Stresspunktmassage Teil 3: Muskelverspannungen lösen



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/1/2/4/de/images/cover.jpg 2015-08-27T00:00:00+02:00

Die Stresspunktmassage wird unter anderem angewandt, um die Beweglichkeit des Pferdes zu erhalten, zu regenerieren oder zu fördern, Schmerzen zu vermeiden oder zu lindern und die Verletzungsanfälligkeit zu verringern. Allgemein trägt sie dazu bei das Wohlbefinden des Pferdes zu gewährleisten und zu verstärken.

Aufbauend auf die ersten beiden Teile der Serie, führt der erfahrene Pferdephysiotherapeut Claus Teslau in diesem Video eine Untersuchung und Behandlung an einem Pferd durch, das Auffälligkeiten beim Reiten zeigt. Unter anderem wurde eine Steifheit auf der linken Seite festgestellt.

Der Schimmel reagiert bei der Massage an verschiedenen Stresspunkten mit deutlichem Schmerzempfinden. Besonders wichtig sind deshalb entsprechende Sicherheitsmaßnahmen und eine angemessene Vorsicht bei der Behandlung. Die Massage zeigt bei dem Pferd eine positive Wirkung. Im Anschluss an die Behandlung kann die Reiterin bestätigen, dass der Wallach unterm Sattel geschmeidiger geht und schneller eine entspannte Haltung erlangt.

Themen: Stresspunktmassage nach Jack Meagher, Stresspunkte, Pferdephysiotherapie, Untersuchung & Behandlung des Pferdes

 

Weitere Teile der Serie:

Claus Teslau

Claus Teslau ist Tierheilpraktiker, Pferdephysiotherapeut und Trainer FN (B) Fahren. Besonders die Stresspunktmassage von Jack Meagher ist Grundlage seiner physiotherapeutischen Arbeit.

> mehr

Ähnliche Videos

Rückentätigkeit & Bewegungsqualität verbessern

Olaf Müller

Ein optimaler Trainingsaufbau muss auf die individuellen Stärken und Schwächen eines Pferdes angepasst werden. Der 6-jährige Sandrolino bewegt sich flüssig, die Bewegungen schwingen aber nicht optimal über den Rücken. Dieses Phänomen ist bei Pferden mit kompaktem Exterieur und kurzem Rücken häufig zu beobachten.

Dauer: 10:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 1: Theoretischen Grundlagen

Philippe Karl

Wer die Philosophie von Philippe Karl und seiner Schule der Légèreté verstehen will, sollte sich zunächst theoretisch mit den wichtigen Kriterien beschäftigen. Grundlage seiner Lehre ist Harmonie und Balance zwischen Reiter und Pferd. Auf dem Weg der Ausbildung spielt die richtige Einwirkung des Reiters eine entscheidende Rolle.

Dauer: 10:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 2

Anja Beran

In diesem zweiten Teil der Videoreihe wird die Entwicklung des Korrekturpferdes Flamingo zunächst nach knapp drei und noch einmal nach sieben Monaten Ausbildung bei Anja Beran gezeigt. Deutliche Veränderungen sind sichtbar. Manuel Jorge de Oliveira und Dr. Gerd Heuschmann kommentieren wichtige Aspekte der Ausbildung.

Dauer: 13:32 Minuten

Hier geht es zum Video

Theorievortrag: Versammlung – Wunsch & Wirklichkeit

Philippe Karl

Der französische Reitmeister Philippe Karl nimmt in diesem verfilmten Theorie-Vortag eines der zentralen Elemente der Ausbildung unter die Lupe: die Versammlung. Ausgehend von der offiziellen Lehre über Versammlung, analysiert er den genauen Bewegungsablauf des Pferdes und zeigt in anschaulichen Bildern weitverbreitete Irrtümer und Trugschlüsse auf.

Dauer: 09:20 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 3

Anja Beran

Nach einem knappen Jahr Ausbildung bei Anja Beran, ist das ehemalige Korrekturpferd Flamingo kaum wiederzuerkennen. Die Seitengänge gelingen flüssiger und auch Piaffe und Passage werden ausdrucksvoller und erhabener. Seit kurzem wird der 9-jährige Westfalenwallach nun an die Kandarre gewöhnt.

Dauer: 08:54 Minuten

Hier geht es zum Video