Seitengänge Teil 3: Travers & Renvers



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/2/0/2/de/images/cover.jpg 2016-03-20T00:00:00+01:00

Travers und Renvers vervollkommnen die seitliche Beweglichkeit und damit die Geschmeidigkeit des Pferdes. Vor allem das Travers gilt dabei als Vorbereitung für die späteren Traversalen. Sichere Längsbiegung, Schulter- und Hinterhandkontrolle, eine funktionierende diagonale Hilfengebung sowie ein gutes Zusammenspiel von vorwärts- und seitwärtstreibenden Hilfen sind Grundvoraussetzung und auch Ziel dieser bereits anspruchsvollen, versammelten Lektionen.  

"Fehler in der reiterlichen Einwirkungen haben umgehenden und meist auch erheblichen negativen Einfluss auf die Qualität solcher Lektionen", so Britta Schöffmann. "Kann sich ein Pferd in weniger anspruchsvollen Übungen möglicherweise noch ganz gut selbst aus der Affäre helfen, so wird ihm dies hier nicht mehr gelingen. Vor allem Schwung und Fluss dürfen nicht durch den Reiter gestört werden."

In diversen Lehr-Situationen wird in diesem Video erläutert, worauf es in der jeweiligen Lektion ankommt und wie man diese Übungen miteinander kombinieren kann.

Weitere Teile der Serie:

 

Du lernst in diesem Video:

  • Travers und Renvers: Unterschiede und Eigenschaften der beiden Seitengänge
  • Einwirkungsfehler vermeiden und dein Pferd von Beginn an richtig unterstützen
  • Britta Schöffmann zeigt dir, wie Travers und Renvers korrekt geritten werden
  • So kannst du Seitengänge miteinander kombinieren und vielseitig üben

Dr. Britta Schöffmann

Die Journalistin und ehemalige Grand-Prix-Reiterin hat ihr Hobby Pferd zum "vielseitigsten Beruf der Welt" gemacht: Sie reitet, lehrt und schreibt. Ihre Bücher rund um Dressurausbildung werden weltweit gelesen.

> mehr

Ähnliche Videos

Übungen für das Erarbeiten von gelungenen Übergängen

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, wie man das Reiten von geschmeidigen Übergängen mit dem Pferd üben kann. Die Grundlage hinter den Übungen für bessere Übergänge ist das Verständnis der Hilfengebung bei halben und ganzen Paraden.

Dauer: 00:19:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Warum du dein Pferd vorwärts-abwärts reiten solltest

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, warum man Pferde vorwärts-abwärts reitet und geht dabei vorallem auf die biomechanischen Gründe hinter dem Vorwärts-Abwärts-Reiten ein.

 

Dauer: 00:11:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Arbeit mit Reitschülerin Laura an der Hilfengebung

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Saint Ledger steht noch ganz am Anfang seiner Ausbildung. In dieser Unterrichtseinheit geht es vor allem um die Gewöhnung an die Hilfen und das Erreichen der Losgelassenheit auf einem fremden Dressurplatz.

Dauer: 00:09:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Übungen für das Erarbeiten des Spanischer Schritts

Karin Hess-Müller

In diesem Video zeigt Karin Hess-Müller Übungen mit denen man Pferden den Spanischen Schritt beibringen kann. Besonders geht sie dabei auf die Grundlagen und vorbereitenden Basisübungen ein, die es dem Pferd erleichtern, den Spanischen Schritt korrekt zu erlernen.

Dauer: 00:12:52 Minuten

Hier geht es zum Video

Übungen für das Erarbeiten der Dehnungshaltung mit jungen Pferden

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, wie man die Dehnungshaltung des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 00:10:44 Minuten

Hier geht es zum Video