Paul Stecken unterstützt Ingrid Klimke beim Training für eine Dressurpferdeprüfung Klasse L



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/0/3/2/de/images/cover.jpg 2015-01-09T00:00:00+01:00

Dresden Mann ist ein 5-jähriger gekörter Westfälischer Hengst, der bei Ingrid Klimke eine vielseitige und abwechslungsreiche Ausbildung genießt. Demnächst steht die Sichtung für das Bundeschampionat auf dem Programm, bei dem eine Dressurpferdeprüfung der Klasse L geritten wird. Ingrid Klimke nutzt diese Trainingseinheit, um einzelne Lektionen der Aufgabe mit der Unterstützung ihres Mentors Major a. D. Paul Stecken zu üben.

Wie immer wird mit dem Lösen in Dehnungshaltung begonnen. Schnell aufeinanderfolgende Trab-Schritt-Übergänge helfen dem Hengst, vermehrt mit der Hinterhand Last aufzunehmen und sind eine gute Vorbereitung für das Üben von Ganzen Paraden. Es folgen Hinterhandwendungen, Schritt-Galopp-Übergänge, einfache Galoppwechsel, Außengalopp und zum Schluss die gesamte Aufgabe am Stück. Im letzten Abschnitt dieses Videos zeigt Ingrid, wie sie Ausdruck und Motivation des Pferdes beim Dressurtraining im Gelände verbessert, das auch für Dresden Mann regelmäßig auf dem Plan steht.

Du lernst in diesem Video:

  • Die Vorbereitung auf eine Dressurprüfung der Klasse L mit Ingrid Klimke
  • Paul Steckens Tipps zur Verbesserung von Ausdruck und Durchlässigkeit
  • L-Lektionen kontinuierlich verbessern: so geht‘s
  • Dressurtraining im Gelände für mehr Motivation und Ausdrucksstärke

Ingrid Klimke

Sie ist Olympiasiegerin und Weltmeisterin und folgt den Spuren ihres berühmten Vaters, der Dressurlegende Dr. Reiner Klimke. Ingrid Klimke ist eine der wenigen Profireiter der Welt, die sowohl in der Dressur als auch in der Vielseitigkeit international erfolgreich reiten.

> mehr

Ähnliche Videos

Ausbildung an der Hand Teil 1: Basisübungen

Karin Hess-Müller

Durch die Arbeit an der Hand können viele Lektionen mühelos und stressfrei unabhängig von Alter und Ausbildungsstand des Pferdes vorbereitet und erlernt werden. Das schafft Abwechslung, motiviert und vertieft die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd.

Dauer: 00:20:30 Minuten

Hier geht es zum Video

Dehnungshaltung Teil 2: Das junge Pferd

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 00:10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 2

Anja Beran

In diesem zweiten Teil der Videoreihe wird die Entwicklung des Korrekturpferdes Flamingo zunächst nach knapp drei und noch einmal nach sieben Monaten Ausbildung bei Anja Beran gezeigt. Deutliche Veränderungen sind sichtbar. Manuel Jorge de Oliveira und Dr. Gerd Heuschmann kommentieren wichtige Aspekte der Ausbildung.

Dauer: 00:13:32 Minuten

Hier geht es zum Video

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major a.D. Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 00:20:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 2: Spanischer Schritt

Karin Hess-Müller

Der Spanische Schritt ist eine wertvolle gymnastizierende Übung, mit der die Beweglichkeit der Schulter des Pferdes vergrößert und der Raumgriff verbessert werden kann.

Dauer: 00:12:52 Minuten

Hier geht es zum Video