Aufbaukurs Westernreiten Teil 2: 6 Lektionen für fortgeschrittene Westernreiter



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/3/3/2/de/images/cover.jpg 2017-03-13T00:00:00+01:00

Fliegende Galoppwechsel, flüssige Back-Ups, Stops, Roll-Backs, Spins und Speed-Control im Trab und Galopp – diese Bewegungsmanöver sind das Credo eines gut geschulten Westernpferdes und gehören zum Trainingsprogramm fortgeschrittener Westernreiter. Der bekannte Ausbilder und Trainer Peter Kreinberg zeigt in diesem Teil mit Pferden unterschiedlicher Ausbildungsstufen einen zweckmäßigen und leicht nachvollziehbaren Trainingsaufbau auf. In ruhigen Lernschritten vermittelt er den Weg zu den kontrolliert, leicht und präzise ausgeführten Manövern.

Alle gezeigten Übungsreihen bauen auf die im ersten Teil vorgestellten gymnastizierenden Übungen auf. Anschaulich wird dargestellt, wie ein gutes Timing, präzise Bewegungsabläufe und eine ruhige und motivierte Mitarbeit des Pferdes zwanglos und kontrolliert gefördert und perfektioniert werden. Neben den sechs Manövern sind die Übungsfolgen gut geeignet, um die allgemeine Rittigkeit, Durchlässigkeit und Athletik eines All-Round-Westernpferdes zu verbessern und geben dem Reiter Gelegenheit, seine Hilfengebung zu präzisieren und zu verfeinern.

Weitere Teile der Serie:

Du lernst in diesem Video:

  • Sechs Übungen, die zum Trainingsprogramm fortgeschrittener Westernreiter gehören
  • Sliding Stop, Roll-Backs und Co.: Peter Kreinberg zeigt dir den Weg dorthin
  • Leicht nachvollziehbare Trainingsaufbauten für Pferde unterschiedlicher Niveaus
  • Wege zu mehr Leichtigkeit und Präzision

Peter Kreinberg

Peter Kreinberg ist vielseitiger Horseman sowie Buch- und Lehrfilmautor. Mit seiner The Gentle Touch® Methode hat er ein Lernprogramm für Mensch und Pferd entwickelt, das von etwa 140 Trainern in Deutschland und Europa vermittelt wird aber auch autodidaktisch daheim nachgearbeitet werden kann.

> mehr

Ähnliche Videos

Dressurtraining am Hang

Christopher Bartle

Dieses Video zeigt Vielseitigkeitsreiter Andreas Ostholt beim Dressurtraining mit Bundestrainer Christopher Bartle. Die leichte Steigung neben dem Dressurplatz bietet hervorragende Möglichkeiten, die Schub- und Tragkraft der Pferde zu trainieren und dem Reiter ein besseres Gefühl für das Versammeln zu vermitteln.

Dauer: 00:13:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 4: Basisarbeit unter dem Sattel

Philippe Karl

Die Abkau- und Biegeübungen werden von Philippe Karl vom Boden aus in die Arbeit unter dem Sattel übertragen. Danach erarbeitet er einfache Übergänge zwischen Schritt und Trab. Korrekt gerittene Seitengänge sind schließlich der Schlüssel zu richtiger Gymnastizierung des Pferdes.

Dauer: 00:18:39 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 3: Vorbereitende Arbeit vom Boden aus

Philippe Karl

Das Maul des Pferdes ist heilig. Die Einwirkung der Reiterhand sollte dem Pferd bereits vom Boden aus verständlich gemacht werden, um möglichst schonend und sanft durchgeführt werden zu können.

Dauer: 00:11:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressurtraining mit jungem Vielseitigkeitspferd - Verbesserung des Trabs

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Trakehner-Wallach Parmenides ist ein großrahmiger Vielseitigkeitstyp, dessen Stärken beim Springen und im Gelände liegen. Sein Trab ist wenig ausdrucksvoll, lässt sich aber durch richtiges Gymnastizieren und Geraderichten deutlich verbessern.

Dauer: 00:11:46 Minuten

Hier geht es zum Video

Warum du dein Pferd vorwärts-abwärts reiten solltest

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, warum man Pferde vorwärts-abwärts reitet und geht dabei vorallem auf die biomechanischen Gründe hinter dem Vorwärts-Abwärts-Reiten ein.

 

Dauer: 00:11:10 Minuten

Hier geht es zum Video