Bewegungsgefühl für Reiter Teil 3: Mobilisierung der Gelenke & allgemeine Kräftigung



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/2/8/4/de/images/cover.jpg 2016-10-19T00:00:00+02:00

Die großen Gelenke mobilisieren, stereotype Bewegungsmuster durchbrechen und Blockaden auflösen: Drehbewegungen über die Längsachse und Kreuzmusterbewegungen sind helfende Übungen auf dem Weg zu einem optimalen Sitz ohne Verspannungen oder Ungleichgewichte.

Das Video zeigt mögliche Übungen detailliert und gibt dem Zuschauer eine genaue Anleitung zur einfachen Ausführung. Wichtig ist, nicht über Widerstände hinaus zu arbeiten und immer beidseitig zu mobilisieren. Vor jedem Reiten kurz durchgeführt, merkt der Reiter schon bald einen Unterschied im Bewegungsgefühl auf dem Pferd.

Eine gut trainierte Bauch- und Rückenmuskulatur hilft, aus der Mitte heraus zu reiten und gezielter auf das Pferd einwirken zu können. Unterschiedliche Kräftigungsübungen setzen sich in diesem Video in Kombination mit den Mobilisierungsmaßnahmen zu einem effektiven Übungsprogramm für jeden Reiter zusammen.

Weitere Teile der Serie:

 

Du lernst in diesem Video:

  • Du willst mehr? Erstelle dir hier dein ideales Reiterfitness-Programm
  • Bewegungsmuster durchbrechen und besser reiten: Mit diesen Übungen geht‘s
  • Mobilisiere deine Gelenke und löse deine Blockaden für besseres Einwirken
  • Bauch- und Rückentraining: Mit diesen Übungen wirst du ein fitter Reiter

Eckart Meyners

Eckart Meyners war 38 Jahre Dozent für Sportpädagogik an der Universität Lüneburg und befasst sich seit Jahrzehnten mit dem Thema Bewegungslehre beim Reiten. Er schult Reiter, Ausbilder und Richter der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und gibt weltweit Kurse.

> mehr

Ähnliche Videos

Aufwärm- & Lockerungsübungen im Sattel: Vorher – Nachher

Eckart Meyners

In diesem Video siehst du eine praktische Anwendung des 6-Punkte-Programms im Sattel. Die Pferdewirtin und Redakteurin Kerstin Niemann probiert die Übungen von Eckart Meyners während einer Trainingseinheit aus, um damit verschiedene Aspekte ihres Sitzes zu verbessern.

Dauer: 00:20:41 Minuten

Hier geht es zum Video

Übungen für das Erarbeiten von gelungenen Übergängen

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, wie man das Reiten von geschmeidigen Übergängen mit dem Pferd üben kann. Die Grundlage hinter den Übungen für bessere Übergänge ist das Verständnis der Hilfengebung bei halben und ganzen Paraden.

Dauer: 00:19:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Körpersprache des Reiters Teil 5: Einseitige Gewichtshilfen

Marlies Fischer-Zillinger

Sowohl beim Reiten von Seitengängen, als auch in der Galopparbeit spricht man von der einseitigen Hilfengebung. Das heißt aber nicht, dass die jeweils andere Körperseite des Reiters passiv bleibt. Das Verhältnis der Einwirkung von innerem und äußerem Gesäßknochen muss stimmig sein.

Dauer: 00:15:39 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 4: Basisarbeit unter dem Sattel

Philippe Karl

Die Abkau- und Biegeübungen werden von Philippe Karl vom Boden aus in die Arbeit unter dem Sattel übertragen. Danach erarbeitet er einfache Übergänge zwischen Schritt und Trab. Korrekt gerittene Seitengänge sind schließlich der Schlüssel zu richtiger Gymnastizierung des Pferdes.

Dauer: 00:18:39 Minuten

Hier geht es zum Video

Sitz und Hilfengebung der klassischen Reitkunst

Anja Beran

Der korrekte Sitz ist eine Grundforderung der klassischen Reitkunst. Die richtige Position ermöglicht es dem Reiter, sein Pferd „vor sich“ und „am Sitz“ zu haben, so dass es auf feinste Hilfen reagieren kann.

Dauer: 00:12:44 Minuten

Hier geht es zum Video