Motivation für Dressurpferde: Die Arbeit mit Nachwuchspferden



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/1/0/5/6/de/images/cover.jpg 2020-04-27T00:00:00+02:00

Die Arbeit mit Nachwuchspferden erfordert eine klare Kommunikation. Der Reiter muss in der Lage sein, das Pferd in eine Verfassung zu bringen aus derer es die gewünschten Lektionen selber anbietet. Voraussetzungen dafür sind Entspannung und Harmonie. Lerne, wie du diese erarbeiten kannst.

Um das Pferd stets zu fordern und keine Langeweile aufkommen zu lassen, sollte der Rahmen und die Körperhaltung des Pferdes ständig variieren. Wie du dein Pferd mit Übergängen und Tempowechseln aufmerksam und motiviert hältst, erfährst du in dem Video.

Doch auch die Pausen dürfen nicht zu kurz kommen. Sie verhindern eine frühzeitige Ermüdung und können gleichzeitig eine lobende Funktion für dein Pferd haben. Lerne, warum Pausen nur in kurzen Reprisen eingebaut werden und wie du die Losgelassenheit des jungen Pferdes fördern kannst.

Du lernst in diesem Video:

  • Lerne, wie du Rahmen und Körperhaltung deines Pferdes variieren kannst
  • Kurze Pausen gegen frühzeitige Ermüdung
  • Das junge Pferd an die Dehnungshaltung gewöhnen

Richard Hinrichs

Er ist einer der bekanntesten Vertreter der klassischen Reitkunst in Deutschland. Richard Hinrichs bildet Pferde an der Hand und unter dem Sattel aus und unterrichtet Schüler in der klassischen Reiterei bis zur Hohen Schule.

> mehr

Ähnliche Videos

Dressurreiten mit Begeisterung Teil 2: Pferde motivieren – Motivation erhalten

Uta Gräf

Um dem Pferd Freude an der gemeinsamen Arbeit zu vermitteln, ist es wichtig, das Training individuell auf jedes Pferd anzupassen. Uta Gräf zeigt mit dem 6-jährigen Damon Jerome NRW und dem 12-jährigen Hengst Le Noir, worauf sie im Training achtet, um junge Pferde gar nicht erst zu demotivieren und die Motivation des erfahrenen Pferdes zu erhalten.

Dauer: 00:21:54 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressurreiten mit Begeisterung Teil 1: Feines Reiten beginnt im Kopf

Uta Gräf

Harmonisches Reiten und eine feine Hilfengebung beginnen im Kopf. Jederzeit „pro Pferd“ zu denken, den Partner Pferd zu motivieren und Spaß an der gemeinsamen Arbeit zu haben, sind für Uta Gräf die Voraussetzungen für gegenseitiges Vertrauen, feines Reiten und Erfolg auf dem Turnier.

Dauer: 00:13:41 Minuten

Hier geht es zum Video

VON BREDOW-WERNDL LIVE - EQUITANA 2019 Teil 1: Jungpferdetraining

Jessica von Bredow-Werndl

Ein Dressurabend der Extraklasse: Werde mit dieser Videoserie Zuschauer des Showabends mit Jessica von Bredow-Werndl und Benjamin Werndl auf der EQUITANA 2019. Lerne ihre Ausbildungsphilosophie von der Jungpferdearbeit bis zum Grand-Prix-Training kennen. Du bekommst so einige wertvolle Reittipps und Inspirationen!

Dauer: 00:42:56 Minuten

Hier geht es zum Video

Ingrid Klimke & Franziskus: Basisarbeit für Gehorsam und Durchlässigkeit

Ingrid Klimke

Ein konzentriertes Pferd, das in allen Situationen auf feine Hilfen reagiert, ist das hohe Ziel der Ausbildung. Einer, der sich gerne mal ablenken lässt, ist der imponierende Deckhengst Franziskus. Trotzdem kann ihn Europameisterin Ingrid Klimke zu engagierter Mitarbeit motivieren: Das Geheimnis liegt in einer konsequenten und reellen Grundlagenarbeit.

Dauer: 00:27:16 Minuten

Hier geht es zum Video

VON BREDOW-WERNDL LIVE - EQUITANA 2019 Teil 2: Dressurausbildung 7- bis 9-jähriger Pferde

Jessica von Bredow-Werndl

Der Nürnberger Burgpokal ist ein wichtiger Meilenstein in der Ausbildung des jungen Dressurpferdes. Wie sich die damals 8-jährige Hannoveranerstute aus dem Stall Werndl auf dieser großen Bühne geschlagen hat und wie ihre Ausbildung weiter verlief, siehst du in diesem Video des Equitana-Liveevents.

Dauer: 00:27:37 Minuten

Hier geht es zum Video