Grundausbildung im Einspänner



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/2/1/1/de/images/cover.jpg 2016-04-19T00:00:00+02:00

Auf dem Dressurviereck beginnt Tjeerd Velstra damit, auch engere Wendungen zu fahren, um das junge Pferd an die Berührung der Schere zu gewöhnen. Das Rückwärtsrichten ist eine wichtige Gehorsamsübung. Sie darf nie mit Kraft erzwungen werden. Zunächst muss das Pferd im Genick nachgeben und erst dann kann es vorsichtig zum Rückwärtstreten aufgefordert werden.

Das Rückwärtsrichten kann auch bei der Gewöhnung an Wasserhindernisse hilfreich sein. Anstatt das Pferd mit der Peitsche zu drängen und es unnötigem Stress auszusetzen, kann man lieber versuchen, es beim ersten Mal rückwärts ins Wasser gehen zu lassen und ihm so die Angst zu nehmen.

Beim Fahren im Gelände kann das prompte und kraftvolle Anziehen des Wagens geübt werden. Eine besondere Herausforderung ist es für den Fahrer, sein Pferd am Hang anzuhalten und es dann erneut angehen zu lassen - hier zeigt sich die Zugfestigkeit des Fahrpferdes. Tjeerd Velstra fährt mit seinen jungen Pferden regelmäßig ins Gelände, um sie unerschrockener zu machen und an immer mehr unbekannte Situationen zu gewöhnen. Dabei ist es wichtig, Probleme zu erkennen, Lösungen zu finden und das Pferd nicht vor Hindernissen fliehen zu lassen.

Themen: Fahren, Grundausbildung, Einspänner, Dressurfahren, Geländefahren

Du lernst in diesem Video:

  • Dressur- und Geländeübungen mit dem jungen Pferd im Einspänner
  • Die Ausbildung eines unerschrockenen Fahrpferdes: Tipps von Tjeerd Velstra
  • Das Rückwärtsrichten behutsam erarbeiten und als Hilfsmittel nutzen
  • Halten und anfahren am Hang: So trainierst du die Zugfestigkeit

Tjeerd Velstra

Tjeerd Velstra ist einer der bedeutendsten Fahrer der 1980er Jahre und konnte unter anderem in den Jahren 1982 und 1986 die Weltmeisterschaft der Vierspänner für sich entscheiden. Als Trainer, Ausbilder und internationaler Richter machte er sich auch nach seiner aktiven Fahrkarriere einen Namen.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Ausbildungsskala für das Fahrpferd

Frank Lütz

Voraussetzungen für pferdegerechtes und erfolgreiches Fahren sind unter anderem Wendigkeit, Kraft und Durchlässigkeit des Pferdes sowie eine präzise und feine Kommunikation mit dem Fahrer. Das Video erklärt, wie diese Ziele mithilfe der Ausbildungsskala erreicht werden können und zeigt Wege und Übungen, um die einzelnen Elemente im Trainingsalltag zu verbessern. 

Dauer: 00:24:46 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressurfahren mit dem Vierspänner

Tjeerd Velstra

Der Vierspänner gilt nicht umsonst als die Königsdisziplin des Fahrsports. Es erfordert viel Geschick, Gefühl und Erfahrung, um ein solches Gespann harmonisch und in richtiger Haltung im Dressurviereck zu führen. In diesem Video nimmt der zweifache Weltmeister, Tjeerd Velstra, dich quasi mit auf den Kutschbock.

Dauer: 00:23:22 Minuten

Hier geht es zum Video

Richtig Einfahren mit der Doppellonge

Im Video erfährst du, welche Ausrüstungsgegenstände du zum Einfahren brauchst und wie du dein Pferd mit der Doppellonge effektiv auf seine Aufgaben als Fahrpferd vorbereitest.

Dauer: 00:18:16 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundausbildung im Zweispänner

Tjeerd Velstra

Gelingen die Grundlagen einspännig sicher, kann das junge Pferd an die Arbeit im Zweispänner gewöhnt werden. Tjeerd Velstra demonstriert in diesem Video auf welche einzelnen Komponenten es dabei ankommt.

Dauer: 00:15:57 Minuten

Hier geht es zum Video

Die erste Weltmeisterschaft der Vierzugfahrer 1972 in Münster

Die erste Weltmeisterschaft der Vierspänner mitzuerleben - das wäre was gewesen? Kein Problem! Dieses Video aus dem Jahr 1972 nimmt dich mit in die damalige Welt des Fahrsports - von Friesen-Gespannen aus den Niederlanden bis zum Vierspänner der Queen. Wer Weltmeister wurde? Sieh selbst!

Dauer: 00:28:57 Minuten

Hier geht es zum Video