Das Pas de Deux des Jahrhunderts



https://cdn.wehorse.com/video/image/big/202500-1_pas_de_deux_biig.jpg 2016-03-13T00:00:00+01:00

Einen Tanz haben Dr. Reiner Klimke und Anne-Grethe Jensen mit ihren Pferden Ahlerich und Marzog 1985 aufgeführt. Das Pas de Deux ist eines der berühmtesten in der Geschichte des Dressursports.

In diesem Video wird der legendäre Ritt noch einmal gewürdigt. Die präzise und in bester Manier gerittenen Lektionen variieren von Galopppirouetten, über fliegende Wechsel bis hin zur Piaffe und bestechen durch das hohe Maß der Synchronität zwischen den beiden berühmten Pferd-Reiter-Paaren.

Das Pas de Deux ist ein Muss für Dressurliebhaber, Quadrillenreiter und allgemein Pferdesportbegeisterte! Lassen Sie sich von Dr. Reiner Klimke und Anne-Grethe Jensen mit ihrem Krönungsmarsch von 1985 in ihren Bann ziehen. Können Sie nachvollziehen, warum der Beifall einfach nicht enden wollte?

Themen: Pas de Deux, Dr. Reiner Klimke mit Ahlerich und Anne-Grethe Jensen mit Marzog

Dr. Reiner Klimke

Der Jurist aus Münster war schon zu Lebzeiten eine Reiterlegende. Seine Teilnahme an sechs olympischen Spielen sowie seine Medaillensammlung bei Welt- und Europameisterschaften ist einzigartig und machte ihn zum erfolgreichsten Dressurreiter der Welt.

> mehr

wehorse Videotipps

Ausbildung an der Hand Teil 2: Spanischer Schritt

Karin Hess-Müller

Der Spanische Schritt ist eine wertvolle gymnastizierende Übung, mit der die Beweglichkeit der Schulter des Pferdes vergrößert und der Raumgriff verbessert werden kann.

Dauer: 12:52 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Arbeit mit Reitschülerin Laura an der Hilfengebung

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Saint Ledger steht noch ganz am Anfang seiner Ausbildung. In dieser Unterrichtseinheit geht es vor allem um die Gewöhnung an die Hilfen und das Erreichen der Losgelassenheit auf einem fremden Dressurplatz.

Dauer: 09:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 1: Basisübungen

Karin Hess-Müller

Durch die Arbeit an der Hand können viele Lektionen mühelos und stressfrei unabhängig von Alter und Ausbildungsstand des Pferdes vorbereitet und erlernt werden. Das schafft Abwechslung, motiviert und vertieft die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd.

Dauer: 20:30 Minuten

Hier geht es zum Video

Mit lösender Arbeit zu innerer und äußerer Losgelassenheit

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Andreas Busacker arbeitet mit 4-jährigem Hengst an Takt und Losgelassenheit

Ingrid Klimke

Ingrid Klimke und ihr Mann Andreas Busacker zeigen, wie sie den jungen Hengst Danaro darin unterstützen, sich mehr auf die Reiterhilfen zu konzentrieren, einen gleichmäßigen Takt zu finden und sich in allen drei Gangarten losgelassen zu bewegen.

Dauer: 09:15 Minuten

Hier geht es zum Video