Angie-Reitkurs Teil 2: Das Pferd verstehen lernen



https://cdn.wehorse.com/video/image/big/4401024-2_angie2_biig.jpg 2016-12-10T00:00:00+01:00

Dieses Video ist Teil des Angie-Reitkurses und lehrt Kindern den respektvollen und freudigen Umgang mit Pferden und Ponys. Gemeinsam erarbeiten sie die Körpersprache des Pferdes, das sanfte Aufsitzen, den richtigen Sitz und die Bodenarbeit.

Was würde ich als Pferd vom Menschen erwarten? Was ist schön für mein Pferd und was mag es nicht? Ein Perspektivwechsel lässt die Kinder ganz schnell verstehen, worauf es im Umgang mit dem Pferd ankommt. Dazu gehört auch das sanfte Aufsitzen, das mit verschiedenen Übungen ganz leicht gelernt werden kann. Schwieriger wird es ohne Sattel: da braucht man zuerst einen Partner.

Einmal auf dem Pferderücken, geht es darum, seinen Sitz so angenehm für das Pferd wie möglich auszurichten. Manchmal schleichen sich Sitzfehler ein. Im Video wird gezeigt, wie es nach und nach gelingt ein neues Körpergefühl zu entwickeln. Bei der Bodenarbeit alleine und zu zweit lernen die Kinder, das Pferd mit Körpersignalen zu führen, anstatt sich vom Pferd führen zu lassen. Die Beobachtung einer Pferdeherde bringt schließlich für alle neue Erkenntnisse über die Sprache der Pferde. Ermöglichen Sie Ihrem Kind die Pferde nicht nur reiten, sondern auch verstehen zu lernen!

Weitere Teile der Serie:

Angie-Reitkurs Teil 1: Sich das Pferd zum Freund machen

Angie-Reitkurs Teil 3: Das gegenseitige Vertrauen vertiefen

Angie-Reitkurs Teil 4: Putzen, Halsringreiten & die ersten kleinen Sprünge

Bibi Degn

Sie ist TTeam-Instruktorin, Trainerin für Connected Riding, passionierte Pädagogin, Tierfreundin und erfahrene Reiterin und Ausbilderin in unterschiedlichen Disziplinen.

> mehr

wehorse Videotipps

Desensibilisierung am Boden und unterm Reiter

Stefan Schneider

Bei der Erziehung und Ausbildung junger Pferde geht es im Großen und Ganzen darum, unerwünschte Reaktionen zu desensibilisieren und erwünschtes Verhalten sensibel zu halten. Die Gewöhnung an verschiedene Gegenstände und Situationen vom Boden aus schafft Vertrauen und erleichtert das Training im Sattel.

Dauer: 19:06 Minuten

Hier geht es zum Video

Freiheitsdressur Teil 3: Freies Longieren & Zirkuslektionen

Christoph Schade

Wenn die Grundlagen und ersten Übungen klappen, kann man anfangen, die Schwierigkeit dadurch zu erhöhen, dass einfache Lektionen weiterentwickelt und aus einiger Distanz abgefragt werden.

Dauer: 25:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Freiheitsdressur Teil 2: Lektionen beibringen

Christoph Schade

Bevor die gesamte Choreographie einer Freiheitsdressur vorgestellt werden kann, müssen die einzelnen Elemente Schritt für Schritt erarbeitet werden. Sind die Grundlagen einmal verstanden, kann der Ausbilder kreativ werden und sich immer neue Aufgaben ausdenken.

Dauer: 16:20 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressurreiten mit Begeisterung Teil 4: Grundlagen für feines Reiten - Haltung, Fütterung und Erziehung

Stefan Schneider

Für Uta Gräf und ihren Mann Stefan Schneider ist feines Reiten nicht nur eine Frage der Reittechnik, sondern vielmehr das Ergebnis des „Gesamtpakets“ aus pferdegerechter Haltung, Fütterung und Training. Turnierpferde in der Herde auf der Koppel sind eher ungewöhnlich, und auch das Reiten ohne normale Halle im Sommer wie im Winter eher selten. Das Ausbildungskonzept von Uta Gräf beinhaltet diese und noch weitere Faktoren, die in diesem Film gezeigt werden.

Dauer: 20:13 Minuten

Hier geht es zum Video

The Gentle Touch-Bodenschule Teil III: Garzer lernt Mitarbeit und Kontrolle

Peter Kreinberg

Im dritten Teil dieser Serie erarbeitet Peter Kreinberg mit dem Hannoveraner-Wallach „Garzer“ mit Übungsreihen aus dem Repertoire seiner The Gentle Touch® Methode gute Manieren am Boden sowie die Voraussetzung für sicheres Verladen. Schwerpunkte sind zweckmäßige Leitseilarbeit und solides Anti-Schreck Training.

Dauer: 20:48 Minuten

Hier geht es zum Video