Ahlerich in New York



https://cdn.wehorse.com/video/image/big/202500-4_ali_in_new_york_biig.jpg 2017-04-24T00:00:00+02:00

Weltstadt, Metropole und Schauplatz der National Horseshow 1987 - New York. Mit seinen Wahrzeichen, seinen riesigen Gebäuden und reizüberfluteten Straßen bietet die Stadt eine ganz besondere Atmosphäre für den Olympiasieger Dr. Reiner Klimke und sein Ausnahmepferd Ahlerich.

Im bekannten Madison Square Garden präsentierte der Münsteraner vor einem begeisterten Publikum seine Dressurkünste. Es ist bemerkenswert zu beobachten, wie gelassen und selbstsicher Ahlerich die ungewohnten Einflüsse und Geräuschquellen auf den Straßen New Yorks und auf dem Abreiteplatz in der fünften Etage hinnimmt.

Sowohl der Ritt mit der gewohnten Perfektion, Präzision und Leichtigkeit als auch die anschließende Ehrung mit der deutschen Nationalhymne ziehen den Zuschauer in ihren Bann und sorgen für Gänsehautmomente.

Themen: Dressur, National Horseshow 1987 New York, Dr. Reiner Klimke & Ahlerich

Dr. Reiner Klimke

Der Jurist aus Münster war schon zu Lebzeiten eine Reiterlegende. Seine Teilnahme an sechs olympischen Spielen sowie seine Medaillensammlung bei Welt- und Europameisterschaften ist einzigartig und machte ihn zum erfolgreichsten Dressurreiter der Welt.

> mehr

wehorse Videotipps

Die gelungene Parade Teil 1: Technik und Gefühl

Reinhart Koblitz

Die gelungene Parade ist der Schlüssel zu gutem Reiten und basiert auf dem richtigen Zusammenspiel der Hilfen. Keine andere Lektion wird so oft angewendet und ist gleichzeitig mit so viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Mit lösender Arbeit zu innerer und äußerer Losgelassenheit

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Arbeit mit Reitschülerin Laura an der Hilfengebung

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Saint Ledger steht noch ganz am Anfang seiner Ausbildung. In dieser Unterrichtseinheit geht es vor allem um die Gewöhnung an die Hilfen und das Erreichen der Losgelassenheit auf einem fremden Dressurplatz.

Dauer: 09:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Erste Ausbildungsschritte der jungen Remonte

Anja Beran

Durch systematische und pferdegerechte Ausbildung kann von Anfang an vermieden werden, dass die Remonte viel falsch macht. Anja Beran und ihr Team geben Einblicke in die Arbeit mit jungen Pferden – vom ersten Anlongieren bis zur Gewöhnung an Trense, Sattel und Reiter.

Dauer: 19:29 Minuten

Hier geht es zum Video