Königssee Folge 8: Abwechslungsreiches Training mit Rittigkeitsübungen über Cavaletti



https://cdn.wehorse.com/video/video/image/big/211111-8_koenigssee8_biig.jpg 2016-04-14T00:00:00+02:00

Der Hengst Königssee gilt als Musterschüler im Stall von Ingrid Klimke. Umso wichtiger ist es, dass man seinen Eifer fördert und ihn stetig vor neue Herausforderungen stellt, anstatt ihn mit immer gleichen Übungen abzustumpfen. Eine sinnvolle Abwechslung sind zum Beispiel Rittigkeitsübungen im Springsattel über Cavaletti.

Ingrid Klimke übt zunächst die fliegenden Wechsel über dem Cavaletti in Form von Schlangenlinien. Wichtig sind dabei geschmeidige, runde Bögen. Königssee hat die Übung bald durchschaut und konzentriert sich zu sehr auf die Wechsel. Ein erfrischendes Vorwärts oder Trab- und Schrittübergänge zwischendurch helfen dabei, den Hengst wieder zu fokussieren und ihn auf die Hilfen warten zu lassen.

Vier als Kreuz aufgestellte Cavaletti eignen sich hervorragend, um die Versammlungsfähigkeit des Pferdes zu verbessern. In Kleeblattform überwindet Ingrid Klimke nacheinander die kleinen Sprünge und denkt dabei an Viertelpirouetten. In Varianten können auch Volten ohne Wechsel geritten oder ein Sprung über die Mitte des Kreuzes gewagt werden.

Weitere Teile der Serie:
Königssee Folge 7: Ausdruck verbessern & fliegende Wechsel erarbeiten
Königssee Folge 9: Saubere Übergänge, aktives Abfußen und versammelnde Arbeit

Ingrid Klimke

Sie ist Olympiasiegerin und Weltmeisterin und folgt den Spuren ihres berühmten Vaters, der Dressurlegende Dr. Reiner Klimke. Ingrid Klimke ist eine der wenigen Profireiter der Welt, die sowohl in der Dressur als auch in der Vielseitigkeit international erfolgreich reiten.

> mehr

wehorse Videotipps

Die gelungene Parade Teil 2: Übergänge in der Praxis

Reinhart Koblitz

Korrektes Reiten geschieht „von hinten nach vorne“, wie man so schön sagt. Reinhart Koblitz zeigt in diesem Video, was genau das in der Praxis und vor allem für das Reiten von halben und ganzen Paraden bedeutet.

Dauer: 19:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 1

Anja Beran

In dieser Videoreihe wird die besondere Entwicklung des Westfalen-Wallachs Flamingo über einen Zeitraum von vier Jahren dokumentiert. Dieser erste Teil zeigt den 8-jährigen Wallach kurz nachdem er nach einer längeren Weidepause zu Anja Beran und ihrem Team kam.

Dauer: 11:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 3: Piaffe

Karin Hess-Müller

Die Piaffe verlangt ein hohes Maß an Versammlung und Feinabstimmung zwischen Mensch und Pferd. Vom Boden aus lässt sich diese Lektion stressfrei und mit Leichtigkeit erarbeiten und für das Training unterm Sattel vorbereiten.

Dauer: 18:00 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 16:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 20:01 Minuten

Hier geht es zum Video