Agility mit Pferden Teil 3: Rauf und Rüber



https://cdn.wehorse.com/video/video/image/big/200980-3_agility_wippen_biig.jpg 2015-10-04T00:00:00+02:00

Andersartige Untergründe machen aufmerksamer und fördern das selbstständige Mitarbeiten des Pferde. Sie können über Höhe, Geräusche und Laufgefühl eine Herausforderung im Parcours sein. Es kommt aber vor allem auf eine korrekte Art der Ausführung an, wenn man die Motorik des Pferdes schulen möchte.

Der genaue Umgang mit dem Clicker (Agility mit Pferden Teil 1) und die Grundlagen der Freiarbeit (Agility mit Pferden Teil 2) bilden die Voraussetzungen für die hier gezeigte Arbeit.

In diesem Video lernen die Pferde vom ersten Hufaufsetzen auf eine Matte bis zum Ausbalancieren auf einem Rundholz Schritt für Schritt mit unterschiedlichen Untergründen umzugehen. Ziel ist es, sich sicher und genau auf begrenzten Flächen zu bewegen. Von diesem Training profitieren Pferde, die auch geritten werden sehr, da ihre gesamte Körperwahrnehmung und ihre Koordination angesprochen wird.

Themen: Agility mit Pferden, Bodenarbeit, Clickertraining, Trittsicherheit & Balance

 

Hier kommst du zu Teil 4: Agility mit Pferden Teil 4: Wippen, Wackeln und Sprünge

Nina Steigerwald

Nina Steigerwald ist Pferdephysiotherapeutin, Buchautorin und Expertin für Pferde-Turngeräte. Ihr therapeutisches Wissen nutzt sie in der Freiarbeit und beim Agility mit Pferden, um ein ganzheitliches Training zu gestalten.

> mehr

wehorse Videotipps

Grundausbildung für Western- & Freizeitpferde Teil 1: Pferdeverhalten & Vertrauen gewinnen im Round Pen

Peter Kreinberg

Peter Kreinberg stellt seine behutsame, konsequente und in zehn logische Teilschritte gegliederte Ausbildungsmethode vor, die das Wesen und die Psyche des Pferdes in den Vordergrund stellt. Der erste Teil dieser Filmreihe zeigt das natürliche Pferdeverhalten und die ersten drei Vertrauensübungen mit dem freien Pferd im Round Pen.

Dauer: 11:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundausbildung für Western- & Freizeitpferde Teil 2: Kontrolle, Desensibilisierung & Geduld

Peter Kreinberg

Peter Kreinbergs behutsame und konsequente Grundausbildung des jungen Pferdes erfolgt in zehn Teilschritten. Im zweiten Video dieser Reihe erklärt der Ausbilder vier Grundübungen: die Verständigung durch Druckimpulse, Kontrolle an der Hand, die Desensibilisierung auf das Equipment und Geduldsübungen.

Dauer: 14:20 Minuten

Hier geht es zum Video

Gespenster im Dressurviereck besiegen

Uta Gräf

Für den Erfolg auf Turnieren und das harmonische Reiten zu Hause, ist es wichtig, dass ein Pferd auch in außergewöhnlichen Situationen möglichst gelassen und aufmerksam bleibt. Uta Gräf zeigt, wie sie ihre Pferde beim ganz normalen Training zu Hause auf Außenreize vorbereitet.

Dauer: 13:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Desensibilisierung am Boden und unterm Reiter

Stefan Schneider

Bei der Erziehung und Ausbildung junger Pferde geht es im Großen und Ganzen darum, unerwünschte Reaktionen zu desensibilisieren und erwünschtes Verhalten sensibel zu halten. Die Gewöhnung an verschiedene Gegenstände und Situationen vom Boden aus schafft Vertrauen und erleichtert das Training im Sattel.

Dauer: 19:06 Minuten

Hier geht es zum Video

Zügelhilfen besser verstehen und einsetzen durch das Halsringreiten

Wolfgang Marlie

Die Arbeit mit dem Halsring kann zum Einen als Prüfstein für eine präzise und funktionierende Verständigung mit dem Pferd dienen. Zum Anderen stellt das Halsringreiten mit einem geübten Pferd eine gute Möglichkeit für den Reiter dar, seine Hilfengebung verfeinern zu lernen.

Dauer: 18:15 Minuten

Hier geht es zum Video