionierung

Dr. Britta Schöffmann

Im zweiten Teil der Reihe lernst du die wichtigsten Stichworte der Lerntheorie und ihre Bedeutung kennen: Gewöhnung sowie klassische und operante Konditionierung. Du erfährst, welche Mechanismen bei Reiterhilfen wirken, warum die Kombination von positiver Verstärkung im Dressurtraining eher nicht funktioniert und wieso negativ nicht gleichbedeutend mit 'schlecht' ist.

Dauer: 00:19:47 Minuten

Hier geht es zum Video

Agility mit Pferden Teil 4: Wippen, Wackeln und Sprünge

Nina Steigerwald

Einen besonderen Reiz beim Agility haben Turngeräte, die nicht nur für viel Spaß und Abwechslung sorgen, sondern außerdem die Bauch- und Tiefenmuskulatur der Pferde fordern. Nina Steigerwald zeigt in diesem Video, wie solche Geräte konstruiert und im Training sinnvoll genutzt werden können.

Dauer: 00:17:04 Minuten

Hier geht es zum Video

Mit dem Pferd eins sein: Motivierendes Dressurtraining & Halsringreiten

Alizée Froment

Sie sind eine Einheit: Alizée Froment und ihr Hengst Mistral du Coussoul. Die Französin erklärt in diesem Video, wie das Vertrauen zwischen ihnen gewachsen ist und demonstriert, mit welchen Übungen und Hilfen sie die Grand-Prix-Lektionen und das Halsringreiten erarbeitet. 

Dauer: 00:32:23 Minuten

Hier geht es zum Video

Desensibilisierung am Boden und unterm Reiter

Stefan Schneider

Bei der Erziehung und Ausbildung junger Pferde geht es im Großen und Ganzen darum, unerwünschte Reaktionen zu desensibilisieren und erwünschtes Verhalten sensibel zu halten. Die Gewöhnung an verschiedene Gegenstände und Situationen vom Boden aus schafft Vertrauen und erleichtert das Training im Sattel.

Dauer: 00:19:06 Minuten

Hier geht es zum Video