Soma Bay Folge 10: Vertiefen der Lektionen auf dem Weg zur Klasse M



https://cdn.wehorse.com/video/image/big/211109-10_somabay10_biig.jpg 2017-01-18T00:00:00+01:00

Pure Inspiration! Mit ihrem Kommentar direkt vom Sattel aus beginnt Ingrid Klimke in dieser Folge mit Galopparbeit auf der freien Linie. Mit schnell aufeinander folgenden Galopp-Schritt-Galopp Übergängen überprüft sie die prompte Reaktion auf die Hilfen.

Soma Bay lernt schnell, ist übereifrig und springt den fliegenden Wechsel schon vor den Hilfen. In diesem Video erklärt Ingrid Klimke genau, wie sie in einer solchen Situation vorgeht und demonstriert wie es ihr gelingt, Soma Bay wieder zu beruhigen und die Stute dazu zu bringen, auf die Hilfen zu warten. Wichtig ist es, im richtigen Moment aufzuhören und Abwechslung in die Arbeit einzubauen. 

Die Schrittpause wird aktiv genutzt, unter anderem zur Arbeit an den Kurzkehrtwendung. Das Übertreten auf dem Zirkel bereitet die Seitengänge im Trab vor. Dabei hat das „Vorwärts“ immer Vorrang vor dem „Seitwärts“. Die ersten Ansätze der Seitengänge gelingen dann schon erstaunlich gut.

Weitere Teile der Serie:
Soma Bay Folge 9: Erste fliegende Galoppwechsel & Seitengänge erarbeiten

Ingrid Klimke

Sie ist Olympiasiegerin und Weltmeisterin und folgt den Spuren ihres berühmten Vaters, der Dressurlegende Dr. Reiner Klimke. Ingrid Klimke ist eine der wenigen Profireiter der Welt, die sowohl in der Dressur als auch in der Vielseitigkeit international erfolgreich reiten.

> mehr

wehorse Videotipps

Gymnastizierende Cavaletti-Übungen für das 5-jährige Pferd

Ingrid Klimke

Nach der ersten Gewöhnung an Cavaletti, werden die Anforderungen in diesem Video leicht gesteigert. Die Cavaletti-Arbeit auf gebogenen Linien mit vielen Übergängen fördert Takt, Fleiß und Balance.

Dauer: 09:00 Minuten

Hier geht es zum Video

Ingrid Klimke arbeitet mit Reitschülerin Marie an der Dressuraufgabe einer CIC** Prüfung

Ingrid Klimke

Jarome und Marie konnten bereits einige Erfolge auf Vielseitigkeitsturnieren erzielen. In dieser Trainingseinheit mit Olympiasiegerin Ingrid Klimke arbeiten die beiden an der Trabtour der nächsten Vielseitigkeits-Dressur auf M-Niveau.

Dauer: 12:47 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 2: Übergänge in der Praxis

Reinhart Koblitz

Korrektes Reiten geschieht „von hinten nach vorne“, wie man so schön sagt. Reinhart Koblitz zeigt in diesem Video, was genau das in der Praxis und vor allem für das Reiten von halben und ganzen Paraden bedeutet.

Dauer: 19:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 16:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Paul Stecken unterstützt Ingrid Klimke beim Training für eine Dressurpferdeprüfung Klasse L

Ingrid Klimke

Für den 5-jährigen Dresden Mann steht demnächst die Sichtung zum Bundeschampionat an. Ingrid Klimke übt in dieser Trainingseinheit die einzelnen Elemente der bevorstehenden Dressuraufgabe und wird dabei von ihrem Mentor Major Paul Stecken unterstützt.

Dauer: 24:58 Minuten

Hier geht es zum Video