Die fünfziger Jahre Teil 1: Spring- und Fahrderby 1951 mit Auftritt der Spanischen Hofreitschule



https://cdn.wehorse.com/video/video/image/big/4401001-1_fuenfziger_jahre_hamburg_1951_biig.jpg 2017-04-15T00:00:00+02:00

Sich überliefertes Wissen und Erfahrungen des Reitsports vor Augen zu führen, das ist nicht nur wichtig für den Umgang mit Pferden, sondern inspiriert auch für das tägliche Training. Lassen Sie sich zurückversetzen in die besten Pferdesportmomente der 50er-Jahre!

Im Jahr 1951 findet das Deutsche Spring- und Dressurderby erst zum dritten Mal seit dem Ende des 2. Weltkriegs wieder statt. Ein besonderes Highlight war der Auftritt der Spanischen Hofreitschule und das Pas de Deux der berühmten Lipizzaner-Hengste. Dieses Video liefert wertvolle Archivaufnahmen des Ereignisses und hat dabei so einige Überraschungen parat.

Sehen Sie außerdem Ausschnitte des damaligen Deutsche Fahrderbys der Vierspänner, das Amazonenspringens und natürlich des großen Springderbys. Wissen Sie noch wer es damals für sich entscheiden konnte? Die Antwort darauf wartet in diesem exklusiven Rückblick in die Vergangenheit des Reitsports.

Themen: Hippologische Erinnerungen, Hans-Heinrich Isenbart, Hamburger Derby, Spanische Hofreitschule

 

Hier kommst du zu Teil 2: Die fünfziger Jahre Teil 2: Spring- und Fahrderby 1952

wehorse Videotipps

Das Pas de Deux des Jahrhunderts

Dr. Reiner Klimke

Der Beifall wollte nicht enden. Das Pas de Deux von Dr. Reiner Klimke und Anne-Grethe Jensen im Jahr 1985 ging als das Pas de Deux des Jahrhunderts in die Reitsportgeschichte ein. Durchleben Sie den legendären Ritt noch einmal mit diesem exklusiven Videomaterial.

Dauer: 11:27 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Deutsche Olympia-Quadrille

Felix Bürkner

Die legendäre deutsche Schulquadrille wurde 1939 von Felix Bürkner konzipiert, 1972 zu den Olympischen Spielen in München vorgeführt und 1985 zum Weltcup Finale neu einstudiert. Erleben Sie in dieser Film-Dokumentation Olympiasieger, Welt- und Europameister wie Isabell Werth, Nicole Uphoff, Monica Theodorescu, Dr. Reiner Klimke, Hubertus Schmidt, Klaus Balkenhol und viele mehr in historischen Quadrillen.

Dauer: 49:28 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Bedeutung der Piaffe Teil 2: Unterstützende Gymnastizierung & Motivation durch Abwechslung

Richard Hinrichs

Mit gezielten Übungen kann der Ausbilder Schwächen seines Pferdes ausgleichen, ohne es dabei zu überfordern oder ihm die Motivation zu nehmen. Die freiwillige, eifrige Mitarbeit ist ein wichtiger Baustein einer erfolgreichen Ausbildung. Abwechslung in der täglichen Arbeit spielt in diesem Zusammenhang eine wesentliche Rolle. 

Dauer: 18:16 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Bedeutung der Piaffe Teil 1: Einleitung & erste Schritte

Richard Hinrichs

Die Piaffe ist kein Selbstzweck, sondern ein wichtiges Element zur Schulung und Gymnastizierung des Pferdes. Richard Hinrichs erarbeitet das erste Verständnis dieser Lektion gern an der Hand vom Boden aus. Dabei lernt das Pferd, die feine Körpersprache des Ausbilders zu lesen. Danach wird das Erlernte unter dem Reiter umgesetzt.

Dauer: 12:17 Minuten

Hier geht es zum Video

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 20:01 Minuten

Hier geht es zum Video