Akupressur für Pferde Teil 1: Grundlagen der Akupressur



https://cdn.wehorse.com/video/image/big/300050-1_akupressur_biig.jpg 2016-12-20T00:00:00+01:00

Akupressur kann auch der medizinische Laie anwenden. Da die chinesische Heilkunde eine Erfahrungsmedizin ist, benötigt man Zeit, Geduld und Interesse, um umfassende Kenntnisse dieser Heilmethode zu erlangen.

Bei der Entstehung von Krankheiten sind im Sinne der Traditionell Chinesischen Medizin immer Körper und Geist beteiligt. Unter diesem Aspekt erklärt Dr. Ina Gösmeier die unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten der Akupressur und geht auf die Bedeutung dieses ganzheitlichen Ansatzes ein.

Fabulös klingende Begriffe der chinesischen Medizin wie Yin und Yang, Qi, Meridiane oder Wandlungsphasen erklärt sie anschaulich und vermittelt gut verständlich deren Bedeutung für die Akupressur.

Aus der Vielzahl von über 365 Akupunkturpunkten hat Ina Gösmeier 15 Punkte herausgesucht, die beim Pferd vielfältig eingesetzt werden können, da jeder Punkt drei bis fünf Funktionen bzw. Wirkungsweisen hat. Sie erläutert die Auswahlkriterien der einzelnen Punkte und beschreibt ausführlich die drei anzuwendenden Akupressurtechniken: Ausgleichtechnik, Yin-Technik und Yang-Technik. Abschließend stellt sie in diesem Teil die Grundlagen der fünf Pferdetypen vor.

Weitere Teile der Serie:

Akupressur für Pferde Teil 2: Vorbereitung auf die Akupressur

Akupressur für Pferde, Teil 3: Pferdetypen nach Dr. Ina Gösmeier

Akupressur für Pferde, Teil 4: Beschreibung der angewandten Akupressurpunkte

Akupressur für Pferde, Teil 5: Anwendungsbeispiele

Dr. Ina Gösmeier

Ina Gösmeier ist Tierärztin mit Leib und Seele und hat sich auf die Traditionell Chinesische Medizin bei Pferden spezialisiert. Zu ihren vierbeinigen Patienten gehören viele bekannte Superstars. Außerdem ist sie in der universitären Akupunktur-Ausbildung der Tierärzte tätig und reist regelmäßig als Dozentin nach England, Irland und in die USA. Als ausgebildetet Pferdewirtschaftsmeisterin ritt sie selbst Dressur bis Grand Prix.  

> mehr

wehorse Videotipps

Die Schule der Légèreté Teil 1: Theoretischen Grundlagen

Philippe Karl

Wer die Philosophie von Philippe Karl und seiner Schule der Légèreté verstehen will, sollte sich zunächst theoretisch mit den wichtigen Kriterien beschäftigen. Grundlage seiner Lehre ist Harmonie und Balance zwischen Reiter und Pferd. Auf dem Weg der Ausbildung spielt die richtige Einwirkung des Reiters eine entscheidende Rolle.

Dauer: 10:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Gewichtskontrolle beim Pferd: Der Body Condition Score

Katja Möllerherm

Wie kann man objektiv beurteilen, ob ein Pferd sein Idealgewicht hat, zu dick oder zu dünn ist? Fütterungsexpertin Katja Möllerherm zeigt, mit welchen Hilfsmitteln und Methoden das Gewicht eines Pferdes bestimmt werden kann. Während die Messung mit einem Maßband einen guten Überblick gibt, ermöglicht der sogenannte Body Condition Score eine ganzheitliche und individuellere Beurteilung.

Dauer: 14:57 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 1: Technik und Gefühl

Reinhart Koblitz

Die gelungene Parade ist der Schlüssel zu gutem Reiten und basiert auf dem richtigen Zusammenspiel der Hilfen. Keine andere Lektion wird so oft angewendet und ist gleichzeitig mit so viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 1

Anja Beran

In dieser Videoreihe wird die besondere Entwicklung des Westfalen-Wallachs Flamingo über einen Zeitraum von vier Jahren dokumentiert. Dieser erste Teil zeigt den 8-jährigen Wallach kurz nachdem er nach einer längeren Weidepause zu Anja Beran und ihrem Team kam.

Dauer: 11:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Stresspunktmassage Teil 2: Praktische Behandlung

Claus Teslau

In diesem Video demonstriert der Pferdephysiotherapeut Claus Teslau eine Untersuchung und Behandlung mit der Stresspunktmassage nach Jack Meagher. Obwohl das Pferd durch keine besonderen Probleme beim Reiten auffällt, zeigt es an einigen Stresspunkten Schmerzreaktionen, die durch die Behandlung deutlich nachlassen.

Dauer: 11:36 Minuten

Hier geht es zum Video