Soma Bay Folge 7: Neue Hindernisse erarbeiten & die Gelassenheit am Sprung fördern



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/2/1/6/de/images/cover.jpg 2016-05-02T00:00:00+02:00

Ingrid Klimke erarbeitet in diesem Video mit Soma Bay etappenweise einen neuen Springparcours. Die Stute begegnet unbekannten Hindernissen manchmal noch skeptisch und hält sich dabei im Rücken etwas fest. Die beiden üben daher die Hindernisse zunächst einzeln und unabhängig vom weiteren Parcours.

Zu Beginn bietet es sich an, einen kleinen einladenden Steilsprung aus dem Trab oder ruhigen Galopp anzureiten. Schritt für Schritt wird der Schwierigkeitsgrad erhöht. Wichtig ist, die Sprünge in der Mitte anzuvisieren, die Wendungen präzise einzuleiten und dabei besonders auf die außen begrenzenden Schenkel- und Zügelhilfen zu achten.

Bei den ersten Versuchen muss Ingrid Klimke Soma Bay noch deutlich motivieren und ihr Sicherheit für den Absprung geben. Es ist gut zu sehen, wie die Stute nach und nach an Selbstvertrauen gewinnt. Am Ende des Trainings zieht Soma Bay die Sprünge von selbst an, lässt den Rücken los und Ingrid Klimke kommt zum "Warten". Trotzdem belässt es die Olympiasiegerin in dieser Trainingseinheit bei der Hälfte des Parcours. Es ist entscheidend, die Stute nicht zu überfordern und das Training individuell an ihre Tagesform anzupassen.

Weitere Teile der Serie:

 

Du lernst in diesem Video:

  • Die Rittigkeit und Sicherheit im Springparcours verbessern
  • Was tun, wenn sich dein Pferd über dem Sprung im Rücken festmacht?
  • Zug zum Sprung entwickeln und zum Warten kommen
  • Tipps von Ingrid Klimke: Finde den richtigen Moment zum Aufhören

Ingrid Klimke

Sie ist Olympiasiegerin und Weltmeisterin und folgt den Spuren ihres berühmten Vaters, der Dressurlegende Dr. Reiner Klimke. Ingrid Klimke ist eine der wenigen Profireiter der Welt, die sowohl in der Dressur als auch in der Vielseitigkeit international erfolgreich reiten.

> mehr

Ähnliche Videos

Dressurtraining mit jungem Vielseitigkeitspferd - Verbesserung des Trabs

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Trakehner-Wallach Parmenides ist ein großrahmiger Vielseitigkeitstyp, dessen Stärken beim Springen und im Gelände liegen. Sein Trab ist wenig ausdrucksvoll, lässt sich aber durch richtiges Gymnastizieren und Geraderichten deutlich verbessern.

Dauer: 00:11:46 Minuten

Hier geht es zum Video

Sitzschule nach der Wanless-Methode

Elaine Butler

Die Wanless-Methode befasst sich detailliert mit dem Reitersitz und der Einwirkung des Reiters auf das Pferd. Lernpsychologie und verständliche Erklärungen, die dem Reiter helfen, Korrekturen richtig umzusetzen, spielen dabei eine wichtige Rolle.

Dauer: 00:18:48 Minuten

Hier geht es zum Video

Übungen für das Erarbeiten der Dehnungshaltung mit jungen Pferden

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, wie man die Dehnungshaltung des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 00:10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 4: Basisarbeit unter dem Sattel

Philippe Karl

Die Abkau- und Biegeübungen werden von Philippe Karl vom Boden aus in die Arbeit unter dem Sattel übertragen. Danach erarbeitet er einfache Übergänge zwischen Schritt und Trab. Korrekt gerittene Seitengänge sind schließlich der Schlüssel zu richtiger Gymnastizierung des Pferdes.

Dauer: 00:18:39 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressurtraining am Hang

Christopher Bartle

Dieses Video zeigt Vielseitigkeitsreiter Andreas Ostholt beim Dressurtraining mit Bundestrainer Christopher Bartle. Die leichte Steigung neben dem Dressurplatz bietet hervorragende Möglichkeiten, die Schub- und Tragkraft der Pferde zu trainieren und dem Reiter ein besseres Gefühl für das Versammeln zu vermitteln.

Dauer: 00:13:09 Minuten

Hier geht es zum Video