So lernen Pferde Reiterhilfen, Teil 3: Lerntheorie – Zügel- und Schenkelhilfen



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/3/7/1/de/images/cover.jpg 2017-07-21T00:00:00+02:00
Der richtige Einsatz der Zügel- und auch der Schenkelhilfen hängt von der richtigen Technik ab und wirkt über Druck erhöhen und Druck nachlassen. Britta Schöffmann erklärt, warum 'Druck' zunächst einmal nichts Verwerfliches ist, bei welcher Zügel- oder Schenkelhilfe Druck auf- und wieder abgebaut wird und warum passendes Timing und richtige Intensität der Einwirkungen dem Pferd helfen, die Reiterhilfen zu verstehen.

"Der Reiter muss dabei lernen, auch mal abwarten zu können", betont Britta Schöffmann, "und dem Pferd so erst einmal die Chance geben, durch ausprobieren herausfinden zu können, welche Reaktion die gewünschte ist." Auf der anderen Seiten sollten alle Hilfen so klar und eindeutig sein, dass Sensibilisierung statt Desensibilisierung eintritt.

Am Beispiel einer jungen Stute werden das beginnende Zusammenspiel von Zügel- und Schenkelhilfen und seine Wirkung auf das Pferd demonstriert. Die Darstellung typischer Reiterfehler hilft, die Zusammenhänge zu verstehen. Ein Exkurs zum Thema "Strafen beim Reiten" zeigt außerdem, warum Strafen keine Lösung sind.
 

Themen: Zügelhilfen, Annehmen, Nachgeben, Riegeln, starre Zügelfaust, Abkauen, Anlehnung, Schenkelhilfen, Druck, Timing, Intensität, Sensibilisierung, Verhaltensformung, Strafe

Weitere Teile der Serie:

Du lernst in diesem Video:

  • Abwarten und Zeit lassen: So versteht dein Pferd die Zügel- und Schnekelhilfen
  • Einfach aber absolut falsch: Das passiert beim Riegeln
  • Exkurs mit Britta Schöffmann: Warum Strafen beim Reiten keine Lösung sind
  • In dieser Beispielunterrichtsstunde bekommst du Übungen zum Nachreiten

Dr. Britta Schöffmann

Die Journalistin und ehemalige Grand-Prix-Reiterin hat ihr Hobby Pferd zum "vielseitigsten Beruf der Welt" gemacht: Sie reitet, lehrt und schreibt. Ihre Bücher rund um Dressurausbildung werden weltweit gelesen.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Körpersprache des Reiters Teil 4: Wendungen reiten

Marlies Fischer-Zillinger

In Wendungen sind beide Körperseiten des Reiters gleichwertig an der Führung des Pferdes beteiligt. Das innere Bild eines Zuges, der in einer Kurve beide Schienen gleichermaßen nutzt, verdeutlicht die Einwirkung des Reiters auf gebogenen Linien.

Dauer: 00:13:43 Minuten

Hier geht es zum Video

Neue Wege der Sitzschulung Teil 23: Bewusst Fehler machen

Sibylle Wiemer

Bein lang, Absatz tief - wie sind diese Anweisungen eigentlich wirklich zu verstehen? Was ist bei der Umsetzung richtig oder falsch? Lerne in diesem Video, wie dich das bewusste Fehlermachen zu mehr Körpergefühl und damit auch zu einer besseren Hilfengebung führt.

Dauer: 00:06:22 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Körpersprache des Reiters Teil 3: Leichttraben und Aussitzen

Marlies Fischer-Zillinger

Häufige Fehler beim Leichttraben sind unruhige Unterschenkel und Hände, die das Pferd in seiner Bewegungsmöglichkeit einschränken. Auch beim Aussitzen wirkt sich ein unruhiger Sitz oder eine unbewegliche Hüfte negativ auf das Pferd aus. Verschiedene Übungen im Sattel und am Boden helfen, Wahrnehmung und Gleichgewicht des Reiters zu verbessern.

Dauer: 00:19:39 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Reitschule Teil 3: Grundlagen der Hilfengebung

Michael Putz

Sitzen wir erst einmal sicher im Sattel, ist der nächste wichtige Schritt auf dem Weg des Reitenlernens, die richtige Verständigung mit dem Pferd zu üben: die Hilfengebung. Das Video geht auf die verschiedenen Arten von Hilfen ein, erklärt, wie sie zusammenhängen und wie man sie Schritt für Schritt richtig einsetzt.

Dauer: 00:08:37 Minuten

Hier geht es zum Video

Degni Shael Teil 1: Aus dem Rennstall zur feinen Dressur

Anja Beran

„Degni“ ist ein Achal Tekkiner mit einjähriger Rennbahnerfahrung in Russland. Sein neues Zuhause ist Gut Rosenhof im Allgäu, wo er von Anja Beran nach klassischen Grundsätzen ausgebildet wird. Schau bei seiner Umstellung und seiner Entwicklung zu und nimm die Grundlagen der klassischen Dressurausbildung für dein Reiten mit.

Dauer: 00:10:04 Minuten

Hier geht es zum Video