Die Ausbildungsskala - Losgelassenheit Folge 1: Durch den Körper an die Hand schwingen



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/2/5/4/de/images/cover.jpg 2016-08-10T00:00:00+02:00

Der 6-jährige Wallach Belsasar ist noch nicht ganz fertig im Wachstum, aber mit sehr guten Veranlagungen ausgestattet. In der Trabarbeit legt Uta Gräf besonderen Wert darauf, dass der Wallach fleißig von hinten durch den Körper an die Hand schwingt.

Im Schritt ist es wichtig, durch das Zulassen der Nickbewegung die Losgelassenheit zu fördern. Im Trab reitet Uta Gräf bewusst von hinten nach vorne und „zur Hand hin“, damit das Pferd gleichmäßige Anlehnung an beiden Händen sucht. Sofort vermittelt die Ausbilderin dem Pferd ein gutes Gefühl, so dass es lernt, sich mit der gleichmäßigen Anlehnung wohl zu fühlen. Gebogene Linien und frühe Galoppreprisen fördern in der Lösungsphase die Losgelassenheit und somit auch die ruhige Anlehnung.

Weitere Teile der Serie:
Losgelassenheit Folge 2: Losgelassenheit erhalten, wenn es schwieriger wird

Du lernst in diesem Video:

  • Praktische Übungen zur Erreichung der Losgelassenheit des Pferdes
  • Losgelassenheit und Anlehnung: Geht eins nicht ohne das andere?
  • So gestaltet Uta Gräf ihre Lösungsphase: individuell auf das Pferd eingehen
  • Wie du von hinten nach vorne an deine Hand heranreitest

Uta Gräf

Uta Gräf hat sich durch ihre feine Reitweise in der internationalen Szene einen Namen gemacht. Durch ihre ungewöhnliche Kombination anspruchsvoller Dressurreiterei mit naturnaher Pferdehaltung steht sie Patin für eine sich verändernde Einstellung zum Pferd und zum Dressursport.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Schule der Légèreté Teil 3: Vorbereitende Arbeit vom Boden aus

Philippe Karl

Das Maul des Pferdes ist heilig. Die Einwirkung der Reiterhand sollte dem Pferd bereits vom Boden aus verständlich gemacht werden, um möglichst schonend und sanft durchgeführt werden zu können.

Dauer: 00:11:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung Folge 2: Anlehnung & Aufrichtung jederzeit selbst bestimmen können

Uta Gräf

Beim Training mit dem 5-jährigen Wallach Sir Hugo ist deutlich zu sehen, wie sich über die Anlehnung auch Takt und Losgelassenheit noch weiter verbessern und der Trab aufgrund der verbesserten Anlehnung elastischer wird. Mit dem fertig ausgebildeten Grand-Prix-Pferd Lawrence gibt Uta Gräf lehrreiche Einblicke in den täglichen „Feinschliff“ an Anlehnung und Aufrichtung.

Dauer: 00:12:39 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit bei jungen Pferden verbessern

Ingrid Klimke

In diesem Video zeigt Ingrid Klimke Übungen, mit denen man die Anlehnung und die Durchlässigkeit des Pferdes erarbeiten und verbessern kann.

 

Dauer: 00:16:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Just Paul Folge 4: Treibende Hilfen & feine Anlehnung

Ingrid Klimke

Erlebe in dieser Videoreihe, wie Ingrid Klimke den jungen Wallach Just Paul über einen Zeitraum von zwei Jahren nach bewährten klassischen Grundsätzen ausbildet. Zu Beginn ist es wichtig, dem jungen Pferd die Hilfen verständlich zu machen, damit es lernt, immer feiner auf kleinste Signale zu reagieren.

Dauer: 00:14:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Ausbildungsskala – Takt Folge 1: Über Gleichgewicht und Anlehnung den Takt verbessern

Uta Gräf

Der 5-jährige Wallach Sir Hugo ist zwar inzwischen gut im Takt, das wurde ihm aber zunächst nicht in die Wiege gelegt. Uta Gräf zeigt, wie sie sowohl im Trab als auch im Galopp das Pferd in sicherem Takt und schwingenden Bewegungen reitet.

Dauer: 00:10:19 Minuten

Hier geht es zum Video