Springtraining für jugendliche Reiter: Ruhe, Rhythmus & Richtung in der Linienführung



https://cdn.wehorse.com/video/video/image/big/211116-1_springen_hansepferd_biig.jpg 2016-06-28T00:00:00+02:00

Als Mannschaftseuropameister der Junioren war Lars Meyer zu Bexten früher selbst hocherfolgreich im Springsattel. Heute gibt der in Herford geborene Trainer sein Wissen weltweit an den Springnachwuchs weiter. Von der FEI beauftragt, entwickelt er seit 2004 als Tutor ein internationales Coaching System. Als Sportorganisator und Turnierchef veranstaltet er auf seiner eigenen Anlage die sogenannten „German Friendships“, die neben sportlichen Herausforderungen vor allem die Vernetzung und das gegenseitige Kennenlernen der Springjugend aus der ganzen Welt zum Ziel haben.

In diesem Video demonstriert Lars Meyer zu Bexten eine Unterrichtsstunde auf der Hansepferd in Hamburg. Eine zehnjährige Schülerin beginnt mit einer Gymnastikreihe. Wichtig ist, sie nach und nach ganz langsam aufzubauen, von Trabstangen, über Kreuze, einem Steilsprung bis hin zu einer Reihe mit abschließendem Oxer. Tritt ein Problem auf und verweigert das Pferd zum Beispiel, helfen nur ruhig bleiben, eine Schwierigkeitsstufe zurückgehen und es noch mal versuchen. Wird es danach geschafft, ist das ein guter Abschluss für die Trainingseinheit.

Mit zwei etwas erfahreneren Schülern übt Lars Meyer zu Bexten einen kleinen Parcours. Die Zügel nachfassen, den Sprung anvisieren, ausreichend treiben, manchmal aber auch warten, gerade anreiten und sauber wenden – es gibt viel, was die Jugendlichen gleichzeitig beachten müssen. Geduld haben, sie nicht überfordern und ihnen genau erklären, warum sie welche Hilfen geben sollen, das hat oberste Priorität im Training. Schülerin Anna ist bereits bis zur Klasse M im Springen unterwegs. Mit ihr feilt Lars Meyer zu Bexten an Feinheiten und gestaltet einen technischen Parcours. Enge Wendungen und präzises Anreiten sollen einwandfrei gelingen.

Themen: Springreiten, Springtraining für Kinder & Jungendliche, Reitunterricht, Parcoursspringen, Linienführung

Lars Meyer zu Bexten

Als Mannschaftseuropameister der Junioren war Lars Meyer zu Bexten früher selbst hocherfolgreich im Springsattel. Heute gibt der ehemalige Bundestrainer der Junioren sein Wissen als international anerkannter Trainer und Richter an den Springnachwuchs weiter.

> mehr

wehorse Videotipps

Sitzschule für Springreiter

Karsten Huck

Ein unabhängiger, stabiler Sitz im Gleichgewicht ist eine der Voraussetzungen für sicheres und harmonisches Reiten. Sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Reiter profitieren von diesen Übungen an der Longe, mit denen die Balance in der Bewegung und über dem Sprung geschult werden.

Dauer: 15:54 Minuten

Hier geht es zum Video

Springgymnastik für das 5-jährige Pferd

Ingrid Klimke

Nach der ersten Gewöhnung an kleine Hindernisse im Alter von 4 Jahren, werden die Anforderungen für die 5-Jährigen nun etwas gesteigert. Das Gymnastikspringen lockert und stärkt die Muskulatur und fördert die Koordination und Geschicklichkeit der jungen Pferde.

Dauer: 13:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Die richtige Ausrüstung für Springpferde

Karsten Huck

Um sportliche Leistung harmonisch und erfolgreich durchführen zu können, müssen sich Pferd und Reiter wohlfühlen. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist es, sich mit der Ausrüstung des Pferdes auseinanderzusetzen.

Dauer: 08:56 Minuten

Hier geht es zum Video

Springtraining: Besser taxieren

Christopher Bartle

Im Parcours ist das Reiten zwischen den Sprüngen besonders wichtig, um das Anreiten und den Absprung am nächsten Hindernis optimal vorzubereiten. Dieses Video zeigt eine Springstunde mit Bundestrainer Christopher Bartle.

Dauer: 13:56 Minuten

Hier geht es zum Video

Gewöhnung an erste Geländesprünge

Ingrid Klimke

Das Reiten in ungewohnter Umgebung und auf unterschiedlichen Untergründen festigt die Trittsicherheit und das Selbstvertrauen junger Pferde. Die richtige Gewöhnung an erste Geländesprünge und Wasserdurchritte legt den Grundstein für das weitere Training.

Dauer: 21:44 Minuten

Hier geht es zum Video