Grundausbildung für Western- & Freizeitpferde Teil 3: Erste Schritte mit Reiter



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/2/5/5/de/images/cover.jpg 2016-08-15T00:00:00+02:00

Wie lernt das Pferd, sich mit Zügeln lenken zu lassen? Peter Kreinberg vermittelt dem jungen Pferd die Zügelhilfen zuerst an der Doppellonge vom Boden aus. Das Pferd wird mit entsprechendem Kontaktdruck am Halfter links oder rechts herumgeleitet.

Die Einwirkungen über die Longenleinen sind Impulse mit An- und Abspannung, niemals mit dauerhaftem Druck oder Zug. Mit entsprechenden Wiederholungsübungen entwickelt das Pferd ein gutes Verständnis dafür, sich über die Zäumung lenken und leiten zu lassen.

Das erste Aufsitzen und Reiten verläuft in Ruhe und Schritt für Schritt. Das Pferd lernt das Aufsteigen von beiden Seiten kennen. Der Reiter sitzt zunächst noch passiv im Sattel und beginnt dann nach und nach, die Richtung und das Tempo der Bewegungen zu bestimmen.

Weitere Teile der Serie:

 

Du lernst in diesem Video:

  • So bringst du deinem Pferd die Zügelhilfen vom Boden aus bei
  • Hilfengebung richtig etablieren: Der wichtige Wechsel aus An- und Abspannung
  • Das erste Aufsitzen mit Ruhe und Gelassenheit
  • Die Hilfengebung vom Boden aus in den Sattel übertragen: So geht‘s

Peter Kreinberg

Peter Kreinberg ist vielseitiger Horseman sowie Buch- und Lehrfilmautor. Mit seiner The Gentle Touch® Methode hat er ein Lernprogramm für Mensch und Pferd entwickelt, das von etwa 140 Trainern in Deutschland und Europa vermittelt wird aber auch autodidaktisch daheim nachgearbeitet werden kann.

> mehr

Ähnliche Videos

The Gentle Touch-Bodenschule Teil I: Basisübungen im Überblick

Peter Kreinberg

Leicht wie eine Feder an der Hand und unter dem Reiter, das ist ein Zeichen für eine echte Partnerschaft zwischen Mensch und Pferd. Eine Partnerschaft, die durch Zwanglosigkeit, Verständnis, Respekt und Vertrauen geprägt ist. Mit der The Gentle Touch®-Methode hat Peter Kreinberg ein Lernkonzept entwickelt, bei dem Mensch und Pferd miteinander und voneinander lernen können, um dieses Ziel zu erreichen. Im ersten Teil der Serie gibt er einen Einblick in die Grundlagen seiner Methode.

Dauer: 00:18:28 Minuten

Hier geht es zum Video

The Gentle Touch-Bodenschule Teil II: Garzer lernt erste Verständigungsübungen

Peter Kreinberg

Im zweiten Teil der Serie zeigt Peter Kreinberg am Beispiel des frisch gelegten Wallachs „Garzer“, wie mit Hilfe seiner The Gentle Touch®-Methode aus einem unaufmerksamen, eigenwilligen Youngster ohne Manieren in kurzer Zeit ein aufmerksamer und interessierter Partner wird, der sich willig anleiten läßt. Er zeigt, wie Aufmerksamkeit gewonnen und eine Verständigungsgrundlage entwickelt werden können.

Dauer: 00:12:36 Minuten

Hier geht es zum Video

Gespenster im Dressurviereck besiegen

Uta Gräf

Für den Erfolg auf Turnieren und das harmonische Reiten zu Hause ist es wichtig, dass ein Pferd auch in außergewöhnlichen Situationen möglichst gelassen und aufmerksam bleibt. Uta Gräf zeigt, wie sie ihre Pferde beim ganz normalen Training zu Hause auf Außenreize vorbereitet.

Dauer: 00:13:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundkommunikation am Boden: Pferde spielerisch bewegen

Wolfgang Marlie

Mit seinem Pferd eine Einheit bilden - ein wünschenswertes Ziel für jeden Reiter. Der Weg dorthin beginnt mit der Grundkommunikation am Boden. Wolfgang Marlie demonstriert in diesem Video, wie klare Botschaften über Distanz und Nähe das Vertrauensverhältnis zwischen Pferd und Reiter aufbauen und verstärken.

Dauer: 00:17:19 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Pferdesprache - Kommunikation im Roundpen

Anna Twinney

Pferde verstehen ist nicht unbedingt einfach und oft erklärt sich das Verhalten von Pferden nicht von alleine. In diesem Video zeigt Verhaltensspezialistin Anna Twinney, wie man Pferde und deren Verhalten verstehen kann. Außerdem gibt sie wertvolle Tipps, wie man die Kommunikation zwischen Pferd und Mensch verbessern und die Pferdesprache besser deuten kann.

Dauer: 00:21:03 Minuten

Hier geht es zum Video