Gelassenheitstraining für Turnierpferde Teil 2: Gewöhnung an Objekte am Boden & Lärm



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/1/6/8/de/images/cover.jpg 2015-12-15T00:00:00+01:00

Der Dressurreiter und Pferdeverhaltensspezialist, Warwick McLean, zeigt in diesem Video, wie man Pferde durch systematisches Training am Boden zuverlässig auf verschiedene angsteinflößende Turniersituationen vorbereiten kann.

Ob bei der Gewöhnung an Anhänger, Planen oder Regenschirme - zunächst ist entscheidend, dass das Pferd auf die Signale und Hilfen reagiert. Die Grundlagen des entspannten Stillstehens und prompten Vorwärts- und Rückwärtsgehens sind essentiell für die weitere Arbeit. Außerdem ist es wichtig, die einzelnen Schritte mehrfach zu wiederholen, damit sich das korrekte Verhalten beim Pferd einprägt.

Bei der Lärmgewöhnung bringt Warwick McLean das Pferd konsequent dazu, immer wieder an die gleiche Stelle zurückzukehren und dort stehen zu bleiben. Diese Signale wiederholt er solange, bis das Pferd seinen Körper entspannt und still stehen bleibt. Zusätzlich hilft es, das Pferd dazu zu motivieren, den Kopf zu senken. Das setzt den Blutdruck herab und trägt aufgrund der Assoziation mit der Fresshaltung zur Entspannung bei. Zur Übung von Gelassenheit bei Siegerehrungen und auf Turnieren eignen sich besonders Tonaufnahmen von Applaus und lauter Musik.

Weitere Teile der Serie:
Gelassenheitstraining für Turnierpferde Teil 1: Wie Pferde lernen
Gelassenheitstraining für Turnierpferde Teil 3: Gewöhnung an Regenschirme & Co

Du lernst in diesem Video:

  • Pferde mit Bodenarbeit auf stressige Situationen vorbereiten
  • Stillstehen und kontrolliert antreten: Grundlagen des Gelassenheitstrainings
  • Methoden zur Entspannung deines Pferdes
  • Das Pferd an Lärm gewöhnen: Applaus und laute Musik

Warwick McLean

Der Australier verbindet seine langjährige Erfahrung im Bereich Pferdeverhalten und -erziehung mit dem Dressurreiten und der Pferdeausbildung bis auf Grand Prix-Niveau. Gemeinsam mit seiner Frau führt er einen Ausbildungsstall in der Nähe von Düsseldorf und trainiert unter anderem die Pferde von Jessica von Bredow-Werndl.

> mehr

Ähnliche Videos

Dressurtraining mit jungem Vielseitigkeitspferd - Verbesserung des Trabs

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Trakehner-Wallach Parmenides ist ein großrahmiger Vielseitigkeitstyp, dessen Stärken beim Springen und im Gelände liegen. Sein Trab ist wenig ausdrucksvoll, lässt sich aber durch richtiges Gymnastizieren und Geraderichten deutlich verbessern.

Dauer: 00:11:46 Minuten

Hier geht es zum Video

Übungen für das Erarbeiten der Dehnungshaltung mit jungen Pferden

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, wie man die Dehnungshaltung des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 00:10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Sitzschule am Boden nach der Wanless-Methode

Elaine Butler

Mit einem Gymnastikball lässt sich die Wahrnehmung für häufige Sitzfehler und deren Korrektur vom Boden aus sehr gut schulen. Verschiedene Übungen helfen außerdem, die benötigten Muskeln und Bewegungsabläufe für einen stabilen und losgelassenen Sitz zu trainieren.

Dauer: 00:16:12 Minuten

Hier geht es zum Video

Sitzschule nach der Wanless-Methode

Elaine Butler

Die Wanless-Methode befasst sich detailliert mit dem Reitersitz und der Einwirkung des Reiters auf das Pferd. Lernpsychologie und verständliche Erklärungen, die dem Reiter helfen, Korrekturen richtig umzusetzen, spielen dabei eine wichtige Rolle.

Dauer: 00:18:48 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 1: Theoretischen Grundlagen

Philippe Karl

Wer die Philosophie von Philippe Karl und seiner Schule der Légèreté verstehen will, sollte sich zunächst theoretisch mit den wichtigen Kriterien beschäftigen. Grundlage seiner Lehre sind Harmonie und Balance zwischen Reiter und Pferd. Auf dem Weg der Ausbildung spielt die richtige Einwirkung des Reiters eine entscheidende Rolle.

Dauer: 00:10:59 Minuten

Hier geht es zum Video