Angie-Reitkurs Teil 2: Das Pferd verstehen lernen



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/3/0/3/de/images/cover.jpg 2016-12-10T00:00:00+01:00

Dieses Video ist Teil des Angie-Reitkurses und lehrt Kindern den respektvollen und freudigen Umgang mit Pferden und Ponys. Gemeinsam erarbeiten sie die Körpersprache des Pferdes, das sanfte Aufsitzen, den richtigen Sitz und die Bodenarbeit.

Was würde ich als Pferd vom Menschen erwarten? Was ist schön für mein Pferd und was mag es nicht? Ein Perspektivwechsel lässt die Kinder ganz schnell verstehen, worauf es im Umgang mit dem Pferd ankommt. Dazu gehört auch das sanfte Aufsitzen, das mit verschiedenen Übungen ganz leicht gelernt werden kann. Schwieriger wird es ohne Sattel: da braucht man zuerst einen Partner.

Einmal auf dem Pferderücken, geht es darum, seinen Sitz so angenehm für das Pferd wie möglich auszurichten. Manchmal schleichen sich Sitzfehler ein. Im Video wird gezeigt, wie es nach und nach gelingt ein neues Körpergefühl zu entwickeln. Bei der Bodenarbeit alleine und zu zweit lernen die Kinder, das Pferd mit Körpersignalen zu führen, anstatt sich vom Pferd führen zu lassen. Die Beobachtung einer Pferdeherde bringt schließlich für alle neue Erkenntnisse über die Sprache der Pferde. Ermöglichen Sie Ihrem Kind die Pferde nicht nur reiten, sondern auch verstehen zu lernen!

Weitere Teile der Serie:

Bibi Degn

Sie ist TTeam-Instruktorin, Trainerin für Connected Riding, passionierte Pädagogin, Tierfreundin und erfahrene Reiterin und Ausbilderin in unterschiedlichen Disziplinen.

> mehr

Ähnliche Videos

The Gentle Touch-Bodenschule Teil II: Garzer lernt erste Verständigungsübungen

Peter Kreinberg

Im zweiten Teil der Serie zeigt Peter Kreinberg am Beispiel des frisch gelegten Wallachs „Garzer“, wie mit Hilfe seiner The Gentle Touch®-Methode aus einem unaufmerksamen, eigenwilligen Youngster ohne Manieren in kurzer Zeit ein aufmerksamer und interessierter Partner wird, der sich willig anleiten läßt. Er zeigt, wie Aufmerksamkeit gewonnen und eine Verständigungsgrundlage entwickelt werden können.

Dauer: 00:12:36 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundkommunikation am Boden: Pferde spielerisch bewegen

Wolfgang Marlie

Mit seinem Pferd eine Einheit bilden - ein wünschenswertes Ziel für jeden Reiter. Der Weg dorthin beginnt mit der Grundkommunikation am Boden. Wolfgang Marlie demonstriert in diesem Video, wie klare Botschaften über Distanz und Nähe das Vertrauensverhältnis zwischen Pferd und Reiter aufbauen und verstärken.

Dauer: 00:17:19 Minuten

Hier geht es zum Video

Freiheitsdressur Teil 1: Die Grundlagen

Christoph Schade

Eine harmonische Freiheitsdressur ist ein toller Beweis für funktionierende Kommunikation zwischen Pferd und Ausbilder. Das Training dafür bietet viel Abwechslung, trägt zur Erziehung des Pferdes bei und schafft Vertrauen.

Dauer: 00:24:50 Minuten

Hier geht es zum Video

Freiheitsdressur Teil 3: Freies Longieren & Zirkuslektionen

Christoph Schade

Wenn die Grundlagen und ersten Übungen klappen, kann man anfangen, die Schwierigkeit dadurch zu erhöhen, dass einfache Lektionen weiterentwickelt und aus einiger Distanz abgefragt werden.

Dauer: 00:25:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Jungpferde am Boden vorbereiten

Stefan Schneider

Vom Boden aus kann bereits vor dem Einreiten viel vorbereitet werden. Führtraining und das Anlongieren können genutzt werden, um dem Pferd einerseits beizubringen, auf feine Hilfen zu achten und es andererseits so zu desensibilisieren, dass unerwünschten Fluchtreaktionen vorgebeugt wird.

Dauer: 00:11:22 Minuten

Hier geht es zum Video