Schwarzwälder Füchse



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/2/3/9/de/images/cover.jpg 2016-07-01T00:00:00+02:00

Wusstest du, dass in St. Märgen im Schwarzwald seit 1949 regelmäßig sogenannte Rossfeste zu Ehren der Schwarzwälder Füchse veranstaltet werden? Die Pferderasse zählt zum Kulturgut der Region und nicht nur die Einwohner verehren sie unter anderem für ihren starken Arbeitswillen und ihre Verlässlichkeit. Mit Fohlen- und Stutenschauen, einem Festumzug und verschiedenen Showeinlagen feiern rund 20.000 Gäste die Dunkelfüchse mit der hellen Mähnenpracht.

Die organisierte Zucht der Schwarzwälder Füchse begann Ende des 19. Jahrhunderts. Auf dem bekannten Landgestüt Marbach zeigt die Vorauswahl zur Körung, worauf bei den edlen Dunkelfüchsen besonders geachtet wird: Langlebigkeit, Ausdauer, Fruchtbarkeit, Gutmütigkeit sowie harte Hufe und klare Gelenke sind nur einige der Kriterien. Verbreitet ist vor allem die M-Linie, zurückgehend auf einen der sechs Stammhengste. Auf dem Gestütshof St. Johann wird der Zuschauer Zeuge einer Zugleistungsprüfung prämierter Hengste.

Auch in Deutschland setzen einige Landwirte die Schwarzwälder Füchse noch als Arbeitspferde ein. Drei „Pferdestärken“ ziehen ein Mähwerk, zwei andere genießen ihre vier- bis fünfjährige Ausbildung als Rückepferde bei der Waldarbeit. Ein schonender Muskelaufbau sowie prompte Reaktion auf Hilfen und Anweisungen sind dabei unerlässlich. Doch der Schwarzwälder kann noch viel mehr: Als Reit- oder Kutschpferd, als Voltigier- oder Therapiepferd und insgesamt als zuverlässiger, gutmütiger und treuer Partner bereitet er zahlreichen Pferdebegeisterten weltweit große Freude! 

Themen: Pferderassen, Pferdezucht, Kaltblüter, Schwarzwälder Füchse

Du lernst in diesem Video:

  • Ein vielseitiges Rasseportrait über die beliebten Schwarzwälder Füchse
  • Lerne ihre vielen Einsatzbereiche kennen und sei beim Rossfest dabei
  • Die Besten der Besten: Das macht einen guten Schwarzwälder aus
  • Beobachte, wie heutzutage Arbeitspferde ausgebildet werden

Ähnliche Videos

Ahlerich in New York

Dr. Reiner Klimke

Erlebe Dr. Reiner Klimke und sein Erfolgspferd Ahlerich im Madison Square Garden bei ihrem Auftritt vor einem hingerissenen Publikum. Vor der Kulisse der Weltmetropole New York erinnert dieses Video aus dem Jahr 1987 an die Dressurkünste dieses großartigen Paares.

Dauer: 00:12:32 Minuten

Hier geht es zum Video

Der Weg des Siegers

Ein wahrer historischer Schatz: Dieser Film aus dem Jahr 1936 gewährt wertvolle Einblicke in den Pferderennsport und die Vollblutzucht der Vergangenheit: Erinnerungen von der Pferdeausbildung auf traditionsreichen Gestüten bis zum berühmten Derby in Hamburg Horn.

Dauer: 00:14:56 Minuten

Hier geht es zum Video

Trakehner im 21. Jahrhundert

Jan Tönjes

Der Trakehner - eine Pferderasse, die aus dem aktuellen Turniersport und Zuchtbetrieb nicht wegzudenken ist. Dieser Film aus dem Jahr 2005 porträtiert bedeutende Hengste und ihre Nachkommen.

Dauer: 00:52:38 Minuten

Hier geht es zum Video

Mit dem Blick nach Osten: Eine Reise nach Trakehnen mit Hans Joachim Köhler

Hans Joachim Köhler

Hans Joachim Köhler verwirklicht in diesem Film von 1992 seinen Traum einer Reise nach Trakehnen. Erinnere dich gemeinsam mit dem bekannten Hippologen an die Hochzeit der ostpreußischen Pferdezucht und sei dabei, wenn er die verbliebenen Spuren im Trakehnen der 90er Jahre entdeckt.

Dauer: 00:47:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Magic of Classical Dressage

Dr. Reiner Klimke

Klassische Dressurkunst zum Genießen! Diese Zeitlupenstudien stellen eine Collage aus Archivaufnahmen einiger der weltbesten Dressurreiter der 70er und 80er Jahre dar. Untermalt mit klassischer Musik laden sie zum Erinnern ein und bieten Raum für Inspirationen.

Dauer: 00:30:06 Minuten

Hier geht es zum Video