Springausbildung Teil 2: Sprungtechnik verbessern durch dressurmäßige Arbeit



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/2/8/2/de/images/cover.jpg 2016-10-16T00:00:00+02:00

Anhand von drei Beispielpferden im Training erkennt der Zuschauer, dass ein flüssiges und stressfreies Springen ohne Losgelassenheit und Anlehnung nicht möglich ist. Zahlreiche Übergänge, Zirkel und Volten helfen dabei, das Pferd zu animieren, besser auf die Hilfen zu reagieren. Wenn das Versammeln besser klappt und das Pferd durchlässiger wird, kann das Reiten der Acht in das Springtraining eingebaut werden.

Reagiert das Pferd übereifrig vor den Sprüngen, sind Ruhe und Gelassenheit gefragt. Mit sanften Paraden wird durchpariert und rückwärtsgerichtet. Das Rückwärtsrichten soll dabei als Mittel der Verständigung dienen und nicht als Strafe. Anhand der Analysebilder einer Spezialkamera sieht der Zuschauer, wie das Pferd nach und nach die ideale Flugkurve über dem Sprung entwickelt.

In diesem Video wird die Verzahnung der Bestandteile der Ausbildungsskala mit gutem Anreiten des Sprungs immer wieder deutlich. Mit gezielter Trabarbeit wird dem „Gegen-die-Hand-drücken“ des dritten Beispielspferdes vor dem Sprung entgegengewirkt. Der Zuschauer kann beobachten wie eine verbesserte Anlehnung im Galopp das Anreiten und den Sprungablauf maßgeblich beeinflusst.

Weitere Teile der Serie:

Elmar Pollmann-Schweckhorst

Der Ausbilder und weltweit aktive Trainer gibt seine in über 35 Jahren gesammelte Erfahrung im Springsport an vielversprechende Talente weiter. Mit Gut Bärbroich im Bergischen Land leitet er einen internationalen Leistungsstützpunkt und widmet sich der Pferde- und Reiterausbildung sowie der Springpferdezucht.

> mehr

Ähnliche Videos

Springtraining: Im Handgalopp landen

Christopher Bartle

Das Landen im richtigen Galopp und das Wechseln über dem Sprung erleichtert bei engen Wendungen und wenig Platz die genaue Linienführung im Parcours und das Anreiten des nächsten Sprungs.

Dauer: 09:03 Minuten

Hier geht es zum Video

Gewöhnung an erste Geländesprünge

Ingrid Klimke

Das Reiten in ungewohnter Umgebung und auf unterschiedlichen Untergründen festigt die Trittsicherheit und das Selbstvertrauen junger Pferde. Die richtige Gewöhnung an erste Geländesprünge und Wasserdurchritte legt den Grundstein für das weitere Training.

Dauer: 21:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Sichere Linienführung im Parcours: Distanzen erkennen & richtig taxieren

Karsten Huck

Eine der Herausforderungen beim Springen eines Parcours ist die sichere Linienführung zwischen den Hindernissen. Um jeden Sprung erfolgreich zu meistern, müssen Wendungen korrekt geritten, Distanzen erkannt und der richtige Rhythmus gefunden werden.

Dauer: 14:02 Minuten

Hier geht es zum Video

Springtraining: Besser taxieren

Christopher Bartle

Im Parcours ist das Reiten zwischen den Sprüngen besonders wichtig, um das Anreiten und den Absprung am nächsten Hindernis optimal vorzubereiten. Dieses Video zeigt eine Springstunde mit Bundestrainer Christopher Bartle.

Dauer: 13:56 Minuten

Hier geht es zum Video

Geländetraining mit dem 6-jährigen Pferd

Ingrid Klimke

Aufmerksamkeit, Trittsicherheit und Selbstvertrauen sind nur einige der Eigenschaften, die mit dem Training im Gelände gefördert werden können. In diesem Video kommentiert Ingrid Klimke das Training von drei verschiedenen 6-jährigen Pferden am Berg und im Geländeparcours.

Dauer: 09:34 Minuten

Hier geht es zum Video