Weltmeyer



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/2/4/9/de/images/cover.jpg 2016-07-28T00:00:00+02:00

Hermann Meyer, der Züchter von Weltmeyer, wettete bereits nach der Geburt des Fohlens auf seinen Erfolg - und er sollte Recht behalten. Der weltbekannte Stempelhengst sammelte souverän einen Titel nach dem anderen: Siegerhengst, Bundeschampion, Leistungsprüfungssieger. Der Hannoveraner ist zum Inbegriff für den größten Pferdezuchtverband der Welt geworden.

Dieser Film aus dem Jahr 2001 ist der Karriere von Weltmeyer gewidmet. Interviews mit Menschen, die seinen Werdegang maßgeblich beeinflusst haben und vielseitiges Archivmaterial rufen detaillierte Erinnerungen an den World Cup-Sohn wach und liefern Hintergrundinformationen über das Leben, den Charakter und die Besonderheiten des Ausnahmehengstes.

Sowohl die Abstammung von Weltmeyer, als auch seine erfolgreichen Nachkommen werden ausführlich diskutiert und beleuchtet. Der Einfluss von Weltmeyer reicht weit über die Grenzen Hannovers. Der Stempelhengst hat Zuchtgeschichte geschrieben. Erinnern Sie sich mithilfe des Films an dieses außergewöhnliche Pferd und tauchen Sie in die zahlreichen Erfolgsgeschichten ein, die er geschrieben hat!

Themen: Weltmeyer, Hengste, Hannoveraner, Zucht

Jan Tönjes

Der Chefredakteur des ältesten deutschen Pferdesportmagazins St.GEORG hat schon als Student das Thema Pferde und Medien miteinander verquickt. Sein erster Film drehte sich um das Pferd, von dem er noch heute sagt: "Es gibt keinen besseren!" – Donnerhall.

> mehr

Ähnliche Videos

Dehnungshaltung Teil 2: Das junge Pferd

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 00:10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 2

Anja Beran

In diesem zweiten Teil der Videoreihe wird die Entwicklung des Korrekturpferdes Flamingo zunächst nach knapp drei und noch einmal nach sieben Monaten Ausbildung bei Anja Beran gezeigt. Deutliche Veränderungen sind sichtbar. Manuel Jorge de Oliveira und Dr. Gerd Heuschmann kommentieren wichtige Aspekte der Ausbildung.

Dauer: 00:13:32 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Arbeit mit Reitschülerin Laura an der Hilfengebung

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Saint Ledger steht noch ganz am Anfang seiner Ausbildung. In dieser Unterrichtseinheit geht es vor allem um die Gewöhnung an die Hilfen und das Erreichen der Losgelassenheit auf einem fremden Dressurplatz.

Dauer: 00:09:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es, mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 00:16:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major a.D. Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 00:20:01 Minuten

Hier geht es zum Video