Das junge Pferd auf der Hangbahn: Losgelassenheit & Dehnungshaltung erarbeiten



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/1/9/0/de/images/cover.jpg 2016-02-16T00:00:00+01:00

Das abwechslungsreiche Gelände und das häufige Bergauf und Bergab auf der Hangbahn trainieren die Bauchmuskulatur des Pferdes und fördern eine gelockerte Tätigkeit des langen Rückenmuskels. Gerade bei der Arbeit mit jungen Pferden stellt das Hangbahntraining eine effektive Möglichkeit dar, ihnen den Weg in eine korrekte Dehnungshaltung zu zeigen und ihre Losgelassenheit zu verbessern.

Reitmeister Kurd Albrecht von Ziegner kommentiert in diesem Video das Training am Hang zweier unterschiedlicher junger Pferde und ihrer Reiterinnen. Während sich das erste Pferd schnell eingewöhnt und sichtbar losgelassener und taktsicherer wird, macht sich das zweite Pferd noch im Rücken fest und bedarf einer längeren Schrittphase zum Vertrautwerden.

Wichtig ist, dass der Reiter zwar konsequent führt, jedoch nicht versucht eine bestimmte Haltung zu erzwingen: dem Pferd Zeit lassen und es in Ruhe an das Bergauf und Bergab gewöhnen, um Schritt für Schritt das natürliche Gleichgewicht zu finden – das ist einer der wichtigsten Grundsätze.

Themen: Hangbahntraining, Jungpferdearbeit, Losgelassenheit, Dehnungshaltung, Takt

Kurd Albrecht von Ziegner

Kurd Albrecht v. Ziegner, Jahrgang 1918 und ehem. Kavallerie Offizier, ist bekannt als international erfolgreicher Reiter und Ausbilder in mehreren Disziplinen. Als leidenschaftlicher Vertreter der Klassischen Reitkultur setzt er sich dafür ein, ihre Grundsätze weiterzugeben und zu bewahren. 

> mehr

Ähnliche Videos

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major a.D. Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 20:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 2

Anja Beran

In diesem zweiten Teil der Videoreihe wird die Entwicklung des Korrekturpferdes Flamingo zunächst nach knapp drei und noch einmal nach sieben Monaten Ausbildung bei Anja Beran gezeigt. Deutliche Veränderungen sind sichtbar. Manuel Jorge de Oliveira und Dr. Gerd Heuschmann kommentieren wichtige Aspekte der Ausbildung.

Dauer: 13:32 Minuten

Hier geht es zum Video

Erste Ausbildungsschritte der jungen Remonte

Anja Beran

Durch systematische und pferdegerechte Ausbildung kann von Anfang an vermieden werden, dass die Remonte viel falsch macht. Anja Beran und ihr Team geben Einblicke in die Arbeit mit jungen Pferden – vom ersten Anlongieren bis zur Gewöhnung an Trense, Sattel und Reiter.

Dauer: 19:29 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es, mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 16:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Dehnungshaltung Teil 1: Die Biomechanik des "Vorwärts-abwärts"

Reinhart Koblitz

Das Reiten in korrekter Dehnungshaltung ist für die Gesunderhaltung des Pferdes bis ins hohe Alter von zentraler Bedeutung. Jeder Reiter sollte deshalb die biomechanischen Zusammenhänge des korrekten ‚Vorwärts-abwärts“ kennen und dieses Wissen mit in den Sattel nehmen.

Dauer: 11:10 Minuten

Hier geht es zum Video