Königssee Folge 4: seitwärtstreibende Hilfen & einfache Galoppwechsel



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/1/6/2/de/images/cover.jpg 2015-12-01T00:00:00+01:00

Königssee befindet sich in seiner Ausbildung auf dem Weg zur Klasse M. In der Winterarbeit wird er also mit den Seitengängen und den fliegenden Wechseln vertraut gemacht. Um ihn an den seitwärtstreibenden Schenkel zu gewöhnen, beginnt Ingrid Klimke mit dem Übertreten in Schritt und Trab auf der offenen Zirkelseite, bevor sie an der langen Seite die ersten Meter im Schulterherein und Travers verlangt.

Zwischendurch nutzt sie immer wieder das Imponiergeabe des Trakehner Hengstes, um die anstregenden Übungen im frischen Vorwärts aufzulösen.

In der Galopparbeit steht als Vorbereitung für die fliegenden Wechsel die Verfeinerung der einfachen Wechsel auf dem Programm. Sobald diese prompt, mit nur einem Schritt-Tritt und auf feine Hilfen funktionieren, fällt das Erarbeiten der fliegenden Wechsel in der Regel nicht schwer.

Weitere Teile der Serie:

 

Du lernst in diesem Video:

  • Die Gestaltung der Winterarbeit beim Übergang von Klasse L zu M
  • Die Gewöhnung des Pferdes an die seitwärtstreibenden Hilfen
  • Die schrittweise Erarbeitung des fliegenden Wechsels
  • Das Übertreten im Schritt und Trab als Grundlage der Seitengänge

Ingrid Klimke

Sie ist Olympiasiegerin und Weltmeisterin und folgt den Spuren ihres berühmten Vaters, der Dressurlegende Dr. Reiner Klimke. Ingrid Klimke ist eine der wenigen Profireiter der Welt, die sowohl in der Dressur als auch in der Vielseitigkeit international erfolgreich reiten.

> mehr

Ähnliche Videos

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 2

Anja Beran

In diesem zweiten Teil der Videoreihe wird die Entwicklung des Korrekturpferdes Flamingo zunächst nach knapp drei und noch einmal nach sieben Monaten Ausbildung bei Anja Beran gezeigt. Deutliche Veränderungen sind sichtbar. Manuel Jorge de Oliveira und Dr. Gerd Heuschmann kommentieren wichtige Aspekte der Ausbildung.

Dauer: 00:13:32 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 3: Piaffe

Karin Hess-Müller

Die Piaffe verlangt ein hohes Maß an Versammlung und Feinabstimmung zwischen Mensch und Pferd. Vom Boden aus lässt sich diese Lektion stressfrei und mit Leichtigkeit erarbeiten und für das Training unter dem Sattel vorbereiten.

Dauer: 00:18:00 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen, das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 00:08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 1: Basisübungen

Karin Hess-Müller

Durch die Arbeit an der Hand können viele Lektionen mühelos und stressfrei unabhängig von Alter und Ausbildungsstand des Pferdes vorbereitet und erlernt werden. Das schafft Abwechslung, motiviert und vertieft die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd.

Dauer: 00:20:30 Minuten

Hier geht es zum Video

Dehnungshaltung Teil 1: Die Biomechanik des "Vorwärts-abwärts"

Reinhart Koblitz

Das Reiten in korrekter Dehnungshaltung ist für die Gesunderhaltung des Pferdes bis ins hohe Alter von zentraler Bedeutung. Jeder Reiter sollte deshalb die biomechanischen Zusammenhänge des korrekten ‚Vorwärts-abwärts“ kennen und dieses Wissen mit in den Sattel nehmen.

Dauer: 00:11:10 Minuten

Hier geht es zum Video