Die Dressurausbildung Teil 7: Das reife L-Pferd auf Kandare



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/1/4/5/de/images/cover.jpg 2015-10-25T00:00:00+02:00

Die Dressurlegende Dr. Reiner Klimke erklärt und demonstriert in dieser einzigartigen Videoreihe aus den 80er Jahren die korrekte Ausbildung von Pferden nach bewährten, klassischen Grundsätzen.

In diesem Teil wird eine typische Trainingseinheit eines klassereifen, mit Kandare gerittenen L-Pferdes gezeigt. Das Reiten auf gebogenen Linien, wie zum Beispiel auf Volten oder doppelten Schlangenlinien gewährleistet das auf beiden Seiten gleichmäßige Arbeiten des Pferdes.

Bei der ganzen Parade sollte das reife L-Pferd sicher, geschlossen und damit auf allen Beinen gleichmäßig stehen. Das geregelte und feine Rückwärtsrichten erzielt sowohl Gehorsam als auch Durchlässigkeit. Bei der Kehrtwendung um die Hinterhand ist es wichtig, dass das Pferd zunächst einen halben Tritt nach vorne geritten wird, bevor es in die Wendung geht.

Nach einer Schrittpause am hingegebenen Zügel wird das Pferd im Galopp geradegerichtet. Ob diese Geraderichtung gelingt, zeigt sich besonders gut bei einem einfachen Galoppwechsel auf der Mittellinie im Mittelpunkt des Vierecks. Bei Volten im Galopp sollte darauf geachtet werden, dass die Innenstellung deutlich und die Biegung korrekt ist. Das Pferd darf sich nicht im Genick verwerfen.

Weitere Teile der Serie:

Du lernst in diesem Video:

  • Auf diese Feinheiten kommt es beim klassereifen L-Pferd an
  • Sicheres und geschlossenes Halten als Visitenkarte des Pferd-Reiter-Paares
  • So überprüfst du, ob die Geraderichtung im Galopp gelingt
  • Schau dir an, wie eine korrekt gerittene Hinterhandwendung aussieht

Dr. Reiner Klimke

Der Jurist aus Münster war schon zu Lebzeiten eine Reiterlegende. Seine Teilnahme an sechs olympischen Spielen sowie seine Medaillensammlung bei Welt- und Europameisterschaften ist einzigartig und machte ihn zum erfolgreichsten Dressurreiter der Welt.

> mehr

Ähnliche Videos

Andreas Busacker trainiert mit Flipper versammelnde Lektionen & fliegende Galoppwechsel

Ingrid Klimke

In dieser Trainingseinheit arbeitet Andreas Busacker unterstützt von Ingrid Klimke mit Flipper an mehr Schwung und Ausdruck in den Seitengängen und dem sauberen Durchspringen beim fliegenden Galoppwechsel.

Dauer: 00:27:28 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressurtraining mit jungem Vielseitigkeitspferd - Verbesserung des Trabs

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Trakehner-Wallach Parmenides ist ein großrahmiger Vielseitigkeitstyp, dessen Stärken beim Springen und im Gelände liegen. Sein Trab ist wenig ausdrucksvoll, lässt sich aber durch richtiges Gymnastizieren und Geraderichten deutlich verbessern.

Dauer: 00:11:46 Minuten

Hier geht es zum Video

Übungen für das Erarbeiten der Dehnungshaltung mit jungen Pferden

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, wie man die Dehnungshaltung des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 00:10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 4

Anja Beran

Nach knapp eineinhalb Jahren Training im Stall von Anja Beran ist der ehemalige Korrekturfall Flamingo auf dem besten Weg, seine angeborenen Qualitäten wiederzufinden. Der Galopp ist gesetzter, die Seitengänge gelingen mit Leichtigkeit und die Passage wird zunehmend gleichmäßiger und erhabener.

Dauer: 00:13:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 5: Vom richtigen Angaloppieren, über fliegende Wechsel zur Pirouette

Philippe Karl

Vom theoretischen Verständnis bis zur Praxis erklärt Philippe Karl genau, wie das Pferd das Angaloppieren sicher erlernt. Dazu nutzt er verschiedene Hufschlagfiguren und Seitengänge. Bei den ersten fliegenden Wechseln lässt der französische Ausbilder das Pferd interessanterweise vom Handgalopp in den Außengalopp springen. Voraussetzung für die Pirouettenarbeit ist schon eine sehr hohe Versammlungsfähigkeit des Pferdes.

Dauer: 00:21:19 Minuten

Hier geht es zum Video