Magic of Classical Dressage



https://cdn.wehorse.com/video/image/big/202500-3_magic_biig.jpg 2016-12-11T00:00:00+01:00

Liselott Schindling-Rheinberger auf dem Weg zur Goldmedaille bei den Olympischen Sommerspielen 1972 in München, Christine Stückelberger auf Granade bei der WM 1982, Jean Bemelmans 1984 bei der Morgenarbeit, Annemarie Sanders-Keijzer auf Ammon, einem Vollbruder von Ahlerich und Christopher Bartle 1986 in Aachen sind nur einige der Reiter, die in diesem Video bei unterschiedlichen Ritten bewundert werden können.

Untermalt mit klassischer Musik und dargestellt in Zeitlupenstudien wird die Kunst der klassischen Dressur - die korrekte Haltung, die präzise Ausführung der Lektionen und der faszinierende Ausdruck - besonders hervorgehoben.

Dem weltweit siegreichsten Dressurreiter Dr. Reiner Klimke wird am Ende des Videos eine extra lange Sequenz gewidmet, die ihn mit unterschiedlichen Erfolgspferden beim Training zeigt.

Themen: Dressur, Alte Meister, klassische Reitkunst

Dr. Reiner Klimke

Der Jurist aus Münster war schon zu Lebzeiten eine Reiterlegende. Seine Teilnahme an sechs olympischen Spielen sowie seine Medaillensammlung bei Welt- und Europameisterschaften ist einzigartig und machte ihn zum erfolgreichsten Dressurreiter der Welt.

> mehr

wehorse Videotipps

Die gelungene Parade Teil 2: Übergänge in der Praxis

Reinhart Koblitz

Korrektes Reiten geschieht „von hinten nach vorne“, wie man so schön sagt. Reinhart Koblitz zeigt in diesem Video, was genau das in der Praxis und vor allem für das Reiten von halben und ganzen Paraden bedeutet.

Dauer: 19:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 1: Technik und Gefühl

Reinhart Koblitz

Die gelungene Parade ist der Schlüssel zu gutem Reiten und basiert auf dem richtigen Zusammenspiel der Hilfen. Keine andere Lektion wird so oft angewendet und ist gleichzeitig mit so viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 3: Piaffe

Karin Hess-Müller

Die Piaffe verlangt ein hohes Maß an Versammlung und Feinabstimmung zwischen Mensch und Pferd. Vom Boden aus lässt sich diese Lektion stressfrei und mit Leichtigkeit erarbeiten und für das Training unterm Sattel vorbereiten.

Dauer: 18:00 Minuten

Hier geht es zum Video

Dehnungshaltung: Die Biomechanik des "Vorwärts-abwärts"

Reinhart Koblitz

Das Reiten in korrekter Dehnungshaltung ist für die Gesunderhaltung des Pferdes bis ins hohe Alter von zentraler Bedeutung. Jeder Reiter sollte deshalb die biomechanischen Zusammenhänge des korrekten ‚Vorwärts-abwärts“ kennen und dieses Wissen mit in den Sattel nehmen.

Dauer: 11:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 16:26 Minuten

Hier geht es zum Video