Agility mit Pferden Teil 3: Rauf und Rüber



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/1/4/0/de/images/cover.jpg 2015-10-04T00:00:00+02:00

Andersartige Untergründe machen aufmerksamer und fördern das selbstständige Mitarbeiten des Pferde. Sie können über Höhe, Geräusche und Laufgefühl eine Herausforderung im Parcours sein. Es kommt aber vor allem auf eine korrekte Art der Ausführung an, wenn man die Motorik des Pferdes schulen möchte.

Der genaue Umgang mit dem Clicker (Agility mit Pferden Teil 1) und die Grundlagen der Freiarbeit (Agility mit Pferden Teil 2) bilden die Voraussetzungen für die hier gezeigte Arbeit.

In diesem Video lernen die Pferde vom ersten Hufaufsetzen auf eine Matte bis zum Ausbalancieren auf einem Rundholz Schritt für Schritt, mit unterschiedlichen Untergründen umzugehen. Ziel ist es, sich sicher und genau auf begrenzten Flächen zu bewegen. Von diesem Training profitieren Pferde, die auch geritten werden, sehr, da ihre gesamte Körperwahrnehmung und ihre Koordination angesprochen wird.

Themen: Agility mit Pferden, Bodenarbeit, Clickertraining, Trittsicherheit & Balance

 

Weitere Teile der Serie:

Du lernst in diesem Video:

  • Schulung der Motorik des Pferdes durch Arbeit auf verschiedenen Untergründen
  • Das schrittweise Heranführen des Pferdes an verschiedene Materialien
  • Die präzise Bewegung des Pferdes auf begrenzten Flächen
  • Die spielerische Förderung von Balance und Koordination des Reitpferdes

Nina Steigerwald

Nina Steigerwald ist Pferdephysiotherapeutin, Buchautorin und Expertin für Pferde-Turngeräte. Ihr therapeutisches Wissen nutzt sie in der Freiarbeit und beim Agility mit Pferden, um ein ganzheitliches Training zu gestalten.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Ausbildungsskala – Takt Folge 1: Über Gleichgewicht und Anlehnung den Takt verbessern

Uta Gräf

Der 5-jährige Wallach Sir Hugo ist zwar inzwischen gut im Takt, das wurde ihm aber zunächst nicht in die Wiege gelegt. Uta Gräf zeigt, wie sie sowohl im Trab als auch im Galopp das Pferd in sicherem Takt und schwingenden Bewegungen reitet.

Dauer: 00:10:19 Minuten

Hier geht es zum Video

Erarbeiten von Takt und Losgelassenheit mit jungen Pferden

Ingrid Klimke

In diesem Video zeigen Ingrid Klimke und Andreas Busacker, wie man bei einem jungen Pferd den Takt und die Losgelassenheit verbessern kann.

Dauer: 00:09:15 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Dressurausbildung Teil 1: Aus der Grundausbildung des jungen Pferdes

Dr. Reiner Klimke

Der erfolgreichste Dressurreiter der Welt, Dr. Reiner Klimke, erklärt und demonstriert in dieser Videoreihe die korrekte Ausbildung von Pferden nach den klassischen Grundsätzen - ein Thema, heute aktueller und wichtiger denn je, auch wenn die Videotechnik inzwischen weiter ist.

Dauer: 00:18:15 Minuten

Hier geht es zum Video

Ballentines Teil 1: Schonende Ausbildung des dreijährigen Pferdes

Anja Beran

Der junge Hengst Ballentines v. Boston darf noch schlaksig sein! Er wird von Anja Beran schonend nach klassischen Grundsätzen ausgebildet und bekommt Zeit, sich reell zu entwickeln. In diesem ersten Teil erklärt die Meisterin die Grenze zwischen motivierender Förderung und schadender Überforderung.

Dauer: 00:07:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Lektionen zur Verbesserung der Beweglichkeit und Versammlungsbereitschaft

Falk Stankus

Um sein Pferd ohne Kraftaufwand in alle Richtungen bewegen zu können, ist regelmäßiges Gymnastizieren zur Verbesserung der Beweglichkeit des Pferdes wichtig. Eine Stabilisierung des Gleichgewichts, vermehrte Lastaufnahme der Hinterhand und prompte Reaktionen auf feine Hilfen werden durch diese Arbeit gefördert.

Dauer: 00:12:27 Minuten

Hier geht es zum Video