Bewegungsgefühl für Reiter Teil 3: Mobilisierung der Gelenke & allgemeine Kräftigung



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/2/8/4/de/images/cover.jpg 2016-10-19T00:00:00+02:00

Die großen Gelenke mobilisieren, stereotype Bewegungsmuster durchbrechen und Blockaden auflösen: Drehbewegungen über die Längsachse und Kreuzmusterbewegungen sind helfende Übungen auf dem Weg zu einem optimalen Sitz ohne Verspannungen oder Ungleichgewichte.

Das Video zeigt mögliche Übungen detailliert und gibt dem Zuschauer eine genaue Anleitung zur einfachen Ausführung. Wichtig ist, nicht über Widerstände hinaus zu arbeiten und immer beidseitig zu mobilisieren. Vor jedem Reiten kurz durchgeführt, merkt der Reiter schon bald einen Unterschied im Bewegungsgefühl auf dem Pferd.

Eine gut trainierte Bauch- und Rückenmuskulatur hilft, aus der Mitte heraus zu reiten und gezielter auf das Pferd einwirken zu können. Unterschiedliche Kräftigungsübungen setzen sich in diesem Video in Kombination mit den Mobilisierungsmaßnahmen zu einem effektiven Übungsprogramm für jeden Reiter zusammen.

Weitere Teile der Serie:

 

Du lernst in diesem Video:

  • Du willst mehr? Erstelle dir hier dein ideales Reiterfitness-Programm
  • Bewegungsmuster durchbrechen und besser reiten: Mit diesen Übungen geht‘s
  • Mobilisiere deine Gelenke und löse deine Blockaden für besseres Einwirken
  • Bauch- und Rückentraining: Mit diesen Übungen wirst du ein fitter Reiter

Eckart Meyners

Eckart Meyners war 38 Jahre Dozent für Sportpädagogik an der Universität Lüneburg und befasst sich seit Jahrzehnten mit dem Thema Bewegungslehre beim Reiten. Er schult Reiter, Ausbilder und Richter der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und gibt weltweit Kurse.

> mehr

Ähnliche Videos

Erarbeiten von Takt und Losgelassenheit mit jungen Pferden

Ingrid Klimke

In diesem Video zeigen Ingrid Klimke und Andreas Busacker, wie man bei einem jungen Pferd den Takt und die Losgelassenheit verbessern kann.

Dauer: 00:09:15 Minuten

Hier geht es zum Video

Erste Ausbildungsschritte der jungen Remonte

Anja Beran

Durch systematische und pferdegerechte Ausbildung kann von Anfang an vermieden werden, dass die Remonte viel falsch macht. Anja Beran und ihr Team geben Einblicke in die Arbeit mit jungen Pferden – vom ersten Anlongieren bis zur Gewöhnung an Trense, Sattel und Reiter.

Dauer: 00:19:29 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlagen der Handarbeit

Karin Hess-Müller

In diesem Video erklärt Karin Hess-Müller, warum die Handarbeit eine tolle Möglichkeit ist dem Pferd Lektionen mühelos und stressfrei beizubringen. Für die Handarbeit ist es dabei nicht wichtig, dass das Pferd einen gewissen Ausbildungsstand oder ein gewissen Alter erreicht hat. Neben dem Beibringen von Lektionen eignet sich die Handarbeit mit dem Pferd auch als Abwechslung zum täglichen Training und hilft dabei die Kommunikation zwischen Pferd und Mensch zu vertiefen.

Dauer: 00:20:30 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen, das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 00:08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major a.D. Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 00:20:01 Minuten

Hier geht es zum Video