Darauf achtet Ingrid Klimke in der Traversale



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/1/1/0/0/de/images/cover.jpg 2020-05-21T00:00:00+02:00

Du möchtest deinem Pferd die Traversalen beibringen, aber weißt nicht, wie? Reitmeisterin Ingrid Klimke zeigt dir in diesem Video, wie sie mit der Stute Asha an den Traversalen arbeitet. Erfahre, worauf sie dabei besonders großen Wert legt und wie du eine Traversale optimal vorbereitest.

Zuerst einmal ist es wichtig, dass die Traversale mit genügend Fleiß ausgestattet ist. Dein Pferd sollte vorwärts-seitwärts kreuzen und nicht die Hinterhand vorausschieben. Tut es das doch, geht meist der Schwung schnell verloren und deine Traversale verliert an Ausdruck. Ingrid Klimke erklärt, was du dagegen tun kannst!

Als Vorbereitung für eine gelungene Traversale gibt es außerdem einige Übungen. Ingrid Klimke erklärt, wie diese korrekt geritten werden und inwiefern sie einen positiven Effekt auf die Traversalen haben. Wie eine Galopptraversale geritten wird und worauf du dabei achten solltest, erfährst du ebenfalls.

Du lernst in diesem Video:

  • Lerne, worauf es bei einer Traversale ankommt
  • Übungen, die dein Pferd auf die Traversale vorbereiten
  • Darauf solltest du achten, wenn du eine Galopptraversale reitest

Ingrid Klimke

Sie ist Olympiasiegerin und Weltmeisterin und folgt den Spuren ihres berühmten Vaters, der Dressurlegende Dr. Reiner Klimke. Ingrid Klimke ist eine der wenigen Profireiter der Welt, die sowohl in der Dressur als auch in der Vielseitigkeit international erfolgreich reiten.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Arbeit am langen Zügel Teil 3: Seitengänge, Versammlung & Spanischer Schritt

Saskia Gunzer

Analog zur Ausbildung unter dem Reiter spielen auch bei der Arbeit am langen Zügel die Seitengänge eine entscheidende Rolle für die Gymnastizierung. Saskia Gunzer zeigt, wie sie am langen Zügel die verschiedenen Seitengänge, Piaffe, Passage und den Spanischen Schritt erarbeitet.

Dauer: 00:25:46 Minuten

Hier geht es zum Video

Seitengänge Teil 3: Travers & Renvers

Dr. Britta Schöffmann

Ebenfalls zu den Seitengängen zählen Travers und Renvers, auch genannt Kruppe herein bzw. Kruppe heraus (oder zur Bande). Wie sie geritten werden, wozu sie dienen und warum man sie gut auch mit Schulterherein kombinieren kann, erfährst du in diesem Video.

Dauer: 00:09:34 Minuten

Hier geht es zum Video

Helios’ Weg zum Dressurpferd Folge 3: Anlehnung auf Kandare

Uta Gräf

Helios ist mittlerweile 8 Jahre alt und Uta Gräf hat damit begonnen, den Wallach an die Kandare zu gewöhnen. Bereits beim Lösen und auch während der Arbeitsphase achtet die bekannte Dressurreiterin immer wieder darauf, dass Helios das Gebiss annimmt und an die Hand herantritt.

Dauer: 00:13:58 Minuten

Hier geht es zum Video

Ingrid Klimke arbeitet mit Reitschülerin Marie an der Dressuraufgabe einer CIC** Prüfung

Ingrid Klimke

Jarome und Marie konnten bereits einige Erfolge auf Vielseitigkeitsturnieren erzielen. In dieser Trainingseinheit mit Olympiasiegerin Ingrid Klimke arbeiten die beiden an der Trabtour der nächsten Vielseitigkeits-Dressur auf M-Niveau.

Dauer: 00:12:47 Minuten

Hier geht es zum Video

Seitengänge Teil 6: Traversalen im Unterricht

Dr. Britta Schöffmann

Traversalen sind für jeden Turnierreiter wichtige Lektionen, denn sie gehören bereits ab L** zu den Prüfungsanforderungen. Aber Traversalen sind weit mehr. Sie sind eine gute Möglichkeit, Geschmeidigkeit und Kraft eines Pferdes und damit den Bewegungsausdruck zu verbessern. Gut gerittene Traversalen sind Gymnastik für jedes Pferd.

Dauer: 00:18:49 Minuten

Hier geht es zum Video