Königssee Folge 10: Grundlagen auffrischen nach der Sommerpause



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/2/7/1/de/images/cover.jpg 2016-09-05T00:00:00+02:00

Wie fängt man nach einer sechswöchigen Sommerpause wieder mit dem Training an? Der 6-jährige Königssee durfte sich im Erhaltungstraining entspannen – lediglich longieren, ausreiten und fit halten. Jetzt beginnt Ingrid Klimke wieder mit der Arbeit und bereitet ihn auf das große Turnier in Lyon Ende Oktober vor. Dafür gilt es zunächst, die Grundlagen wieder aufzufrischen, denn ohne sie geht gar nichts.

Zunächst überprüft Ingrid Klimke das prompte Reagieren auf feine, möglichst unsichtbare Hilfen. Königssee soll von alleine fleißig traben und bei den wiederholten Schritt-Trab-Übergängen prompt antreten. Der Vorwärtsimpuls muss sofort ankommen und umgesetzt werden. Wichtig ist dabei erstens, dass Königssee in Selbsthaltung geht. „Ich möchte ihn führen und fühlen aber nicht seinen Kopf tragen“. Zweitens darf das Pferd bei den Trab-Schritt-Trab-Übergängen nicht nur „wippen“, bei dem einen Schritttritt soll wirklich Last auf die Hinterhand aufgenommen werden.

Eine weitere wichtige Grundlage ist das ruhige und geschlossene Stehen. Wenn es aus dem Trab wieder einwandfrei funktioniert, beginnt Ingrid Klimke mit dem ersten Anhalten aus dem Galopp. Die halben und ganzen Paraden müssen korrekt und ohne Verzögerung angenommen werden und die Hinterhand muss als Motor fungieren – erst dann können alle anderen Lektionen darauf aufgebaut werden. Abwechslung im Training durch Übungsvariationen, zulegen und natürlich Pausen sind weiterhin sehr wichtig, vor allem für unseren Musterschüler Königssee, der immer so eifrig mitarbeitet. Die zweite Saisonhälfte kann kommen!

Weitere Teile der Serie:

 

Du lernst in diesem Video:

  • Wie startet man das Dressurtraining nach einer sechswöchigen Pause?
  • Die Hinterhand als Motor: So überprüfst und verbesserst du die Lastaufnahme
  • Halten aus dem Trab und Galopp: So übst du die prompte Annahme der Hilfen
  • Schau dir diesen abwechslungsreichen Aufbau einer Trainingseinheit ab

Ingrid Klimke

Sie ist Olympiasiegerin und Weltmeisterin und folgt den Spuren ihres berühmten Vaters, der Dressurlegende Dr. Reiner Klimke. Ingrid Klimke ist eine der wenigen Profireiter der Welt, die sowohl in der Dressur als auch in der Vielseitigkeit international erfolgreich reiten.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Körpersprache des Reiters Teil 2: Das durchfedernde Bein & die Aufrichtung im Oberkörper

Marlies Fischer-Zillinger

Die besondere Herausforderung eines guten Sitzes ist das Mitschwingen in der Hüfte bei gleichzeitig stabilem Oberkörper. Dazu muss das Bein des Reiters elastisch nach unten federn können und der Oberkörper die richtige Körperspannung haben. Die hier gezeigten Übungen auf und neben dem Pferd helfen dabei, die notwenige Stabilität im Sitz zu erreichen.

Dauer: 00:12:33 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Körpersprache des Reiters Teil 4: Wendungen reiten

Marlies Fischer-Zillinger

In Wendungen sind beide Körperseiten des Reiters gleichwertig an der Führung des Pferdes beteiligt. Das innere Bild eines Zuges, der in einer Kurve beide Schienen gleichermaßen nutzt, verdeutlicht die Einwirkung des Reiters auf gebogenen Linien.

Dauer: 00:13:43 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Körpersprache des Reiters Teil 5: Einseitige Gewichtshilfen

Marlies Fischer-Zillinger

Sowohl beim Reiten von Seitengängen, als auch in der Galopparbeit spricht man von der einseitigen Hilfengebung. Das heißt aber nicht, dass die jeweils andere Körperseite des Reiters passiv bleibt. Das Verhältnis der Einwirkung von innerem und äußerem Gesäßknochen muss stimmig sein.

Dauer: 00:15:39 Minuten

Hier geht es zum Video

Übungen für das Erarbeiten von gelungenen Übergängen

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, wie man das Reiten von geschmeidigen Übergängen mit dem Pferd üben kann. Die Grundlage hinter den Übungen für bessere Übergänge ist das Verständnis der Hilfengebung bei halben und ganzen Paraden.

Dauer: 00:19:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Übungen für das Erarbeiten der Dehnungshaltung mit jungen Pferden

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, wie man die Dehnungshaltung des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 00:10:44 Minuten

Hier geht es zum Video