Seitengänge Teil 2: Schulterherein im Unterricht



https://cdn.wehorse.com/video/video/image/big/200990-2_seitengaenge_biig.jpg 2016-03-15T00:00:00+01:00

Das Schulterherein ist nicht nur eine Lektion, die in der Versammlung geritten wird, es hat auch eine nicht zu verachtende versammelnde Wirkung. Korrekt geritten stellt es hohe Anforderungen an Kraft und Beweglichkeit des Pferdes sowie Einwirkung des Reiters dar. Jeder Reiterfehler hat Auswirkungen auf das Gelingen beziehungsweise Nichtgelingen und entscheidet so auch über den gymnastischen Wert dieser so wichtigen Lektion.

Schon ein falsches Tempo, ein an unpassender Stelle liegender Reiterschenkel oder eine ungeschickte Zügeleinwirkung können ein Pferd bei der Ausübung empfindlich stören. Britta Schöffmann achtet deshalb bei der Erarbeitung und Korrektur von Schultervor und Schulterherein zunächst vor allem pingelig auf die Hilfengebung ihrer Reitschüler.

Dabei zeigt sie, wie man mit kleinen Tipps bereits große Veränderungen zum Positiven hin erreichen kann – egal ob geschmeidiger Warmblüter oder etwas "dieseliger" Tinker.

Weitere Teile der Serie:

 

Dr. Britta Schöffmann

Die Journalistin und ehemalige Grand-Prix-Reiterin hat ihr Hobby Pferd zum "vielseitigsten Beruf der Welt" gemacht: Sie reitet, lehrt und schreibt. Ihre Bücher rund um Dressurausbildung werden weltweit gelesen.

> mehr

wehorse Videotipps

Dehnungshaltung Teil 2: Das junge Pferd

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 1

Anja Beran

In dieser Videoreihe wird die besondere Entwicklung des Westfalen-Wallachs Flamingo über einen Zeitraum von vier Jahren dokumentiert. Dieser erste Teil zeigt den 8-jährigen Wallach kurz nachdem er nach einer längeren Weidepause zu Anja Beran und ihrem Team kam.

Dauer: 11:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 1: Technik und Gefühl

Reinhart Koblitz

Die gelungene Parade ist der Schlüssel zu gutem Reiten und basiert auf dem richtigen Zusammenspiel der Hilfen. Keine andere Lektion wird so oft angewendet und ist gleichzeitig mit so viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Erste Ausbildungsschritte der jungen Remonte

Anja Beran

Durch systematische und pferdegerechte Ausbildung kann von Anfang an vermieden werden, dass die Remonte viel falsch macht. Anja Beran und ihr Team geben Einblicke in die Arbeit mit jungen Pferden – vom ersten Anlongieren bis zur Gewöhnung an Trense, Sattel und Reiter.

Dauer: 19:29 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 1: Basisübungen

Karin Hess-Müller

Durch die Arbeit an der Hand können viele Lektionen mühelos und stressfrei unabhängig von Alter und Ausbildungsstand des Pferdes vorbereitet und erlernt werden. Das schafft Abwechslung, motiviert und vertieft die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd.

Dauer: 20:30 Minuten

Hier geht es zum Video