Ingrid Klimke Symposium Teil 2: Auf dem Weg zur Klasse A



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/3/2/0/de/images/cover.jpg 2017-02-11T00:00:00+01:00

In diesem zweiten Teil des Ingrid Klimke Symposiums demonstriert Ingrid Klimke eine Arbeitsphase auf dem Niveau der Klasse A. Die Reitmeisterin erklärt ihrer Auszubildenden Sophia Schulze Eistrup, wie man mit einem jungen Pferd Schritt für Schritt fleißig abfußende Hinterbeine, einen schwingenden Rücken und eine vertrauensvolle Zügelverbindung erarbeitet. Denn nur dadurch kommt das Pferd in die, dem Ausbildungsstand entsprechende, relative Aufrichtung und zu einer besseren Lastaufnahme der Hinterhand. Ein gutes Hilfsmittel für den Reiter ist auch die sogenannte Zügelbrücke. Mit ihr lernt er, die Hände ruhig zu halten und eine weiche Anlehnung zu finden.

Der Schwerpunkt der Arbeit liegt zunächst auf dem harmonischen Reiten von Übergängen mit halben Paraden. Anschließend folgen Übungen zur Verbesserung der Längsbiegung, zum Reiten ganzer Paraden und zur Schwungentfaltung durch Tempiwechsel. Alle Aufgaben dienen der Stärkung des „Motors“ und der Verfeinerung der Durchlässigkeit.

Weitere Teile der Serie:

 

Du lernst in diesem Video:

  • Erlebe das Ingrid Klimke Symposium noch einmal hautnah mit
  • Auf dem Weg zur Klasse A: Die Schlüsselelemente und wie du sie erarbeitest
  • Halbe Paraden richtig ins Training einbauen: Live-Unterrichtseinheit mit Ingrid
  • Die Zügelbrücke für eine weiche Anlehnung: So kannst du sie direkt ausprobieren

Ingrid Klimke

Sie ist Olympiasiegerin und Weltmeisterin und folgt den Spuren ihres berühmten Vaters, der Dressurlegende Dr. Reiner Klimke. Ingrid Klimke ist eine der wenigen Profireiter der Welt, die sowohl in der Dressur als auch in der Vielseitigkeit international erfolgreich reiten.

> mehr

Ähnliche Videos

Andreas Busacker trainiert mit Flipper versammelnde Lektionen & fliegende Galoppwechsel

Ingrid Klimke

In dieser Trainingseinheit arbeitet Andreas Busacker unterstützt von Ingrid Klimke mit Flipper an mehr Schwung und Ausdruck in den Seitengängen und dem sauberen Durchspringen beim fliegenden Galoppwechsel.

Dauer: 00:27:28 Minuten

Hier geht es zum Video

Paul Stecken unterstützt Ingrid Klimke beim Training für eine Dressurpferdeprüfung Klasse L

Ingrid Klimke

Für den 5-jährigen Dresden Mann steht demnächst die Sichtung zum Bundeschampionat an. Ingrid Klimke übt in dieser Trainingseinheit die einzelnen Elemente der bevorstehenden Dressuraufgabe und wird dabei von ihrem Mentor Major a.D. NPaul Stecken unterstützt.

Dauer: 00:24:58 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen, das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 00:08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlagen von halben und ganzen Paraden

Reinhart Koblitz

In diesem Video zeigt Reinhart Koblitz, warum eine korrekt gerittene Parade der Schlüssel zum guten Reiten ist und warum das richtige Zusammenspiel der Reiter-Hilfen dabei so wichtig ist. Gerade halbe Paraden sind beim Reiten von großer Bedeutung und sind bei vielen Reitern unterschätzt und mit viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 00:16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit bei jungen Pferden verbessern

Ingrid Klimke

In diesem Video zeigt Ingrid Klimke Übungen, mit denen man die Anlehnung und die Durchlässigkeit des Pferdes erarbeiten und verbessern kann.

 

Dauer: 00:16:26 Minuten

Hier geht es zum Video