The Gentle Touch-Bodenschule Teil II: Garzer lernt erste Verständigungsübungen



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/1/8/5/de/images/cover.jpg 2016-02-01T00:00:00+01:00

Der junge Hannoveranerwallach „Garzer“ lässt sich nicht verladen und ist an der Hand etwas unaufmerksam. Peter Kreinberg erarbeitet mit ihm auf der Basis seiner The Gentle Touch®-Methode Grundlagen der Bodenschule. „Garzer“ zeigt das instinktgesteuerte Verhalten eines jungen, ungeschulten Pferdes. Die ersten Lernziele sind für Peter Kreinberg:

  • die Aufmerksamkeit von „Garzer“ zu erlangen und immer längere Perioden zu erhalten
  • sein Meideverhalten und seine körperlichen, kraftbetonten Gegenreaktionen bei Kontaktaufnahme und Berührung in willige Akzeptanz und entspannte Nachgiebigkeit zu wandeln
  • sich begrenzen und antreiben zu lassen, sich seitlich und rückwärts zu bewegen, zu verharren und zu entspannen
  • taktile Signale, wie Berührungsreizen am Halfter, mit dem Leitseil und mit der Touchier-Gerte als Mittel der Verständigung zu verstehen und zu akzeptieren

Da „Garzer“ durch sein teilweise ungestümes Verhalten zu kraftgeprägten Instinktreaktionen neigt, beginnt Peter Kreinberg nicht als erstes mit dem Führtraining, hier wäre der ungestüme Wallach im Vorteil. Stattdessen beginnt er zunächst mit der Leitseilarbeit. Damit kann er dem Wallach mehr Bewegungsfreiheit gewähren und dennoch zum richtigen Zeitpunkt durch Druck und Nachgiebigkeit die entsprechenden Signale wiederholen, bis der „Youngster“ die Regelmäßigkeit dahinter erkennt und versteht. Er schafft damit die Verständigungsgrundlage, auf die die weitere Bodenschule aufbaut.

Weitere Teile der Serie:

Du lernst in diesem Video:

  • Pferdeerziehung: Junge oder ungestüme Pferde mit Bodenarbeit für sich gewinnen
  • Nützliche Übungen der The Gentle Touch®-Methode für mehr Vertrauen und Respekt
  • Vorbereitende Übungen zum Verladen - wertvoll für jedes Pferd!
  • Beobachte die Leitseilarbeit in der Praxis

Peter Kreinberg

Peter Kreinberg ist vielseitiger Horseman sowie Buch- und Lehrfilmautor. Mit seiner The Gentle Touch® Methode hat er ein Lernprogramm für Mensch und Pferd entwickelt, das von etwa 140 Trainern in Deutschland und Europa vermittelt wird aber auch autodidaktisch daheim nachgearbeitet werden kann.

> mehr

Ähnliche Videos

Grundlagen der Handarbeit

Karin Hess-Müller

In diesem Video erklärt Karin Hess-Müller, warum die Handarbeit eine tolle Möglichkeit ist dem Pferd Lektionen mühelos und stressfrei beizubringen. Für die Handarbeit ist es dabei nicht wichtig, dass das Pferd einen gewissen Ausbildungsstand oder ein gewissen Alter erreicht hat. Neben dem Beibringen von Lektionen eignet sich die Handarbeit mit dem Pferd auch als Abwechslung zum täglichen Training und hilft dabei die Kommunikation zwischen Pferd und Mensch zu vertiefen.

Dauer: 00:20:30 Minuten

Hier geht es zum Video

Jungpferde am Boden vorbereiten

Stefan Schneider

Vom Boden aus kann bereits vor dem Einreiten viel vorbereitet werden. Führtraining und das Anlongieren können genutzt werden, um dem Pferd einerseits beizubringen, auf feine Hilfen zu achten und es andererseits so zu desensibilisieren, dass unerwünschten Fluchtreaktionen vorgebeugt wird.

Dauer: 00:11:22 Minuten

Hier geht es zum Video

Agility mit Pferden Teil 2: Grundlagen der Freiarbeit

Nina Steigerwald

Damit das Motto der Freiarbeit „Ganz ohne Strick, mein Pferd kommt mit“ erfolgreich umgesetzt wird, zeigt Nina Steigerwald, mit welchem Trainingsaufbau Pferde auch in höheren Tempi zuverlässig auf die Signale ihres Menschen achten.

Dauer: 00:26:46 Minuten

Hier geht es zum Video

Angie-Reitkurs Teil 1: Sich das Pferd zum Freund machen

Bibi Degn

Angie, der Schutzengel der Pferde, hilft Kindern in dieser Videoserie aufs Pferd. Die Kinder lernen mit Pferden und Ponys umzugehen, sie zu reiten und eine Verbindung zu ihnen aufzubauen. Im ersten Teil geht es um Vertrauensbildung und eine sichere Balance auf dem Pferderücken.

Dauer: 00:10:43 Minuten

Hier geht es zum Video

Zirkusschule Teil 2: Stillstehen & freies Rückwärtsrichten

Bea Borelle

Mit einem stillstehenden und frei rückwärtsgehenden Pferd können verschiedene Zirkustricks und Elemente einer Freiheitsdressur erarbeitet werden. Bea Borelle zeigt, wie diese beiden Übungen Schritt für Schritt beigebracht und gefestigt werden können.

Dauer: 00:19:16 Minuten

Hier geht es zum Video