Schule der Légèreté Teil 13: Trabarbeit



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/3/6/9/de/images/cover.jpg 2017-07-16T00:00:00+02:00
Nachdem das Pferd die Grundlagen der Hilfengebung im Halten und im Schritt erlernt hat, können sie in die schnelleren Gangarten übertragen werden. Wichtig ist auch hier zunächst die Überprüfung, ob das Pferd im Maul nachgibt. Selbst, wenn es im Schritt gut funktioniert, kann das im Trab ganz anders aussehen. Der französische Ausbilder Philippe Karl weiß Rat und zeigt seinen Schülern in diesem Video, wie sie ihre Pferde auch im Trab mit der richtigen Einwirkung unterstützen.

Philippe Karl hat eine klare Meinung darüber, was eine gute Dehnungshaltung und Genickbeugung ist und was nicht. Er erklärt unter anderem, wie man sein Pferd mit der Übung „Aktion – Reaktion“ dazu auffordern kann, sich an den Zügel heran zu dehnen. Das Pferd darf sich weder auf den Zügel lehnen, noch hinter ihm verkriechen. Die richtigen Übungen gepaart mit einer präzisen Einwirkung können da Wunder bewirken.

Viele stellen sich die Frage, in welcher Haltung ein junges Pferd denn nun geritten werden sollte. Nach Philippe Karl ist das zweitrangig. Natürlich darf es keine schädigende Position à la Rollkur-Manier sein, „entscheidend ist doch aber, dass ich mein Pferd zu jeder Zeit in jeder beliebigen Kopf-Hals-Position reiten kann, ohne dass es sich verspannt oder Widerstände zeigt.“ Die Trabübungen in diesem Video arbeiten auf dieses Ziel hin.
 

Weitere Teile der Serie:

 

Du lernst in diesem Video:

  • So überträgst du die grundlegende Hilfengebung auf den Trab
  • Lerne, wie du dein Pferd dazu bringst, sich korrekt an deine Hand heranzudehnen
  • So kannst du ein Auf-die-Hand-lehnen oder Verkriechen schrittweise kompensieren
  • Biegearbeit im Trab nach den Grundsätzen der Légèreté

Philippe Karl

Philippe Karl war 13 Jahre lang Bereiter des berühmten Cadre Noir in Frankreich. Er hat sich als Ausbilder, Buchautor und Gründer der Ecole de Légèreté weltweit einen Namen gemacht.

> mehr

Ähnliche Videos

Neues Reiten Teil 7: Natürliche Schiefe

Claudia Butry

Jedes Pferd hat eine natürliche Schiefe. Mit guter Dressurarbeit möchtest du diese ausgleichen und dein Pferd geraderichten, um es gesunderhaltend trainieren zu können. Claudia Butry und ihre Schülerin zeigen dir mehrere Übungen, um die Schiefe schon während der Lösungsphase zu korrigieren.

Dauer: 00:16:54 Minuten

Hier geht es zum Video

Vier Übungen für gleichmäßige Biegung und Gymnastizierung

Schauwacker Filmproduktion

Mit der kalifornische Hackamore kannst du genau wie mit Gebiss Stellung und Biegung erarbeiten. Diese vier Übungen helfen, das Pferd gleichmäßig zu biegen, richtig runde Volten zu reiten und die Lastaufnahme zu verbessern.

Dauer: 00:09:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundausbildung des jungen Pferdes: Durchlässigkeit fördern

Ingrid Klimke

Dein Pferd geht noch nicht in stabiler Anlehnung, du möchtest erreichen, dass es mehr Last aufnimmt und mit deinen Hilfen besser durchkommen? Ingrid Klimke zeigt dir in diesem Video, welche Übungen dir dabei helfen. Die korrekte Abfolge der Hilfen ist dabei entscheidend.

Dauer: 00:10:20 Minuten

Hier geht es zum Video

Neues Reiten Teil 2: Lösungsphase vom Boden aus und im Sattel

Claudia Butry

Die 9-jährige Stute Kitara ist zu Beginn einer Reiteinheit oft etwas steif und wird daher zuerst an der Hand gelöst. Sieh dir an, mit welchen Übungen Claudia Butry der Stute hilft, locker zu werden und nach und nach durch den Körper zu schwingen.

Dauer: 00:13:12 Minuten

Hier geht es zum Video

Drei Übungen für feinere Einwirkung mit dem Bosal

Schauwacker Filmproduktion

Andreas Wagner zeigt dir in diesem Video drei leichte Übung, mit denen du deine Einwirkung mit dem Bosal verbessern kannst! Die Übungen gymnastizieren dein Pferd und helfen Pferd und Reiter ins Gleichgewicht zu bringen.

Dauer: 00:11:22 Minuten

Hier geht es zum Video